- Anzeige -

Netzteil von Cisco3208 defekt

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon Dinniz » 21.12.2015, 17:43

destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon rv112 » 21.12.2015, 23:27

Genau dieses habe ich hier bereits als Ersatz liegen und getestet, funktioniert.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon dj2ub » 30.12.2015, 14:21

Hallo,

dieses Netzteil habe ich auch gekauft und läuft wieder alles ohne Probleme.

Die Rechnung habe ich mit einem Anschreiben nach Köln geschickt. Mal sehen, ob ich die Kosten für das neue Netzteil erstattet bekommen

Gruss

DJ2UB
dj2ub
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.03.2010, 13:35

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon lift_off » 02.01.2016, 14:20

Das scheint mir unterdimensioniert. Meins ist gestern auch qualmend hochgegangen. Die Sicherung flog ebenfalls raus. Ich hab mir ein etwas stärkeres besorgt.
lift_off
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 92
Registriert: 14.12.2007, 15:06

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon rv112 » 02.01.2016, 17:26

Und das bringt was? Das ist das Originalnetzteil und ausreichend für das Modem.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon kevsei2711 » 02.01.2016, 17:30

Was mir aufgefallen ist, ich habe mir ja nicht das originake NT gekauft sondern ein universelles. Es wird nicht so warm und genauso teuer wie das originale.
Bild
kevsei2711
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 21.12.2015, 13:18

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon mauszilla » 02.01.2016, 18:01

lift_off hat geschrieben:Das scheint mir unterdimensioniert. Meins ist gestern auch qualmend hochgegangen. Die Sicherung flog ebenfalls raus. Ich hab mir ein etwas stärkeres besorgt.

Da hast wohl ein Defektes Gerät erwischt. Sowas darf im Normalfall nämlich nicht geschehen. Selbst wenn das Teil zu schwach wäre.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon lift_off » 02.01.2016, 18:24

Das lief zwei Jahre lang ohne Probleme. Dann ist es hochgegangen. Es wurde immer recht warm, aber jetzt nicht wirklich heiß. Ich hab das nächstbeste genommen, was bei Conrad im Regal lag und hab noch ein paar Watt draufgelegt. Bestellen oder UM hinterzurennen war mir irgendwie zu lästig. :zwinker:
lift_off
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 92
Registriert: 14.12.2007, 15:06

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon .:Stefan:. » 09.01.2016, 17:54

Hallo zusammen!

Freitag früh ging mein Internet nicht mehr. Auf einmal. Erst dachte ich der Router benötigt nach x Monaten Dauerbetrieb mal wieder einen Reboot, aber dem war nicht so. Es stellte sich dann nach kurzem Überprüfen heraus, dass das Modem das Problem ist.

In meinem Fall ein Cisco EPC3212 (nicht 3208!). Ist aber wohl auch das Netzteil, nachdem ich die Beiträge hier dazu gefunden habe. Auch mein Modem hat ein Power Rating von 15V, 1A - Netzteil also identisch.

In meiner Not habe ich natürlich, bevor ich hier zu suchen begann, bei UM angerufen und ein neues Modem bestellt. Der Ersatz soll ja wohl ziemlicher Schrott sein, verglichen mit dem Cisco - warum eigentlich?

Bisher ist es nicht geliefert, kommt vielleicht Mitte kommender Woche.

Kann mich nicht mehr erinnern was die Dame der Hotline für ein Modell erwähnte, das ich stattdessen bekommen würde, aber definitiv kein Cisco. Die Dame meinte auch, dass der Kurierfahrer das defekte Modem mitnehmen würde (stimmt das?).

Bin verunsichert was ich machen soll?

Danke für euren Rat.

VG
Stefan
Bild
.:Stefan:.
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 19.02.2011, 16:08

Re: Netzteil von Cisco3208 defekt

Beitragvon robbe » 09.01.2016, 18:04

Wenn du weiterhin ein reines Modem haben möchtest um dahinter vollwertig einen eigenen Router zu betreiben, den Versandauftrag wiederrufen. Falls dafür schon zu spät, Annahme verweigern. Falls es dich nicht stört, einen Zwangsrouter mit sogut wie keinen Einstellungsmöglichkeiten zu bekommen, kannst du es auch beim jetzigen Stand belassen.

Überprüfe aber vorher noch, ob tatsächlich das Netzteil das Problem ist. Lässt sich einfach rausfinden, denn beim defekten Netzteil leuchtet die grüne LED nicht mehr.
In dem Fall einfach ein verünftiges Ersatznetzteil mit den entsprechenden Specs besorgen.
Zuletzt geändert von robbe am 09.01.2016, 18:09, insgesamt 2-mal geändert.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 809
Registriert: 19.02.2013, 18:11

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste