- Anzeige -

Connect Box

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Connect Box

Beitragvon lolametro » 13.02.2016, 12:38

Das Galaxy S3 unterstützt kein AC WLAN.
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild
lolametro
Kabelexperte
 
Beiträge: 206
Registriert: 26.01.2014, 20:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitragvon kridim » 13.02.2016, 16:05

Stimmt, ich hatte zwar irgendwo gelesen das S3 könne AC, aber ich musste die 5er Frequenz in den gemischten Modus schalten bevor ich ins WLAN kam.

Zum derzeitigen Problem: ich habe das Netz entfernt und neu angelegt. Das Passwort geändert. Einen Werksreset durchgeführt. Hat alles nichts gebracht. Ins 2,4er WLAN komme ich übrigens noch. Nur beim 5er bekomme ich die ominöse "Passwort falsch" Meldung. Es scheint auch tatsächlich an der CB zu liegen, denn heute kam zufällig der neue Chromecast an (hatte ihn extra bestellt weil er die 5er Frequenz unterstützt), und der kommt ebenfalls nicht ins 5er, ich soll das Passwort überprüfen sagt er. Na toll, und nu?

Update: Ich habe jetzt mal aus Verzweiflung die Sonderzeichen aus dem Passwort entfernt und siehe da, die Verbindung konnte aufgebaut werden. Eventuell liegt es doch am Endgerät? Wobei es ja mit Sonderzeichen zwei Tage lang funktioniert hat.... :confused:

Der Chromecast kann sich allerdings weiterhin nicht mit der CB verbinden, egal ob im 2,4er oder 5er. Auf dem TV steht er käme ins Netz aber nicht ins Internet, ich solle den Router kontrollieren. Hat hier jemand den Chromecast 2 schon erfolgreich mit der Connect Box ans laufen bekommen? Wenn ja, wie?
kridim
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.07.2009, 19:19

Re: AW: Connect Box

Beitragvon Toxic » 13.02.2016, 16:55

Kannst Du kurz ohne Verschlüsselung testen? Ich hatte mal ein ähnliches Problem, weil ich Sonderzeichen im PW hatte.
BildBild
Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 533
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: Connect Box

Beitragvon kridim » 13.02.2016, 17:14

@Toxic Mein Edit hat sich mit deinem Post überschnitten. Es waren tatsächlich die Sonderzeichen, dabei hatte es zwei Tage lang MIT Sonderzeichen funktioniert. Na ja, ich bin froh dass es wieder läuft. Nur die Verbindung mit dem Chromecast haut nicht hin, auch ohne Sonderzeichen. :wein:
kridim
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.07.2009, 19:19

Re: Connect Box

Beitragvon mastermischke » 14.02.2016, 12:29

Tepco hat geschrieben:Hast du denn in der Connect Box die Option "DMZ" Unter Sicherheit?
Hatte mit meinem TC7200 noch eine reine IPv4 Adresse, durch die Tarifumstellung jetzt plötzlicher wieder nur IPv6 (DS-light).

Die Konfiguration für dein Szenario (Connect Box soll ein selbstgebasteltes Modem sein und Netgear R700 Router übernimmt alle Aufgaben) muss wie folgt sein.

- Sämtliche Firewall-Einträge, Port-Weiterleitungen usw. auf der Connect Box deaktivieren
- DHCP auf CB deaktivieren
- DMZ auf 192.168.0.2 einrichten

Hier werden dann aller Traffic von den Ports ohne Kontrolle hingeschickt.

Den Netgear WAN-Port musst du dann "Statisch" konfigurieren, sodass er an der 192.168.0.2 auf Infos wartet. Einen eigenen DNS-Server z.B. 8.8.8.8 muss auch eingetragen werden (die bekommt der Router normal vom Moden, in dieser Bastellösung nicht). Das Default Gateway für den Netgear R700 muss die 192.168.0.1 sein (CB).

ALLE Funktionen für dein Netzwerk können bei dieser Konfiguration aber NUR noch von deinem R700 Router erledigt werden. Du kannst also nicht die WLAN Funktion von deiner CB nutzen, die Geräte agieren durch die DMZ quasi unabhängig (Ein angeschlossenes Gerät an der CB kann nicht mit dem DHCP des R700 kommunizieren).


Hier noch einmal etwas ausführlicher
viewtopic.php?f=53&t=25442&start=10#p266691


Ich weiss aber nicht, ob das mit der CB so funktioniert. Beim TC7200 hat es geklappt.

mastermischke hat geschrieben:Kurze Frage zum Thema DMZ
Ich habe 2Play und die Connect Box
Ebenfalls habe ich Ipv4

Ich möchte per VPN auf mein Heimnetz zugreifen. Das geht ja so per se mit der ConenctBox erstmal nicht.
Ich habe allerdings einen Router Netgear R7000 im Arbeitszimmer stehen. Dieser ist per LAN mit der connectbox verbunden.
Aktuell ist der Router nur im AP Modus. Also DHCP etc. läuft alles für die Connect Box.
Kann ich den R7000 als DMZ hinterlegen, um so den eingebauten VPN clienten zu nutzen ? Dann müsste natürlich DHCP etc. über den R7000 laufen damit es funtioniert, oder?



Ich habe das mal so versucht umzusetzen.
Auf dem R7000 läuft xvortex als firmware.

DMZ in der CB funktioniert.
Wenn ich am Router (R7000) das WAN aber als statisch konfiguriere und das LAN Kabel im WAN Port habe - habe ich keinen Zugriff auf das Modem und oder das Internet.
Stecke ich das LAN Kabel in einen der LAN Port am R7000 -so habe ich Zugriff auf das Internet und auf das Modem (192.168.0.1)
Hat es etwas damit zu tun, dass folgender Aufbau vorhanden ist?

CB -> 5 Port Gbit-Switch (0815 Teil, lässt sich nicht konfigurieren) Hier geht ein Kabel zum R7000 und dann steckt da noch der AV/Receiver und SAT-Receiver mit dran -> R7000 ?
Muss es wie folgt aussehen ?
CB -> R7000 ?

Dürfte doch eigentlich keinen unterschied machen, oder ?

Was mache ich falsch ?
mastermischke
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 01.09.2009, 22:45

Re: Connect Box

Beitragvon Tepco » 14.02.2016, 14:02

mastermischke hat geschrieben:
Tepco hat geschrieben:Hast du denn in der Connect Box die Option "DMZ" Unter Sicherheit?
Hatte mit meinem TC7200 noch eine reine IPv4 Adresse, durch die Tarifumstellung jetzt plötzlicher wieder nur IPv6 (DS-light).

Die Konfiguration für dein Szenario (Connect Box soll ein selbstgebasteltes Modem sein und Netgear R700 Router übernimmt alle Aufgaben) muss wie folgt sein.

- Sämtliche Firewall-Einträge, Port-Weiterleitungen usw. auf der Connect Box deaktivieren
- DHCP auf CB deaktivieren
- DMZ auf 192.168.0.2 einrichten

Hier werden dann aller Traffic von den Ports ohne Kontrolle hingeschickt.

Den Netgear WAN-Port musst du dann "Statisch" konfigurieren, sodass er an der 192.168.0.2 auf Infos wartet. Einen eigenen DNS-Server z.B. 8.8.8.8 muss auch eingetragen werden (die bekommt der Router normal vom Moden, in dieser Bastellösung nicht). Das Default Gateway für den Netgear R700 muss die 192.168.0.1 sein (CB).

ALLE Funktionen für dein Netzwerk können bei dieser Konfiguration aber NUR noch von deinem R700 Router erledigt werden. Du kannst also nicht die WLAN Funktion von deiner CB nutzen, die Geräte agieren durch die DMZ quasi unabhängig (Ein angeschlossenes Gerät an der CB kann nicht mit dem DHCP des R700 kommunizieren).


Hier noch einmal etwas ausführlicher
viewtopic.php?f=53&t=25442&start=10#p266691


Ich weiss aber nicht, ob das mit der CB so funktioniert. Beim TC7200 hat es geklappt.

mastermischke hat geschrieben:Kurze Frage zum Thema DMZ
Ich habe 2Play und die Connect Box
Ebenfalls habe ich Ipv4

Ich möchte per VPN auf mein Heimnetz zugreifen. Das geht ja so per se mit der ConenctBox erstmal nicht.
Ich habe allerdings einen Router Netgear R7000 im Arbeitszimmer stehen. Dieser ist per LAN mit der connectbox verbunden.
Aktuell ist der Router nur im AP Modus. Also DHCP etc. läuft alles für die Connect Box.
Kann ich den R7000 als DMZ hinterlegen, um so den eingebauten VPN clienten zu nutzen ? Dann müsste natürlich DHCP etc. über den R7000 laufen damit es funtioniert, oder?



Ich habe das mal so versucht umzusetzen.
Auf dem R7000 läuft xvortex als firmware.

DMZ in der CB funktioniert.
Wenn ich am Router (R7000) das WAN aber als statisch konfiguriere und das LAN Kabel im WAN Port habe - habe ich keinen Zugriff auf das Modem und oder das Internet.
Stecke ich das LAN Kabel in einen der LAN Port am R7000 -so habe ich Zugriff auf das Internet und auf das Modem (192.168.0.1)
Hat es etwas damit zu tun, dass folgender Aufbau vorhanden ist?

CB -> 5 Port Gbit-Switch (0815 Teil, lässt sich nicht konfigurieren) Hier geht ein Kabel zum R7000 und dann steckt da noch der AV/Receiver und SAT-Receiver mit dran -> R7000 ?
Muss es wie folgt aussehen ?
CB -> R7000 ?

Dürfte doch eigentlich keinen unterschied machen, oder ?

Was mache ich falsch ?



Der Switch spielt keine Rolle (Netzwerk Layer 2, keine IPs sondern nur MAC-Adressen).
Mach mal ein Screenshot der Konfiguration für den WAN Port und Einstellungen der CB.
Wenn du das LAN Kabel (über Umweg Switch) an den LAN Port des Geräts hängst, und das einfach funktioniert, hast du vermutlich DHCP an der CB nicht deaktiviert, ODER dein R7000 Netz ist auch 192.168.0.***
Tepco
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2016, 20:11

Re: Connect Box

Beitragvon kridim » 14.02.2016, 14:43

Ich versuche noch immer den Chromecast 2 über die Connect Box ans Laufen zu bekommen. Die CC Hilfe faselt was von "AP-Isolierung deaktivieren". Weiß jemand ob das bei der CB standardmäßig aktiviert oder deaktiviert ist? Eine Einstellung dafür scheint es nicht zu geben.
kridim
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.07.2009, 19:19

Re: Connect Box

Beitragvon mastermischke » 14.02.2016, 18:20


Der Switch spielt keine Rolle (Netzwerk Layer 2, keine IPs sondern nur MAC-Adressen).
Mach mal ein Screenshot der Konfiguration für den WAN Port und Einstellungen der CB.
Wenn du das LAN Kabel (über Umweg Switch) an den LAN Port des Geräts hängst, und das einfach funktioniert, hast du vermutlich DHCP an der CB nicht deaktiviert, ODER dein R7000 Netz ist auch 192.168.0.***


Das letzte könnte es natürlich gewesen sein!
Ich werde das mal testen und Rückmeldung geben


Edit:

Das hat jetzt geklappt. Vielen Dank für den Hinweis!
CB hat 192.168.0.1
R7000 hat jetzt 192.168.1.1 (am WAN ist logischerweiße 192.168.0.2 (DMZ))
Allerdings neues "Problem" :-)
Stichwort DDNS.

Ich erhalte immer folgende Info
Der drahtlose Router verwendet derzeitig eine private WAN IP-Adresse. Er befindet sich evtl. im Multi-NAT-Betrieb, wobei DDNS-Service in solcher Umgebung nicht unterstützt wird.
http://www.fotos-hochladen.net/view/wantkfi2colad.jpg
http://www.fotos-hochladen.net/view/wan ... xdo9ag.jpg

Was kann man da machen ?
mastermischke
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 01.09.2009, 22:45

Re: Connect Box

Beitragvon calimero » 15.02.2016, 11:12

Hallo mastermischke,

ich verwende eine andere Konfiguration (Kein DMZ in Verbindung mit dem TC7200). Der R7000 ist bei mir nur als Access Point in Funktion (Firmware TomatoUSB by Shibby). Ist aber natürlich nichts für chronische Paranoiker, da der TC7200 der Router ist! :)

calimero
calimero
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.11.2013, 11:38

Re: Connect Box

Beitragvon Tepco » 15.02.2016, 11:46

Also der WAN port hört nun auf die 192.168.0.2, welche du als DMZ Host auch in der CB eingetragen hast, richtig?
Mit gleichem Netz vom R7000 hat es so nicht funktioniert, nachdem der R7000 ein eigenes Netz hat schon? Wunderbar :)

Das Problem mit DDNS kenn ich. Der R7000 erhält keine externe/öffentliche IP von der CB, sondern nur den kompletten Traffic über die 192.168.0.2. DDNS funktioniert also nicht mehr wie üblich.

Lösung:
Ein eigenes Script/Modul implementieren. Ich konnte das damals bei MikroTik (RouterOS) nach Internetrecherche finden.

Dein Router muss selbst eine Website aufrufen (z.B. www.wieistmeineip.de) und dort die IP rausziehen.

Google mal nach "DDNS behind nat" + dein DDNS Anbieter (z.B. no-ip).
Ich bin mir sicher du kannst mit der installierten FW auf dem R7000 hier was basteln.

mastermischke hat geschrieben:

Der Switch spielt keine Rolle (Netzwerk Layer 2, keine IPs sondern nur MAC-Adressen).
Mach mal ein Screenshot der Konfiguration für den WAN Port und Einstellungen der CB.
Wenn du das LAN Kabel (über Umweg Switch) an den LAN Port des Geräts hängst, und das einfach funktioniert, hast du vermutlich DHCP an der CB nicht deaktiviert, ODER dein R7000 Netz ist auch 192.168.0.***


Das letzte könnte es natürlich gewesen sein!
Ich werde das mal testen und Rückmeldung geben


Edit:

Das hat jetzt geklappt. Vielen Dank für den Hinweis!
CB hat 192.168.0.1
R7000 hat jetzt 192.168.1.1 (am WAN ist logischerweiße 192.168.0.2 (DMZ))
Allerdings neues "Problem" :-)
Stichwort DDNS.

Ich erhalte immer folgende Info
Der drahtlose Router verwendet derzeitig eine private WAN IP-Adresse. Er befindet sich evtl. im Multi-NAT-Betrieb, wobei DDNS-Service in solcher Umgebung nicht unterstützt wird.
http://www.fotos-hochladen.net/view/wantkfi2colad.jpg
http://www.fotos-hochladen.net/view/wan ... xdo9ag.jpg

Was kann man da machen ?
Tepco
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2016, 20:11

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste