- Anzeige -

Connect Box

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Connect Box

Beitragvon conscience » 03.02.2016, 12:57

kridim hat geschrieben:Hallöchen beisammen! Mein Anschluss wird nächste Woche von einem 32er auf einen 120er geschaltet, die Connect Box habe ich schon. Nun lese ich ab und an Sachen wie "jaaa, kein Wunder dass die sch* läuft, sind die Standarteinstellungen!" Nur, ich kenne mich da so gar nicht aus, ich hätte die spontan auch so laufen lassen. Nun also meine Frage: gibt es optimale Einstellungen für das Teil, und wenn ja, wäre wer so lieb die mit uns zu teilen? Oder sind die Einstellungen abhängig vom Nutzer/Einsatz? Wenn das der Fall ist wären da zumindest einige Pointer super. Vielleicht sogar in einem separaten Thread damit es sich leichter finden lässt?



"Optimale Einstellungen" ist ein Schlagwort und hängt von dem Einsatzszenario ab.
Es ist die Frage, ob alle Endgeräte und hier vor allem die Älteren mit auf Performance optimierten Einstellungen kompatibel sind. Für mich geht Kompatibilität vor Performance. Oft kann man das lösen, in dem man zwei verschiedene WLAN Netze einrichtet. Bei mir funkt ein Netz mit 801.11b+g und ein anderes mit 801.11ac.


Beispiel großes Haus oder große Wohnung: dann könnten Einstellungen gefordert sein, die einen Empfang im gesamten Haus oder in der kompletten Wohnung fördern (eventuell mit anderem technischen Hilfsmitteln wie Repeater usw.), wie zum Beipiel eine Kanalbreite von 20MHz und 2.4GHz WLAN im 802.11b+g Modus

Beispiel kleines Appartement oder kleine Wohnung oder ich habe Sichtkontakt und will möglichst viel Speed: dann die möglichst größte Kanalbreite 40 / 80MHz und 5GHz WLAN im AC Modus

Allgemein kann man sagen, dass es sich lohnt, verschiedene WLAN Kanäle auszuprobieren.

Sicherheitseinstellungen können auch die Performance negativ beeinflussen: optimal vermeidet man gemischte Modi wie WPA+WPA2 und wählt WPA2 ausschließlich mit AES aus.
Zuletzt geändert von conscience am 03.02.2016, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
--
Wie immer keine Zeit

Bild
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3631
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Connect Box

Beitragvon BlackFly » 03.02.2016, 18:13

Mir ist gerade eben an der Hotline gesagt worden das bei UM seit kurzem alle Geräte (also sogar auch das TC) als Modem verwendet werden kann. War dies dann mal wieder eine falschmeldung?
Der Hotlinemitarbeiter hat aber auch gleich zur Fritzbox geraten die er persönlich einsetzen würde wenn er ein UM-Router verwenden müsste.

Ich hoffe ja immernoch das meine Störung behoben werden kann ohne das ich mein Cisco hergeben muss, aber falls doch ist natürlich die Frage nach dem Modembetrieb bei der Connect Box (er meinte die wird vorrangig ausgeliefert) sehr interessant für mich, andernfalls würde ich sogar wirklich zur Fritzbox greifen...
BlackFly
Kabelexperte
 
Beiträge: 164
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Connect Box

Beitragvon conscience » 03.02.2016, 20:31

BlackFly hat geschrieben:Mir ist gerade eben an der Hotline gesagt worden das bei UM seit kurzem alle Geräte (also sogar auch das TC) als Modem verwendet werden kann. War dies dann mal wieder eine falschmeldung?
Der Hotlinemitarbeiter hat aber auch gleich zur Fritzbox geraten die er persönlich einsetzen würde wenn er ein UM-Router verwenden müsste.

Ich hoffe ja immernoch das meine Störung behoben werden kann ohne das ich mein Cisco hergeben muss, aber falls doch ist natürlich die Frage nach dem Modembetrieb bei der Connect Box (er meinte die wird vorrangig ausgeliefert) sehr interessant für mich, andernfalls würde ich sogar wirklich zur Fritzbox greifen...


Alle Internetzugangsgeräte haben ein Modem und alle aktuellen Geräte auch einen Router-Funktion inkl. WLAN,
eher ein Fall der sprachlichen Unschärfenrealation
--
Wie immer keine Zeit

Bild
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3631
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Connect Box

Beitragvon Spiniis » 03.02.2016, 20:51

rv112 hat geschrieben:Die CB ist ein Consumergerät, ich denke Deine Erwartungen kann sie nicht erfüllen.

Das sind alles consumer features.
Enterprise gear hat sowas wie UPnP und multicast-to-unicast eher nie. Dort wäre auch ein Router nur ein Router, kein Gerät dass Modem, Switch, Router, Wireless Access Point und Firewall in sich vereint. Intern wird das Gastnetzwerk sehr wahrscheinlich über VLANs realisiert, aber nach eigenen VLANs fragte ich bisher noch gar nicht.

Durch 2-Jahres Verträge mit 1 Jahr Verlängerung ist halt abwarten auf Verbot des Routerzwanges nicht so einfach. Auch mit einem echtem Kabelmodem, dass nur als Bridge agiert, hast nicht wirklich eine große Auswahl an frei erhältichen Routern. Die Router müssten dann DS-Lite nach RFC6334 können. Diese kannst bisher an der Hand abzählen: openwrt, D-Link und AVM.
Daher lohnt es sich die Connect Box genauer anzuschauen.

lolametro hat geschrieben:Hier noch der Screenshot für "Regel erstellen".
Danke.
Kannst die verschiedenen Listen ausklappen. Insbesondere bei Ziel IP Adresse würde ich gerne nur den Interface Identifier eintragen. Bei UM bekommt man leider keinen festen IPv6 Prefix, daher ist es sinnlos hier ganze IPv6 Adressen einzutragen, wenn diese sich nach einem neuen Sync wieder ändern.

lolametro hat geschrieben:Außerdem bei "WLAN Signal" die Kanalbreite auf das Höchste stellen (40 MHz bei 2,4 GHz und 80 MHz bei 5 GHz)
40 MHz bei 2.4 GHz ist ziemlich sinnlos. Störst damit fast alle anderen Basen auf 2.4GHz und kannst es doch selbst kaum nutzen, da es sofort auf 20MHz zurückfallen sollte, sobald 20 MHz Clienten kommen oder eine Störung auftritt (andere Basis mit überlappenden Kanal, Bluetooth, Mikrowellen, ...). Apple hat daher noch nie 40 MHz bei 2.4 GHz unterstützt und Intel lange auch nicht. Viele WLAN-Karten haben es per Default deaktiviert.
Insbesondere wenn 5 GHz hast, kannst das meist für noch höhere Geschwindigkeiten nutzen.

Wäre aber interessant welche Kanäle bei der Connect Box dafür auswählen kannst und was dabei rauskommt.
Bei 2,4GHz kann man leider die überlappenden Kanäle meistens auswählen, nicht so wie bei 5 GHz.
Bei Kanalbreite 20 MHz sollte man nur 1, 6 oder 11 wählen, da man immernoch auf 802.11b mit überbreitem DSSS Rücksicht nehmen muss.
Für Kanalbreite 40 MHz gibts eigentlich nur Kanal 3 (kombiniert Kanal 1 und 5 bei Kanalbreite 20 MHz OFDM). Kanal 11 könnte ev. in Deutschland gehen, wenn alle Geräte auch Kanal 12 und 13 kennen.
Spiniis
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.01.2016, 18:06

Re: Connect Box

Beitragvon rv112 » 03.02.2016, 23:17

Ich nutze bereifts pfSense und behalte als Altkunde vorerst IPv4 bis es dann mal auf v6 geht mit eigenem v4 Tunnel.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Connect Box

Beitragvon lolametro » 04.02.2016, 12:09

Im "Neue IPv6 Filterregel (eingehend)" Menü gibt es folgende Auswahlmöglichkeiten:

Protokoll: Alle, UDP, TCP, UDP/TCP, ICMPv6, ESP, AH, GRE, IPv6Encap, IPv4Encap, IPv6Fragment, L2TP.
Quell IP-Adresse: Alle, Single, Bereich (wenn man Bereich auswählt, kann man IPv6 Adresse und Prefix Länge eingeben. Bei Single nur die IPv6 Adresse.)
Ziel IP-Adresse: wie bei Quell IP-Adresse.

Im 2,4 GHz WLAN kann man immer alle Kanäle auswählen.
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild
lolametro
Kabelexperte
 
Beiträge: 206
Registriert: 26.01.2014, 20:26
Wohnort: BW

Re: Connect Box

Beitragvon tom050505 » 06.02.2016, 14:15

Hallo zusammen,

habe gerade telefonisch von 3play 32000er auf neu 2play 120000er als mehrjähriger Bestandkunde umgestellt
und mir wurde an der UM-Hotline zu 100 Prozent zugesichert, dass ich die weiße Comfort-Box erhalte.
Das TC7200 wird lt. Hotline nicht mehr oder nur in Ausnahmefällen ersandt.
Kündigung oder Kündigungsfristen waren nicht notwendig oder einzuhalten.

Gruß Tom Paderbadom :kafffee:
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Connect Box

Beitragvon mastermischke » 06.02.2016, 16:22

Kurze Frage zum Thema DMZ
Ich habe 2Play und die Connect Box
Ebenfalls habe ich Ipv4

Ich möchte per VPN auf mein Heimnetz zugreifen. Das geht ja so per se mit der ConenctBox erstmal nicht.
Ich habe allerdings einen Router Netgear R7000 im Arbeitszimmer stehen. Dieser ist per LAN mit der connectbox verbunden.
Aktuell ist der Router nur im AP Modus. Also DHCP etc. läuft alles für die Connect Box.
Kann ich den R7000 als DMZ hinterlegen, um so den eingebauten VPN clienten zu nutzen ? Dann müsste natürlich DHCP etc. über den R7000 laufen damit es funtioniert, oder?
mastermischke
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 01.09.2009, 22:45

Re: Connect Box

Beitragvon Tepco » 06.02.2016, 17:13

Hast du denn in der Connect Box die Option "DMZ" Unter Sicherheit?
Hatte mit meinem TC7200 noch eine reine IPv4 Adresse, durch die Tarifumstellung jetzt plötzlicher wieder nur IPv6 (DS-light).

Die Konfiguration für dein Szenario (Connect Box soll ein selbstgebasteltes Modem sein und Netgear R700 Router übernimmt alle Aufgaben) muss wie folgt sein.

- Sämtliche Firewall-Einträge, Port-Weiterleitungen usw. auf der Connect Box deaktivieren
- DHCP auf CB deaktivieren
- DMZ auf 192.168.0.2 einrichten

Hier werden dann aller Traffic von den Ports ohne Kontrolle hingeschickt.

Den Netgear WAN-Port musst du dann "Statisch" konfigurieren, sodass er an der 192.168.0.2 auf Infos wartet. Einen eigenen DNS-Server z.B. 8.8.8.8 muss auch eingetragen werden (die bekommt der Router normal vom Moden, in dieser Bastellösung nicht). Das Default Gateway für den Netgear R700 muss die 192.168.0.1 sein (CB).

ALLE Funktionen für dein Netzwerk können bei dieser Konfiguration aber NUR noch von deinem R700 Router erledigt werden. Du kannst also nicht die WLAN Funktion von deiner CB nutzen, die Geräte agieren durch die DMZ quasi unabhängig (Ein angeschlossenes Gerät an der CB kann nicht mit dem DHCP des R700 kommunizieren).


Hier noch einmal etwas ausführlicher
viewtopic.php?f=53&t=25442&start=10#p266691


Ich weiss aber nicht, ob das mit der CB so funktioniert. Beim TC7200 hat es geklappt.

mastermischke hat geschrieben:Kurze Frage zum Thema DMZ
Ich habe 2Play und die Connect Box
Ebenfalls habe ich Ipv4

Ich möchte per VPN auf mein Heimnetz zugreifen. Das geht ja so per se mit der ConenctBox erstmal nicht.
Ich habe allerdings einen Router Netgear R7000 im Arbeitszimmer stehen. Dieser ist per LAN mit der connectbox verbunden.
Aktuell ist der Router nur im AP Modus. Also DHCP etc. läuft alles für die Connect Box.
Kann ich den R7000 als DMZ hinterlegen, um so den eingebauten VPN clienten zu nutzen ? Dann müsste natürlich DHCP etc. über den R7000 laufen damit es funtioniert, oder?
Tepco
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2016, 20:11

Re: Connect Box

Beitragvon mastermischke » 06.02.2016, 19:04

Erstmal danke für die ausführliche Antwort.
Aber wieso kann ich dann NICHT mehr das WLAN der CB nutzen ?
Besteht da keine Möglichkeit ? Ich frage deshalb, weil die CB und der 7000 räumlich weit auseinander stehen.
mastermischke
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 01.09.2009, 22:45

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste