- Anzeige -

Connect Box

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Connect Box

Beitragvon sedem105 » 18.12.2015, 12:33

rv112 hat geschrieben:
sedem105 hat geschrieben:
rv112 hat geschrieben:TP-Link AP sind preisleistungstechnisch empfehlenswert.

und der wird bei mit als Neukunde trotz ipv6 und Routerzwang funktionieren oder?

Als Access Point, ja. Er ist damit "dumm" und macht nichts als ein WLAN Netz zu stellen. Den Rest macht Dein Zwangsrouter.

hat dieser access point dann nur die funktion, meinen wlan empfang zu verbessern oder kann ich dadurch auch schnellere downloadgeschwindigkeit erreichen?
sedem105
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.12.2015, 17:09

Re: Connect Box

Beitragvon Knifte » 18.12.2015, 13:13

Der ist nur für die Empfangsqualität gut.

MEines Wissens ist es bei APs, die auch selber via WLAN ins Netz eingebunden so, dass dadurch die Geschwindigkeit eher sinkt, da sich ja alle WLAN-Geräte die Bandbreite teilen. Und ein AP sendet und empfängt ja auch nahezu gleich viele Daten, da er die Daten vom Router ja nur an dein LAptop usw. weiterleitet.

Von TP-Link-Geräten, gerade die im Bereich 20-50 Euro, halte ich übrigens eher gesagt gar nix. Da bekommt man genau das, was man bezahlt ;-)
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Connect Box

Beitragvon rv112 » 18.12.2015, 13:41

sedem105 hat geschrieben:
rv112 hat geschrieben:
sedem105 hat geschrieben:hat dieser access point dann nur die funktion, meinen wlan empfang zu verbessern oder kann ich dadurch auch schnellere downloadgeschwindigkeit erreichen?

Wenn Du ihn als AP nutzt klar. Dann bekommt er seine Daten ja via Kabel und erstellt darauß ein WLAN Netz.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 371
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Connect Box

Beitragvon hajodele » 18.12.2015, 14:05

Ein Wahnsinns-Durcheinander, der mit dem Thema nichts mehr zu tun hat:
Knifte bringt die Begriffe Accesspoint und Repeater durcheinander.
Wir sprechen hier von einem Router, der via LAN angeschlossen und ggf. das WLAN des UM-Geräts ausgeschaltet ist.

Die Geschwindigkeit vom Lokalen Netz ins Internet erhöht sich selbstverständlich nicht. Die hängt immer vom Vertrag ab.
Nur bekommt man eine höhere Geschwindigkeit via WLan, wenn es überhaupt notwendig war, einen Accesspoint zu benutzen.

Lt. ersten Meldungen auf den vorherigen Seiten soll ja die WLan-Geschwindigkeit über die Connectbox gegenüber dem Vorgänger deutlich besser geworden sein.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Connect Box

Beitragvon rv112 » 18.12.2015, 14:08

Das wars dann wohl aber auch schon :D. Kann man in der CB die SSID verstecken? QoS?
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 371
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Connect Box

Beitragvon Joerg » 18.12.2015, 14:14

Um eine vernünftige WLAN-Abdeckung des ganzen Hauses zu erhalten betreibe ich zu Hause drei Parallel-Band-Access-Points (einen von AVM, der zugleich DVB-C empfängt und das ins LAN streamen kann, sowie zwei weitere von Netgear). Einer steht im Keller, einer im Erdgeschoß und einer im ersten Stock.

Alle sind per GBit-LAN ans Netz angeschlossen, alle laufen auf der gleichen SSID und mit demselben WLAN-Passwort. Dadurch funktioniert das Roaming recht gut - die Handys und Tablets buchen sich dynamisch "um", wenn sie die Verbindung zu einem der APs verlieren, weil ich z.B. die Etage gewechselt habe.

Die modernen Geräte buchen sich i.d.R. im 5 GHz-WLAN ein; das 2.4 GHz ist vorwiegend für die älteren Handys und Tablets der Kinder gedacht. Im Garten entscheidet sich allerdings auch mein Handy schonmal dafür, da bei 2.4 GHz die Dämpfung durch Hindernisse - wie Wände - schlicht geringer ist, draussen also das Signal u.U. besser ist als das 5 GHz-Signal.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 823
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: AW: Connect Box

Beitragvon Joerg » 18.12.2015, 14:26

rv112 hat geschrieben:Das wars dann wohl aber auch schon :D. Kann man in der CB die SSID verstecken? QoS?

Wozu willst Du die SSID verstecken? Ich hoffe, Du hältst das nicht für eine "Sicherheitsmaßnahme"?

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 823
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Connect Box

Beitragvon conscience » 18.12.2015, 20:59

Inzwischen erinnert mich das hier ein wenig an "trollige" Geschichten :zwinker:
--
Wie immer keine Zeit

Bild
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3631
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: AW: Connect Box

Beitragvon Toxic » 18.12.2015, 22:59

Sorry, aber sedem105 versteht in etwa 17% von dem, was Ihr versucht ihm zu erzählen...
Lest Euch die Fragen von Ihm doch mal genau durch...

Er hat die Connect Box noch gar nicht und hat jetzt schon Panik, dass das WLAN zu langsam sei....
Ihr empfehlt ihm dann APs, oder Router als APs zu konfigurieren, ohne zu wissen, ob sein Mac überhaupt über 5Ghz verfügt.
Sedem105 sollte sich generell mit der Materie "WLAN" befassen.
Kanal, Bonding, Frequenz, Standort etc etc
BildBild
Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 533
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: Connect Box

Beitragvon rv112 » 19.12.2015, 23:40

Joerg hat geschrieben:
rv112 hat geschrieben:Das wars dann wohl aber auch schon :D. Kann man in der CB die SSID verstecken? QoS?

Wozu willst Du die SSID verstecken? Ich hoffe, Du hältst das nicht für eine "Sicherheitsmaßnahme"?

Jörg

Weil die Gäste ständig ins private Netz wollen, statt dem Hotspot.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 371
Registriert: 28.10.2014, 08:18

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste