- Anzeige -

Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Alles über DOCSIS 3.0

Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon metalairplane » 10.04.2015, 15:59

Hallo,

ich habe seit 3 Wochen den Tarif 2play COMFORT 120. Dazu bekam ich das Ubee EVW3226 geschickt. Angeschlossen, es wurde provisioniert und per Kabel getestet: Volle Geschwindigkeit, alles Flott.
Als Wlan Access Point habe ich mir den 'TP-Link TL-WA901ND' 300Mbps Wireless N Access Point geholt.

Konfiguriert habe ich das alles folgendermassen

Ubee EVW 3226
* macht DHCP
* vergibt Adressen ab 192.168.0.100
* max 100 Adressen
* UPnP aus

TP-Link:
* macht kein DCHP, ist im AccessPoint Modus konfiguriert
* hat 192.168.0.10 als IP
* Netmask 255.255.255.0 (default)
* Gateway 192.168.0.1
* UPnP aus

Prinzipiell funktioniert das. ABER in einer lausigen Geschwindigkeit, was den download angeht. Da kommen lediglich zwischen 27 und 40 Mb/s und immer mit einem Lag verbunden.

Hat jemand einen Tipp für mich, an was das liegen könnte? Ich weiss nicht wie ich das Zeug sonst konfigurieren sollte oder wo der Fehler liegt. :confused:

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

Gruß,
metalairplane
metalairplane
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2015, 15:28

Re: Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon NoGi » 10.04.2015, 16:20

metalairplane hat geschrieben:Hallo,

ich habe seit 3 Wochen den Tarif 2play COMFORT 120. Dazu bekam ich das Ubee EVW3226 geschickt. Angeschlossen, es wurde provisioniert und per Kabel getestet: Volle Geschwindigkeit, alles Flott.
Als Wlan Access Point habe ich mir den 'TP-Link TL-WA901ND' 300Mbps Wireless N Access Point geholt.

Konfiguriert habe ich das alles folgendermassen

Ubee EVW 3226
* macht DHCP
* vergibt Adressen ab 192.168.0.100
* max 100 Adressen
* UPnP aus

TP-Link:
* macht kein DCHP, ist im AccessPoint Modus konfiguriert
* hat 192.168.0.10 als IP
* Netmask 255.255.255.0 (default)
* Gateway 192.168.0.1
* UPnP aus

Prinzipiell funktioniert das. ABER in einer lausigen Geschwindigkeit, was den download angeht. Da kommen lediglich zwischen 27 und 40 Mb/s und immer mit einem Lag verbunden.

Hat jemand einen Tipp für mich, an was das liegen könnte? Ich weiss nicht wie ich das Zeug sonst konfigurieren sollte oder wo der Fehler liegt. :confused:

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

Gruß,
metalairplane


Fangen wir mal vorne an.
Das TL-WA901ND hat genau einen 100Mbit Ethernet Port. Damit ist die Geschwindigkeit schon mal auf etwa 95Mbit gegrenzt.
Die Geschwindigkeit einer WLAN-Verbindung wird von beiden Partnern bestimmt. Womit und mit welchen Einstellungen misst du denn die 25-40Mbit?
Wie sieht denn die die Kanalbelegung in deinem Bereich aus? Im Zweifelsfall mal INSSIDER installieren und testen ob du einen "besseren" Kanal findest.
Hast du nur IEEE802.11n Geräte im Bereich des AP oder gurken da noch IEEE802.11g oder gar IEEE802.11b Geräte herum.

-NoGi.
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon metalairplane » 10.04.2015, 16:37

NoGi hat geschrieben:
Fangen wir mal vorne an.
Das TL-WA901ND hat genau einen 100Mbit Ethernet Port. Damit ist die Geschwindigkeit schon mal auf etwa 95Mbit gegrenzt.
Die Geschwindigkeit einer WLAN-Verbindung wird von beiden Partnern bestimmt. Womit und mit welchen Einstellungen misst du denn die 25-40Mbit?
Wie sieht denn die die Kanalbelegung in deinem Bereich aus? Im Zweifelsfall mal INSSIDER installieren und testen ob du einen "besseren" Kanal findest.
Hast du nur IEEE802.11n Geräte im Bereich des AP oder gurken da noch IEEE802.11g oder gar IEEE802.11b Geräte herum.

-NoGi.


Hm, das ist ein guter Punkt, das mit dem 100Mbit Ethernet Port. Habe ich nicht darauf geachtet und ging einfach davon auss, wenn das Wlan 300 Mbps kann, dann muss das die Ethernet Schnittstelle auch können. Das ist ja blöd so.

Nichts desto trotz, 30 Mbps sind von knapp 100 ja auch noch ganz schön weit weg. Die anderen Sachen muss ich Zuhause mal prüfen. Sollten aber alles 802.11n Geräte sein. Gemessen habe ich die Geschwindigkeit mit so einem Online Speed Tool - das jeweils einmal mit Kabel und einmal WLan und da gab es diese Unterschiede - die auch beim surfen auf allen Geräten fühlbar waren...
metalairplane
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2015, 15:28

Re: Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon ervau » 10.04.2015, 19:22

Hallo metalairplane,
mir ist nicht ganz klar, ob Du die 20-40MBit/s hinter Deinem AP am Kabel oder per WLAN gemessen hast.
Solltest Du am Kabel gemessen haben, hilft Dir evtl. die Vorgehensweise, die ich angewandt habe.

Ich habe auch den Ubee und dahinter am patch-Kabel meinen heißgeliebten Dlink-Router (throughput WAN zu LAN 85-90MBit/s) und über WLAN am Router einen Repeater.
Allerdings verwaltet bei mir der Router die IPs.
Am Ubee messe ich per Kabel die volle Vertragsbandbreite. Hängt mein Router (WAN, 100MBit/s) per Kabel direkt am Ubee (LAN, 1GBit/s), messe ich 20MBit/s/ max. 50MBit/s am 100MBit/s-LAN des Routers; also hinter dem Router.
Wenn ich zwischen Ubee und Router einen GBit-switch einschleife, messe ich hinter dem Router den vollen throughput. Ist zwar technisch hirnrissig, aber wenn der Ubee nur mit einem schnelleren Partner reden will, kann er das haben.
Gemessen wurde immer mit der gleichen INet-site (http://www.speedtest.net/) gegen denselben Server (Rennes, hosted by iperf.fr).

Good luck
ervau
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 146
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon metalairplane » 10.04.2015, 20:06

Hi Ervau,

Also volle Geschwindigkeit erhalte ich bei folgendem Szenario:

* Rechner per Ethernet Kabel direkt am LAN Port vom ubee.

Langsame Geschwindigkeit (20-40 Mbps) erhalte ich bei folgendem Szenario:

* TP-Link im AP Modus per Ethernet Kabel am Ubee

Gruß,
Metalairplane
metalairplane
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2015, 15:28

Re: Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon NoGi » 10.04.2015, 21:20

ervau hat geschrieben:Hallo metalairplane,
mir ist nicht ganz klar, ob Du die 20-40MBit/s hinter Deinem AP am Kabel oder per WLAN gemessen hast.
Solltest Du am Kabel gemessen haben, hilft Dir evtl. die Vorgehensweise, die ich angewandt habe.
ervau

Schau dir das Datenblatt des TL-WA901ND dann erübrigt sich deine Frage.
Das Teil hat nur einen einzigen Ethernet Port und an dem hängt die Verbindung zwischen EVW3226 und den AP.

-NoGI
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon Hufab » 01.04.2016, 22:18

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier im Forum. Habe seit ca. 2 Wochen eine 120Mbps Leitung mit der neuen Connect-Box. Wenn meine Geräte mit der Connect Box verbunden sind habe ich im Wohnzimmer (wo die Connect-Box steht) und in der angrenzenden Küche sowie im Esszimmer auch. Nur im Obergeschoss kommt das Signal nicht an. Da das bei meinem vorherigen W-Lan auch schon der Fall war ist bereits ein Kabel dorthin verlegt. Nun habe ich um das Obergeschoss auch mit W-Lan zu versorgen den TL-WA901ND dort angeschlossen. Also ähnliche Ausgangslage und habe dort über das W-Lan bei voller Signalstärke um die 30 Mbps.

Nun zu meiner Frage.
Habe ich das richtig verstanden das der Ethermet Port an meinem TL-WA901ND einfach zu langsam ist und deshalb auch nicht die vollen 120 Mbps senden kann?

Bedeutet das im umkehrschluss wenn ich nun einen W-Lan Router wie z.B. Den TP-Link Archer 2 http://www.tp-link.de/products/details/cat-9_Archer-C2.html als Accespoint anschließe habe ich die selbe Bandbreite über das W-Lan wie im Wohnzimmer?

Hoffe ihr könnt mir zu dem Thema eine kleine Hilfe geben. Bin etwas blauäugig an die Sache rangegangen. Ich dachte das hat mit dem alten W-Lan super geklappt wird auch mit dem neuen Router so sein nur eben schneller.

Grüße

Fabi
Hufab
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.04.2016, 21:40

Re: Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon conscience » 02.04.2016, 08:46

Ich habe nicht zu 100% deine Beschreibung verstanden.
Hast Du 2 verschiedene Router, also Co.-Box und 1 alten und einen neuen TP Link?

Ich versuche einmal dass zu beantworten, was ich verstanden habe

Also am Ethernet Port wird das zu 95% nicht liegen;
die Koniguration als Access Point ist m.M.n. auch richtig.

Kommt generell die 120 auch an?
Mal mit einem kurzen LAN am Port1 der Co.-Box getestet?
Kann es sein, dass es am verlegten Kabel zum 1.OG liegt?
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon Hufab » 02.04.2016, 09:54

Guten Morgen,

Ja die 120 Mbps kommen an. Hab das schon über das Kabel im Obergeschoss getestet wenn ich es direkt an Pc anschließe kommen die 120 Mbps an.

Ich versuch mal die Siutation nochmal zu erklären. Im Wohnzimmer steht die neue Connect-Box von Unitymedia funktioniert auch super also ich hab sowohl über Kabel als auch über W-lan die 120 Mbps.

Nur das Signal W-Lan Signal kommt nicht ins Obergeschoss. Das Kabel war schon Verlegt noch vom vorherigen W-Lan. Am Kabel im Obergeschoss kommen über Lan auch die 120Mbps an. Nur wenn ich den TL-WA901ND anschließe Kommt über W-Lan nur noch 20 - 30 Mbps über das W-lan an.

Und wenn ich nun den Anfang des Themas richtig verstanden habe liegt es daran das der TL-WA901ND keinen Gigabit Port hat. Ich bin aber über jede Hilfe dankbar.

Grüße

Fabi
Hufab
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.04.2016, 21:40

Re: Große Probleme (Speed) mit AccessPoint an Ubee EVW3226

Beitragvon hajodele » 02.04.2016, 11:46

Bei dem extremen Leistungsabfall kann es nicht am fehlenden GB-LAN liegen.
Da müssten dann schon noch Werte um die 80 Mbit erreichbar sein.
Sehr viel testen läßt sich leider nicht, da er ja lt. Beschreibung nur 1 LAN-Port hat.
Du kannst höchstens mal die WLAN-Umgebung oben untersuchen und mit einer eigenen SSID und den sonstigen Einstellungen experimentieren.

Meinen ersten Verdacht (schlechtes Kabel) hast du ja schon sauber ausgeschlossen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land


Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste