- Anzeige -

VPN IPv4 und DS-Lite

Alles über DOCSIS 3.0

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon Conan179 » 12.03.2015, 21:46

Nein kan man nicht, warum willst du nicht sagen wer der anbieter ist? Ist er illegal? Bekommst du eine Straffe, wen du ihn nennst?

Wen du nicht mal unsere fragen beantworten willst, wie sollen wir dir helfen?
BildBildBild
Conan179
Kabelexperte
 
Beiträge: 119
Registriert: 25.01.2015, 23:38

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon Interrex » 13.03.2015, 17:57

Conan179 hat geschrieben:Nein kan man nicht, warum willst du nicht sagen wer der anbieter ist? Ist er illegal? Bekommst du eine Straffe, wen du ihn nennst?

Wen du nicht mal unsere fragen beantworten willst, wie sollen wir dir helfen?

Reicht die Info für dich nicht aus, dass der VPN Anbieter nur mit Ipv4 arbeitet? Jetzt schreibst du nein. Und warum nicht? Kann der Carriernat des Providers die Pakete nicht zuordnen oder woran liegt das?
Interrex
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.03.2011, 15:55

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon Conan179 » 13.03.2015, 18:01

Kurze Anntwort NEIN
Langeantwort NEIN, da du den namen des ominösen abiter nicht nennen willst, können wir dir hier nicht helfen, wende dich an deine nabieter, welche VPN die nutzten und nutzte dan google ob es geht oder nicht.

Es ist als würdes du sagen:
"MEin Handy findet kein netzt!" sagst aber nicht ob das netzt GSM,UMTS,LTE oder WIMAX ist.

Und noch einfacher:

Kein name des Anbieters=keine Hilfe Möglich.

wen du es jetzt immer noch verstehts, FRAG DEINEN ANBIETER!
BildBildBild
Conan179
Kabelexperte
 
Beiträge: 119
Registriert: 25.01.2015, 23:38

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon un1que » 13.03.2015, 18:44

Warum macht ihr hier so einen Aufstand? Ist doch egal wer sein Anbieter ist, reicht doch, dass er die Protokolle - PPTP, IPSec und L2TP - genannt hat (GSM, UMTS, LTE etc., du willst von ihm aber wissen, ob er bei Vodafone, Telekom, o2 usw. ist @Conan179 ;) ).

@Interrex: Kurz gesagt - ja, ist möglich.
Es geht nur nicht andersrum (von außerhalb auf dein Heimnetz). Hier spielt es auch keine Rolle, wer der Anbieter ist - ob Nachbar, Arbeitsstelle oder Anonymisierungsdienst.
Evtl. hast du aber auch etwas verkehrt eingestellt, sodass es nicht läuft. Welches von den 3 Protokollen versuchst du denn einzurichten?
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 443
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon Joerg » 13.03.2015, 20:00

Kurz gesagt, un1ques Antwort ist so pauschal genau so wenig richtig wie meine pauschale Antwort weiter oben (aber darauf hatte ich ja hingewiesen).

Andere mögliche Probleme mal aussenvor gelassen reduziert sich durch den DS-Lite-Tunnel sich in jedem Fall die MTU. Ob mit der reduzierten MTU "Dein" VPN läuft hängt u.A. auch davon ab, wie der entsprechende Server konfiguriert ist. Das wiederum hängt vom entsprechenden Anbieter ab...

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon hajodele » 13.03.2015, 20:41

Wie so ziemlich jedes Programm hat auch das Windows-VPN ein (Fehler)-Log.
Es ist wohl nicht verboten, dort einmal reinzuschauen....
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3972
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon Interrex » 13.03.2015, 21:43

un1que hat geschrieben:Warum macht ihr hier so einen Aufstand? Ist doch egal wer sein Anbieter ist, reicht doch, dass er die Protokolle - PPTP, IPSec und L2TP - genannt hat (GSM, UMTS, LTE etc., du willst von ihm aber wissen, ob er bei Vodafone, Telekom, o2 usw. ist @Conan179 ;) ).

@Interrex: Kurz gesagt - ja, ist möglich.
Es geht nur nicht andersrum (von außerhalb auf dein Heimnetz). Hier spielt es auch keine Rolle, wer der Anbieter ist - ob Nachbar, Arbeitsstelle oder Anonymisierungsdienst.
Evtl. hast du aber auch etwas verkehrt eingestellt, sodass es nicht läuft. Welches von den 3 Protokollen versuchst du denn einzurichten?


Meine ich auch. Ich habe die Details (OS, Protokolle, IP-Versionen die gehen, sowie den eignen Anschluss) genannt :bäh: , danach kann der VPN Anbieter auch XYZ heissen. :zwinker:
Interrex
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.03.2011, 15:55

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon Conan179 » 13.03.2015, 21:53

Da du nur das lesen willst, was du willst, wende dich an deinen anbieter, warum es nicht geht, da er ja nur ipv4 kann muss es auch andere user geben, die das selbe problem haben.
BildBildBild
Conan179
Kabelexperte
 
Beiträge: 119
Registriert: 25.01.2015, 23:38

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon tq1199 » 14.03.2015, 10:56

Interrex hat geschrieben:... kann der VPN Anbieter auch XYZ heissen. :zwinker:

Ja, sag ihnen doch, dass der Anbieter dein Arbeitgeber ist, das z. B. Protokoll L2TP benutzt wird und Du der einzige mit DS-Lite-IPv4 bist, denn alle deine Kollegen haben natives IPv4. :zwinker:
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1281
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: VPN IPv4 und DS-Lite

Beitragvon tq1199 » 14.03.2015, 11:35

Conan179 hat geschrieben:..., fritzboxen untereinander nicht.

Haben beide FritzBoxen DS-Lite oder hat nur eine deiner FritzBoxen DS-Lite und die andere FritzBox hat natives IPv4?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1281
Registriert: 07.02.2014, 10:05

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste