- Anzeige -

200Mbit/s mit Cisco-Modem

Alles über DOCSIS 3.0

200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon antenne » 03.03.2015, 23:15

Hallo zusammen,
folgendes Problem: Ich habe vor den neuen teureren Tarifen meine Leitung von 3play 150 auf 3play 200 aktualisiert. Bisher habe ich noch ein altes Cisco-Modem mit ipv4-Adresse, die Horizon-Box läuft dahinter und nur zum Fernsehen. So finde ich alles gut und ich dachte, UM würde mir einfach nur die erhöhte Bandbreite freischalten. Jetzt habe ich heute ungefragt den Technicolor-Router zugeschickt bekommen und Angst bekommen, dass mir meine ipv4-Adresse weggenommen wird :D Ich habe daraufhin mal die Hotline angerufen: angeblich schafft das alte EPC3208 von Cisco die 200 Mbit/s nicht. Der Mitarbeiter war etwas inkompetent und konnte mir ansonsten nicht sagen, wir das mit ipv4 aussieht...

Daher jetzt meine Frage: stimmt es, dass das Modem die Geschwindigkeit nicht schafft oder ist das ein Vorwand? Und hat jemand eine Idee, was ich am besten machen kann, um nur die Geschwindigkeit zu ändern und den Rest so zu belassen? Danke!!
antenne
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2015, 18:02

Re: 200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon un1que » 03.03.2015, 23:50

Doch, schafft es.

Wie du jetzt am besten vorgehst - die Hotline fragen, dass sie dir dein Cisco weiterhin aktiv lassen und evtl. mit Widerruf drohen?
Ansonsten könntest du auch probieren die Kundenrückgewinnung anzurufen und dort dein Problem zu schildern - mit denen habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 420
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: 200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon antenne » 03.03.2015, 23:56

Danke, dachte ich mir... Ich habe doch Recht damit, dass mit dem Technicolor-Teil eine ipv6-Adresse kommen wird, oder kann das noch einen anderen Hintergrund haben? Eine Chance auf echtes Dual-Stack habe ich auch nicht, oder? (Grundsätzlich hätte ich ja schon gerne einen echten ipv6-Zugang).

Ansonsten werde ich morgen wohl wirklich noch mal anrufen müssen. Hast du eine Nummer von der Kundenrückgewinnung für mich? Dankesehr
antenne
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2015, 18:02

200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon un1que » 04.03.2015, 01:05

Nee, echtes Dualstack hat UM nicht mal in den Business Tarifen. Du kannst dir dafür aber eine IPv6 Tunnelanbindung bei SixXS oder Hurricane Electric anlegen. Muss dann nur dein Router damit klar kommen.

Ob du DS-lite aufgedrückt bekommst, weiß ich nicht. Ist nicht auszuschließen. Wenn du aber nicht explizit angesprochen hast IPv4 behalten zu wollen, würde ich zu 99,99% davon ausgehen.

Egal, ob sie dir anbieten IPv4 auf dem TC Dingens schalten zu wollen, bestehe einfach darauf dein Cisco Modem zu behalten. Ob du in naher Zukunft oder überhaupt an so ein komfortables Gerät kommst, ist fraglich.

KDR: 0800 13080804
Viel Erfolg ;)

PS: Ich habe jetzt natürlich nicht dran gedacht nachzufragen was du eigentlich für einen Router im Einsatz hast. Wenn es ein Standard Zugabegerät von UM war, kann es sein, dass dieses die 200 Mbit nicht packt.
Aber dann würde ich mir an deiner Stelle trotzdem lieber einen eigenen Router besorgen, anstatt sich mit dem TC rumzuärgern.
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 420
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: 200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon Dinniz » 04.03.2015, 12:20

Bestandskunden behalten IPv4.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: 200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon antenne » 04.03.2015, 13:02

Moin,
also habe angerufen, das ist rausgekommen:
Das Modem (EPC3208) schafft die Geschwindigkeit wirklich nicht mehr, das haben mir zwei Leute unabhängig voneinander glaubhaft versichert. Am Technicolor führt also kein Weg vorbei.

Es war auch geplant, mich auf DSlite umzustellen. Nachdem ich darum gebeten haben meine ipv4-Adresse zu behalten, hat der Mitarbeiter das aber problemlos geändert. Scheint also nicht mehr automatisch auf ipv4 belassen zu werden, aber immerhin kann man wenn man will zurückwechseln.

Ich werde also mal mein Glück mit dem Technicolor versuchen. Portfreigaben bei dem Teil einzurichten und fürs WLAN meine Fritzbox zu nehmen sollte bei echtem ipv4 kein Problem darstellen, oder? Vielen Dank für eure Antworten.
Zuletzt geändert von antenne am 04.03.2015, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
antenne
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2015, 18:02

Re: 200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon hajodele » 04.03.2015, 13:09

antenne hat geschrieben:Das Modem (EPC3206) schafft die Geschwindigkeit wirklich nicht mehr, das haben mir zwei Leute unabhängig voneinander glaubhaft versichert.

3206 ist wohl ein Schreibfehler. Du meinst 3208.
Und hier findest du zig User die das Modem schon ein paar Monate erfolgreich im Einsatz haben... :lovingeyes:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3952
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon antenne » 04.03.2015, 13:13

Ja, sorry, 3208 (falsch abgelesen). Tja, also der Mensch von der Technik meinte, dass das auf keinen Fall geht. Mysteriös. Aber wenn ich meine ipv4-Adresse behalte, die Portfreigaben meinetwegen auf dem Technicolor machen muss und für alles andere meine Fritzbox nehmen kann, soll mir das jetzt egal sein. DHCP ausschalten wird ja wohl noch gehen, oder?
antenne
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2015, 18:02

Re: 200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon hajodele » 04.03.2015, 13:14

antenne hat geschrieben:Ja, sorry, 3208 (falsch abgelesen). Tja, also der Mensch von der Technik meinte, dass das auf keinen Fall geht. Mysteriös. Aber wenn ich meine ipv4-Adresse behalte, die Portfreigaben meinetwegen auf dem Technicolor machen muss und für alles andere meine Fritzbox nehmen kann, soll mir das jetzt egal sein. DHCP ausschalten wird ja wohl noch gehen, oder?

Ich wünsche viel Spass mit den Portfreigaben auf dem tollen Teil.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3952
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 200Mbit/s mit Cisco-Modem

Beitragvon antenne » 04.03.2015, 13:18

So schlimm? Ich habs mir noch nicht angeguckt, aber ich muss nur zwei einzelne Ports freigeben, die über ipv4 von außen erreichbar sein müssen. Das wird doch irgendwie gehen?! :hammer:
antenne
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2015, 18:02

Nächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste