- Anzeige -

Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Alles über DOCSIS 3.0

Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Beitragvon Cumpa » 04.02.2015, 22:26

Hallo zusammen,

in wenigen Tagen steht bei mir der Wechsel von Cleverkabel 50 MBit auf 2 play 120 Mbit down/6Mbit up an.

Aktuell habe ich ein Motorola SBV6120E am Kabelanschluss und daran einen Netgear Router WNDR3700 Gigabit Router hängen.
Zusätzlich hängt am Router per Lan ein Laptop, Synology Nas, XBox One, PS4, Receiver, Mediaplayer etc. Das Wlan nutze
ich mit Smartphone, Tablet und ab und zu mit dem Laptop.

Die Kombination läuft seit längerer Zeit ohne Probleme. Die Ausfälle (selten), welche ich hatte, waren
in der Regel Störungen im Netz, weniger in der Hardware.

Nach einem Telefongespräch mit der Kundenhotline wurde mir zugesichert, dass ich IP 4 behalten und
das Motorola Modem weiter nutzen kann. Der Netgear Router sollte ebenfalls die 120 MBit vertragen.

Jetzt habe per Post das TC 7200 bekommen, obwohl ich es eigenlich nicht wollte. Nach einen kurzen Gespräch
hat mir die Hotline gesagt, dass der Versand nicht zu unterbinden war und mir die Versandkosten erstattet.

Jetzt zu meiner Frage:

Nachdem ich gelesen habe, dass das TC 7200 dank den Firmwareupdates besser läuft, überlege ich es mit
meinem vorhandenen Equipment vielleicht doch zu nutzen.

Macht es Sinn oder doch lieber die Finger davon lassen ? Ich könnte damit ein Gerät einsparen.

Freue mich auf eure Meinungen.

Viele Grüße
Cumpa
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.02.2015, 22:08

Re: Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Beitragvon Leseratte10 » 04.02.2015, 22:44

Dein Modem SBV6120E unterstützt DOCSIS3, ist also für 120 Mbit/s geeignet.

Wenn du schon vor die Wahl gestellt wirst: Schick das TC7200 zurück und behalte dein Modem!

Lieber zwei Geräte als sich mit dem Mistrouter rumzuschlagen...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Beitragvon Cumpa » 14.02.2015, 12:16

Bei mir ist die Vertragsumstellung erfolgt.

Trotz telefonischer Zusicherung der Weiternutzung meines Motorola Modem, habe ich
per Post das Technicolor 7200 bekommen.

Daraufhin habe ich bei der Hotline reklamiert und
die Auskunft bekommen, dass das Motorola max. 32 Mbit
schafft ????

Die Aussage wundert mich doch sehr, da ich schon Jahre mit
50 Mbit unterwegs bin

Gleichzeitig wurde ich informiert, dass die Wlan Freischaltung
für das Technicolor 30 Euro kostet, was mir bei der Bestellung
auch nicht gesagt wurde.

Immerhin hat die Beibehaltung von IP4 funktioniert.

Das Technicolor ist wie befürchtet ein ziemlich schlechter Router.

Man hat mir für 5 Euro monatl. Aufpreis die Fritzbox 6360
angeboten. Das neue Modell 6490 würde ich für meinen Tarif
nicht bekommen.

Gibt es eine Möglichkeit meinen eigenen Netgear Router
am Technicolor zu betreiben und gleich zeitig meine Geräte
(Synology Nas, XBox One, PS4, Receiver, Mediaplayer etc)
und Wlan weiterhin über den Netgear Router laufen zu lassen ?

Ich hoffe das mir jemand hier weiter helfen kann .

Viele Grüße aus Freiburg.
Cumpa
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.02.2015, 22:08

Re: Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Beitragvon Leseratte10 » 14.02.2015, 13:01

Da du noch IPv4 hast, ist das auch ohne den Bridgemodus möglich. Einfach deinen Router hinter den TC hängen, und im Webinterface vom TC deinen Router als "Exposed Host" festlegen.

Ist dann zwar nicht ganz so "sauber" wie mit dem Modem, aber immer noch besser als nur den TC als Router zu nutzen.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Beitragvon Cumpa » 14.02.2015, 17:47

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das hört sich gut an.

Das Technicolor hat:

IP-Adresse 192.168.0.1

Subnetzmaske 255.255.255.0

DHCP-Server ist aktiviert

Unter Erweitert:

DMZ-Adresse 192.168.0.0 (letzte Ziffer abänderbar)

Anschluss Netgear z.B. Port 1 Lan an Port 1 Technicolor.
Die restlichen Geräte schliesse ich wieder am Netgear an.

Hier nun meine Frage, welche Ip Nr. sollte ich meinem Router vergeben bzw.
muss ich die IP-Range irgendwie eingrenzen ?

DHCP Technicolor deaktivieren und Netgear aktivieren ?

Vielleicht hilft hier eine kleine Anleitung für andere leidende
Technicolorbesitzer mit Ip4 Anbindung.

Nochmals vielen Dank für Deine Mühen.
Cumpa
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.02.2015, 22:08

Re: Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Beitragvon Leseratte10 » 14.02.2015, 18:28

Ich würde den DHCP Range im TC setzen auf "von 192.168.0.2 bis 192.168.0.2" sodass es nur eine Adresse gibt. Die bekommt dann der Netgear-Router, und die wird auch bei DMZ-Adresse eingetragen.

Den Netgear dann im Router-Betrieb mit DHCP konfigurieren (anderer Adressbereich, z. B. 192.168.22.X)
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Beitragvon Cumpa » 14.02.2015, 20:56

Irgendwie funktioniert das Ganze nicht.

Muss ich vom Lananschluss Technicolor in den WAN oder Lan Port vom Netgear ?

Hier mal die Einstellungen vom Technicolor und Netgear:

Technicolor:

Bild

Bild


Netgear:

Bild

Bild


Die DNS Einstellungen müssten die von KabelBw sein. Habe gelesen, man kann alternativedie von Google (sollen schneller sein) nehmen ?

Interessanterweise ist nun mein Wireless am Technicolor aktiviert, aber ich kann es im Menü nicht aufrufen ?

Für weitere Ideen bin ich sehr dankbar.
Cumpa
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.02.2015, 22:08

Re: Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Beitragvon Leseratte10 » 14.02.2015, 22:47

Entweder im TC den DHCP-Server aus, oder den Netgear auf "Dynamisch vom Internet-Provider abrufen" einstellen.

Außerdem bei "LAN-IP" nicht 192.168.22.2, sondern 192.168.22.1.

DNS-Server kannst du entweder die von Unitymedia oder die von Google nehmen, ganz egal.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Wechsel CK 50 mbit auf 2 play 120 mbit Modemfrage

Beitragvon Cumpa » 19.02.2015, 23:38

Danke für Deine weiteren Infos. Werde es die Tage austesten.

Leider haben meine beiden Anrufe bei KabelBW nicht gefruchtet. Die jeweiligen Mitarbeiter
konnten oder wollten mir nicht weiterhelfen. Es kamen auch keine Vorschläge.

Parallel hab ich die KabelBW Hilfe (Facebook) angeschrieben und innerhalb von 2 Tagen folgende Mitteilung bekommen:


"Wir haben uns Deinen Anschluss genauer angeschaut und müssen Dir leider mitteilen, dass Du Dein vorheriges Modem Motorola SBV6120 mit dem neuen Paket 2 Play Plus 120 nicht weiternutzen kannst. Gerne tauschen wir Dein aktuellen Modem TC7200 aus und senden Dir kostenfrei das Ubee Modem zu. Alternativ kannst Du auch die Telefon Komfort Option für 5,00€ monatlich buchen und erhältst die FritzBox 6360. Die Aktivierungsgebühr in Höhe von 30,00€ und die Versandkosten 9,99€ werden Dir aus Kulanz erlassen. Zusätzlich haben wir soeben Deinem Kundenkonto die 30,00€ für die W-Lan Freischaltung gutgeschrieben und hoffen Deinem Unmut ein wenig abmildern zu können. Sofern Du einen Austausch oder die Telefon Komfort Option wünschst, bitten wir Dich um eine kurze Rückmeldung "

Zunächst einmal finde ich es super, nach meinem vorherigen Erfahrungen so eine schnelle, fachliche und kompetente Aussage bekommen zu haben.

Die Option für 5 Euro monatlich für die FritzBox 6360 sehe ich irgendwo nicht ein, da es hier noch um das alte Modell handelt und ich 24 Monate gebunden bin.
Finde es aber gut, dass mir die Aktivierungsgebühr und Versandkosten 9,99 Euro erstattet wird.

Für die Weiternutzung vom Technicolor kann mich irgendwie auch nicht entscheiden. Das Wlan scheint mir nicht stabil zu sein und Jumbo Frames
werden für die Lan Nutzung mit meiner Synology nicht unterstützt. Das dazwischen schalten von einer Gigabit Switch würde das Problem lösen und
das Technicolor für den Lan Verkehr entlasten.

So wie ich es verstanden haben ist das Ubee Modem im Prinzip doch auch ein Modem inkl. Router ?

Besser oder schlechter als das Technicolor ? Ansonsten kann ich es auch gleich behalten.
Cumpa
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.02.2015, 22:08


Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste