- Anzeige -

Portweiterleitung bei Ubee-Router

Alles über DOCSIS 3.0

Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon mavo82 » 08.12.2014, 17:01

Der neue Ubee-Router scheint massive Bugs in der Firmware zu haben, besonders was die Portweiterleitungen angeht:

- Weiterleitungen können nur auf IPs im DHCP-Bereich gelegt werden. Allerdings lassen sich keine statischen IPs definieren (DHCP: 192.168.1.2-50 => Weiterleitung auf .51 nicht möglich)
- Portweiterleitungen auf denselben Dienst sind nicht möglich, laut Router überlappen diese sich (Weiterleitung1: 443 => 443 (Server 1), Weiterleitung2: 9001 => 443 (Server2))
- Beim Zugriff aus dem internen Netz auf die externe IP landet man auf der Config-Seite des Routers anstatt weitergeleitet zu werden

Bei KabelBW sind natürlich alle Leitungswerte in Ordnung und für Portweiterleitungen fühlt sich keiner zuständig. Weder telefonisch, noch per Mail, noch über Facebook konnte ich einen kompetenten Techniker erreichen.

Hat jemand dieselben Probleme und kann mir die Bugs bestätigen?
mavo82
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.12.2014, 16:54

Re: Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon hajodele » 08.12.2014, 17:43

Hallo,
Nein, ich habe kein Ubee :glück:
Nein, ich habe keine Lösung :zwinker:

Ich habe nur eine Frage: Für was braucht man eine Portweiterleitung im internen Netz :confused:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon mavo82 » 08.12.2014, 20:55

Ich habe einen Owncloud-Server am Laufen. Wenn ich jetzt mein Handy mit dem Server verknüpfe über die blabla.meinedomain.de, dann hab ich unterwegs Zugriff auf den Server, werd aber zu Hause mit Fehlermeldungen überhäuft.

Mit dem Cisco-Router davor war mein Server intern wie extern unter blabla.meinedomain.de erreichbar.
mavo82
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.12.2014, 16:54

Re: Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon tq1199 » 08.12.2014, 21:02

mavo82 hat geschrieben:..., werd aber zu Hause mit Fehlermeldungen überhäuft.


Welcher Art sind diese Fehlermeldungen?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon hajodele » 08.12.2014, 21:02

Nur um das Ganze besser zu verstehen:
- Du hast noch IPv4?
- Deine Server hingen zuvor hinter einem anderen Router?
- Deine Server hängen jetzt direkt am Ubee?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon mavo82 » 08.12.2014, 21:08

- Ich habe IPv4.
- Mein Server hing davor hinter dem Cisco EPC3208
- Meine Server hängt jetzt hinter dem Ubee.

Naja, die Fehlermeldungen sollten doch wohl klar sein: Cannot connect to "blabla.meinedomain.de". Wenn ich die Domain aus dem INTERNEN Netz aufrufe kommt die Konfigurationsseite des Ubee, eine Weiterleitung findet nicht statt. Rufe ich sie von außen auf, dann erscheint ganz normal der Login meines Owncloud-Servers.
mavo82
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.12.2014, 16:54

Re: Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon CryNickSystems » 08.12.2014, 21:21

mavo82 hat geschrieben:- Beim Zugriff aus dem internen Netz auf die externe IP landet man auf der Config-Seite des Routers anstatt weitergeleitet zu werden

Das ist bei der Horizon nicht anders. Die Boxen können halt kein NAT-Loopback.
Bild
Dein kostenloses pcProfil: pcProfil.de
CryNickSystems
Kabelexperte
 
Beiträge: 146
Registriert: 18.02.2010, 15:33

Re: Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon mavo82 » 08.12.2014, 21:29

Ahh! Danke, der Begriff hat mir gefehlt! Ja, im Vergleich zum Cisco wirklich eine Crapbox.

Anbei noch ein witziger Screenshot zur Portweiterleitung.
Bild
mavo82
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.12.2014, 16:54

Re: Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon hajodele » 08.12.2014, 21:44

Tut mir leid, ich verstehe das nicht:
Du hast zuvor nur 1 Gerät (Server) gehabt, das alles gemacht hat?
Irgendwie nehme ich dir das nicht ab.

Worauf ich raus will:
Du kannst ja den alten Router weiterbenutzen und einfach alle Ports vom Ubee auf den alten Router weiterleiten.
Ich weiß, dass das keine schöne Lösung ist, aber manchmal muss man halt auch Kröten schlucken können.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Portweiterleitung bei Ubee-Router

Beitragvon mavo82 » 08.12.2014, 21:59

Ich hatte davor den Cisco-Router, bei dem man Portweiterleitungen korrekt eintragen konnte. Beim Upgrade auf 200Mbit wurde dieser durch einen Ubee-Router ersetzt, der bei Portweiterleitungen Probleme macht.

Beim oben genannten Screenshot wurde einmal der externe Port 443 auf Port 443 meines Servers gelegt.
Port 9001 sollte auf Port 443 eines Testsystems gelegt werden.
=> Fehlermeldung: Port Range Overlap

Es scheint als würde er die internen Ports vergleichen, richtig wäre es aber wenn er die externen Ports vergleicht.

Die Portweiterleitungen konnte ich durch einen neu angeschafften Router - wie von dir auch bereits beschrieben - einrichten. Eine echte Lösung ist das zwar nicht, aber besser als nichts.
Setup NEU somit: UBEE ==dmz-host==> Unifi Security Gateway ==> internes Netz mit SERVER

Das Problem mit dem fehlenden NAT-Loopback werde ich dann wohl über einen internen DNS-Server lösen müssen.


Wollte mit diesem Thread eigentlich nur wissen, ob das Problem auch andere haben.
mavo82
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.12.2014, 16:54

Nächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste