- Anzeige -

Passender Router für 200 mBit

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon KabelKundeX » 07.11.2014, 14:03

Router ha ben auch einen maximalen Durchsatz.
1053nd von TPLink hat ca 100mbit ( bis zu ~120 mBit ).
Mein e3200 hat ca 100mbit

usw...

Aktuelle Router sind nicht imemr darauf ausgelegt die volle Bandbreite durchzurouten.
KabelKundeX
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon KyBO » 07.11.2014, 14:20

Ich sags mal so: Solange die Software mitspielt und der Router Gigabit Ports verwendet, dann hängt der Rest von der Prozessorgeschwindigkeit ab. Der Linksys E3200 kann beispielsweise im Download fast 600 Mbit verarbeiten und im Upload sogar fast 700 Mbit. Nachzulesen, hier: http://www.smallnetbuilder.com/wireless ... er?start=1

Daher sollte KabelKundeX mal seine Gerätschaften überprüfen, bzw. mal durch checken ob seine Netzwerkkarte Gigabit unterstützt und ob dieser auch anliegt. Dazu auch mal die Antivierenprogramme abschalten (diese können auch limitieren), den Router mal neustarten denn 180 Tage ohne neustart ist schon heftig fürn Home-Router. Und Speedtests nur per Kabel, NICHT per W-Lan.
KyBO
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 08.04.2008, 21:04
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon MetroStar1974 » 07.11.2014, 14:23

Das stimmt doch gar nicht, Kabelkunde!

Der Linksys E3200 hat Übertragungsgeschwindigkeiten im WLAN von bis zu 300 + 300 Mbit/s ins Netz.

Er hat ja auch WLAN N (6 Antennen für 2x300Mbit/s) und 4 Gigabit Ethernet Anschlüsse (jeder kann bis 1000Mbit/s).

Daher sollte 200Mbit/s kein Problem darstellen.
Ich denke nur von Spiel zu Spiel...
Benutzeravatar
MetroStar1974
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.06.2011, 17:07

Re: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon KabelKundeX » 07.11.2014, 16:30

Smallnetbuilder.net hat keine aussagekräfitgen Benchmarks. Es wird da der Durchsatz getestet. Viel wichtiger ist aber wie schnell er zu mir routen kann.

e3200 schafft mit Tomato Firmware und den meisten Diensten deaktiviert keine 120mbit. Meine Gerätschaften sind in Ordnung, einzig eine schlechte Variante der Firmware könnte schuld sein.


Es ist auch ziemlich egal was dein Router im internen Netz schafft. Da müssen die Pakete nicht angeschaut werden, beim Weg WAN - Router - Lankabel - PC ist viel mehr zu berechnen als PC - Lankabel - SWITCH - Lankabel - PC
KabelKundeX
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon KabelKundeX » 07.11.2014, 16:33

KyBO hat geschrieben:Daher sollte KabelKundeX mal seine Gerätschaften überprüfen, bzw. mal durch checken ob seine Netzwerkkarte Gigabit unterstützt und ob dieser auch anliegt. Dazu auch mal die Antivierenprogramme abschalten (diese können auch limitieren), den Router mal neustarten denn 180 Tage ohne neustart ist schon heftig fürn Home-Router. Und Speedtests nur per Kabel, NICHT per W-Lan.

Netzwerkkabel + Adapter ahbe ich als erstes geprüft. Ich schaffe aber von meinem NAS 120mb/s

180 Tage Uptime sollte normal sein ;)

speedtest gingen über speedtest-cli und speedtest.net auf linux / windows 7
KabelKundeX
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon KyBO » 07.11.2014, 17:27

Naja solang du QoS und Vegas ausgeschaltet lässt, sollte es nicht viel ausmachen. Starte deinen Router einfach mal neu, ich mein im schlimmsten Fall verlierst du die Statistiken sofern diese nicht auf einer externen Platte liegen oder du nen Backup machst. Ich glaub du überschätzt das Gerät etwas, ist schließlich nur ein Consumer-Produkt. Wenn das nicht klappt, versuchs mit dem aktuellen Build von shibby. Wenn du nen Switch zwischen PC und Router hast, den auch mal abklemmen. Ansonsten resette mal per NetSH TCP/IP + Winsock. Man muss halt alles ausprobieren.

Zu deinem Router: Deiner hat ne 500 Mhz CPU, meiner nen 600 Mhz (RT-N66U). Glaub mir, diese 100 Mhz mehr oder weniger machen nicht so einen riesen Unterschied das du mal eben 50% weniger LAN to WAN-Throughput hast.
KyBO
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 08.04.2008, 21:04
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon KabelKundeX » 07.11.2014, 18:25

Hmm ich Dachte auch da wäre mehr möglich. Ein paar Foreneinträge haben aber auch moniert das der router nicht reicht. Wie auch immer das Teil lief ewig gut durch und darf jetzt in Rente gehen. Ich werde wohl zu einem Asus router greifen. Der ac router für 90€ wirds wohl werden :)
KabelKundeX
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon rv112 » 07.11.2014, 20:40

Wieso will eigentlich jeder über WLAN so viel Leistung? Mal kurz Youtube und bisschen surfen auf dem Tablet/Handy reichen schon 20 Mbit/s. Die meisten Standardrouter schaffen dann über Kabel die 200 MBit/s. Wenn nicht muss es eben etwas besseres sein: http://varia-store.com/Hardware/PC-Engi ... :3141.html (Kommt auf gute 650 MBit/s mit allen Spielereien wie QoS,TS usw. bzw. trocken auf >950 MBit/s).
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon unimedia » 07.11.2014, 22:18

ich habe den rt-ac87u und der is der hammer mit merlin :super:
unimedia
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.11.2014, 22:15

Re: AW: Passender Router für 200 mBit

Beitragvon Toxic » 07.11.2014, 22:24

Welche Geschwindigkeit ein Router von LAN zu LAN schafft, ist für den Internetzugang nur zweitrangig.

Bei den meisten Routern limitiert der WAN zu LAN Durchsatz.

Nur weil man einen Gigabit-Router hat, heißt das noch lange nicht, dass man 200 Mbit auf der WAN-Seite empfangen kann.
BildBild
Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 544
Registriert: 03.06.2008, 14:41

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste