- Anzeige -

Messgeräte mit Modem

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Bastler » 09.06.2014, 18:57

Die Frage ist, ob das mit der DOCSIS-Messung einfach so funktioniert oder ob man dafür das Gerät auch bei UM freischalten lassen muss (wie beim DSAm). Das alte Promax konnte ja auch einfach so ohne Freischaltung DOCSIS messen.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon phoenixx4000 » 15.06.2014, 15:23

Warum sollte man für den reinen Vor- und Rückwegmessvorgang eine Freischaltung brauchen ?
Geht ja sogar mit nem popeligen Modem.

Die Freischaltung wird doch erst bei einer Bandbreitenmessung interessant oder ?
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Bastler » 15.06.2014, 16:56

Warum sollte man für den reinen Vor- und Rückwegmessvorgang eine Freischaltung brauchen ?

Warum weiß ich auch nicht, aber beim DSAM ist es so, dass es ohne nicht geht. Bzw. soweit, dass man bei manchen DSAMs kurz die Pegel sehen kann, also so wie beim Modem geht es schon, aber es kommt sobald "Punkt 4" durchgelaufen ist eine Meldung "Registrierungsfehler" und die Anzeigten Pegel aktualisieren sich nicht, wenn du an irgendeinem Regler drehst. also muss man dann nach jeder Verstellung den Test neu durchlaufen lassen, was im Endeffekt länger dauert und umständlicher ist als mit Modem (vor ein paar Jahren musste man das bei DSAM generell noch immer so machen, die haben mit der älteren SW generell nicht automatisch aktualisiert).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon phoenixx4000 » 23.06.2014, 16:46

(Ironie an) Das ist ja echt eine super "Arbeitserleichterung" (Ironie aus)
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Tesla_85 » 13.07.2014, 08:50

Ich wollte mal kurz fed back geben für welches Messgerät ich mich entschieden habe.

Ich habe mich für das DEVISER DS2500C 3.0 entschieden. Der Preis war entscheident.

Das DSAM war zwar erste Wahl aber mit den Optionen zu teuer.

Das Modem konnte bei UM ohne Probleme freigeschaltet werden. Ohne Freischaltung war es möglich RX, TX und S/N zu messen aber das Ranging brauchte lange, zeigte nicht alle Kanäle und sturste fast ab.

Ein großer Nachteil bei DEVISER ist aber das es keine deutschen Menü´s oder Unterlagen gibt. Für mich aber kein Problem. :smile:

Die Messgenauigkeit ist beim Pegel und MER sehr gut.
Bei der C/N Messung habe ich mit anderen Messgeräten zu große Abweichungen bin mir aber nicht sicher ob das eine Einstellungssache ist.
Tesla_85
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.03.2014, 18:15

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Dinniz » 13.07.2014, 14:03

Bevor jetzt aber die Frage kommt: nein. Normale Kunden können sich kein Messgerät bei UM freischalten lassen ;)

C/N wird beim DSAM auch nicht ordentlich gemessen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Bastler » 13.07.2014, 22:38

Für C/N (Analogsignale) nehme ich das DSAM auch nicht, das zeigt nichts vernünftiges an.
Ich nehme da ein fach einen kleinen LCD-Fernseher und sehe mir das Bild an. Mag amateurhaft klingen, führt aber besser zum Ziel als das DSAM, weil das ja kein Bild anzeigen kann...
Pegel vom DSAM stimmt ja immerhin :zwinker: .

Ein KWS AMA hab ich leider nicht...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Radiot » 14.07.2014, 01:08

Bastler hat geschrieben:
Ein KWS AMA hab ich leider nicht...


Deswegen hab ich auch gesagt, gebt mir von mir aus das DSAM, aber das AMA geb ich nicht ab... Da ich bei uns auch noch die SAT-Anlagen mache war das Thema ganz schnell durch...

Wegen mir kann man mir das DSAM auch wieder wegnehmen, einzigstes Gerät in der Bude mit Performancemessung... Kein DQI, kein Konstellationsdiagramm, brauch das AMA demnach eh... Für TV-Sachen auch eher zu gebrauchen...
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Messgerät Televes H30 D

Beitragvon Loddar13 » 05.03.2015, 21:18

Hallo,

hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem neuen Messgerät H30D von Televes?

Gruß
Loddar13
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.2013, 12:52

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Tesla_85 » 07.04.2016, 21:33

Hallo,

wer hat schon ein Messgerät mit mehr als 8 DS und 4 US Kanäle oder ein eingebautes DOCSIS 3.1 Modem?

Gibt es schon Informationen welche Messgeräte sich Nachrüsten lassen?
Tesla_85
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.03.2014, 18:15

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste