- Anzeige -

Messgeräte mit Modem

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Radiot » 01.05.2014, 23:11

Hab das DSAM 2000, Datendurchsatz kann ich messen, Ingress und Pegel sowie Docsis klappt auch, alles andere was Geld kostet ist nicht drauf, keine Konstellation, kein DQI usw... Wobei für reine TV-Fehler immer noch das AMA300 im Auto liegt...
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Bastler » 02.05.2014, 10:16

DQI kostet auch etxra :confused: ?
Zumindest das kann bei uns jedes DSAM, das ist auch die einzige Möglichkeit, mit dem DSAM "Wackelkontakte" zu finden, in der normalen Messung gehen die unter weil die nicht schnell genug aktualisiert...

Ansonsten fände ich Wobbeln (bei mir gesperrt) weit wichtiger als Datendursatzmessung. OK, die meisten TKs wissen eh nicht wie das geht mit dem Wobbeln, aber das kann man ja lernen.
Aber Wobbeln ist bei uns bei nahezu allen DSAMs nicht frei...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Dinniz » 02.05.2014, 20:48

Richtiges Rückwärtswobbeln mit Telemetrie geht erst ab der 6000er Serie.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Tesla_85 » 03.05.2014, 13:18

So wie ich das jetzt verstanden habe ist Wobbeln also unbezahlbar. Das habe ich mir schon gedacht also kein Vorteil vom DSAM sondern nur vom DSAM 6000/6300

DOCSIS 3.0 Modem und DQI halte ich für wichtige Funktion somit wäre das DSAM 3300 eine gute Wahl. Was kostet den ein DSAM 3300?

Bei anderen Herstellern heißt diese Funktion zwar nicht DQI aber es gibt änlich Funktion.

BER Statistik
Bild

Und dies Messgerät kostet mit DOCIS 3.0 nur 1500 € netto. Speichern vom Messwerten soll auch keine Problem sein.
Tesla_85
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.03.2014, 18:15

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Bastler » 03.05.2014, 15:59

Es gibt auch Messgeräte, da ist die Pegelmessung schnell genug so dass man gar keine "DQI"-Messung (was ja irgend so eine Selbsterfindung von JDSU ist) braucht :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Radiot » 04.05.2014, 20:09

Tesla_85 hat geschrieben:
Bei anderen Herstellern heißt diese Funktion zwar nicht DQI aber es gibt änlich Funktion.



Bei meinem AMA300 heisst der Spass PER, Packet Error Ratio oder so... Bin ganz froh das AMA nicht abgeben zu müssen, für TV-Fehler absolut genial, auch wenns schwer ist...
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Bastler » 04.05.2014, 20:27

Für TV-Störungen ist das DSAM definitiv "Suboptimal" sehe ich genau so! Allein schon dass es gar keine Bildwiedergabe hat spricht schon für sich...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Radiot » 04.05.2014, 20:43

Bastler hat geschrieben:Für TV-Störungen ist das DSAM definitiv "Suboptimal" sehe ich genau so! Allein schon dass es gar keine Bildwiedergabe hat spricht schon für sich...


Konstellation ist auch recht bescheiden beim DSAM...
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon phoenixx4000 » 09.06.2014, 15:36

@Tesla_85

Welches MEssgerät ist es denn geworden und vor allen DIngen ist es nach Deinen Vorstellungen??
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Radiot » 09.06.2014, 17:55

Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

VorherigeNächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste