- Anzeige -

Messgeräte mit Modem

Alles über DOCSIS 3.0

Messgeräte mit Modem

Beitragvon Tesla_85 » 26.03.2014, 18:50

Ich habe zur Zeit nur eine Rover Cable Master Messgerät. Das soll jetzt entlich ausgetauscht werden. :smile:

Jetzt möchte ich meinem Chef überzeugen mit ein Messgerät mit Modem zu kaufem.

Ich bin mir aber sich das mein Chef das DSAM zu teuer findet.

Gibt es günstigere Messgerät mit Modem?

Gibt es eine Empfehlung? Außer DSAM & SDA 5000

Hat jemand Erfahrungen mit dem Deviser DS2500C?
Tesla_85
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.03.2014, 18:15

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon phoenixx4000 » 03.04.2014, 19:39

http://www.veexinc.com/cx180+.php
Bild

Dieses zum Beispiel.....
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Bastler » 04.04.2014, 18:44

Gab es nicht auch von Rover eine Version mit DOSCIS-Modem drin? Meine mal sowas gehört zu haben.
Es gibt auch von promax ganz einfache DOCSIS-Messgeräte.

Aber wenn das Messgerät hochoffiziell bei UM eingesetzt werden soll, darf es ja eh nur ein DSAM oder SDA sein, alles andere (auch Rover C2) ist ja von Um eigentlich gar nicht "zugelassen".
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Tesla_85 » 04.04.2014, 20:54

Vielen Dank für die ersten Antworten.

Die Messgeräte von VeEx werde ich mir mal etwas genauer ansehen.

Das UM Messgeräte von JDSU vorschreibt ist mir neu. In welcher Technischen Richtlinie soll das stehen?

Hat jemand ein Messgerät vom Hersteller DEVSISER z.B. DS2500 und kann Vor- oder Nachteile mitteilen.

Bild
Tesla_85
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.03.2014, 18:15

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Bastler » 04.04.2014, 21:24

Das UM Messgeräte von JDSU vorschreibt ist mir neu. In welcher Technischen Richtlinie soll das stehen?

TR 407 Seite 29.
Vorgeschrieben nicht direkt, aber es wird ein Messgerät mit mindestens den gleichen Funktionen (insbesondere Speichermöglichkeit) gefordert (was übrigens bei den noch zahlreich verwendeten Rover C2 nicht der Fall ist).

Gerade da sich alle UM-Dokumente auf JDSU-Messgeräte beziehen ist es durchaus sinnvoll, auch diese zu verwenden.
Das Wobbeln im Rückweg z.B., geht nur mit JDSU-Geräten, weil die Wobbeleinheit in der Kopfstelle auch von JDSU ist und nur mit deren Messgeräten funktioniert.

Und das, obwohl die DSAMS für bestimmte Arten von Messungen (besonders bei TV-Störungen) nicht unbedingt gerade das optimale Messgerät ist...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Dinniz » 29.04.2014, 12:52

Gerade bei Speedtests oder anderen Messverfahren wie DQI verlangt UM mehr oder weniger ein DSAM
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Bastler » 29.04.2014, 15:39

Das mit dem Speedtest ist gut und schön (stimmt auch dass UM das verlangt, auch wenn der Techniker gar keinen Speedtest machen kann weil die Funktion nicht freigeschaltet ist), aber helfen tut dir der Speedtest als Techniker auch nicht (weder DOCSIS noch LAN), bringt ja nichts wenn das DSAM tolle Werte anzeigt, die du aber mit keinem PC (der Netzwerkmäßig völlig ok und geeignet ist) hinbekommt (schon oft gehabt den Fall).
Gerne machen die Techniker dann auch mal nur den DOCSIS Speedtest, sagen "alles ok", aber das Modem hat ein falsches Configfile oder ist tatsächlich defekt, was der "Techniker" so aber nicht merkt (auch schon oft gehabt)
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Dinniz » 29.04.2014, 21:30

Bei meinem DSAM ist es zwar freigeschaltet aber geht trotzdem nicht :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Tesla_85 » 01.05.2014, 14:09

Wenn ich das so lese fühle ich micht schlecht ausgestattet. :motz:

Aber so ganz kann ich das nicht glauben das fast alle Techniker ein DSAM mit Wobbelmessung und DOCSIS 3 Speedtest haben. Das würde ja bedeuten jeder hätte ein DSAM 6300 mit der ein oder anderen Option.

Für ein NE3 Techniker sicher Pflicht aber für die NE4 doch etwas übertrieben.

Welche DSAM Version / Optionen habt Ihr den?

Da die Aufpreisliste fast unendlich ist welche Version / Option macht in der Praxis sinn?

Das mit dem Speedtest finde ich nicht so wichtig da Kunden Zahlen auf einem Messgerät eh nicht trauen. Das gute alte Notebook kann die ein oder andere Diskussion schnell beenden.
Tesla_85
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.03.2014, 18:15

Re: Messgeräte mit Modem

Beitragvon Dinniz » 01.05.2014, 16:04

Rückwärtswobbeln kann kaum einer. Da ich Großanlagen eingemessen habe brauchte ich das aber.
Speedtest geht bei mir nicht, da ich DOCSIS 2 und damit auch nur 100mbit Karte drinhabe.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste