- Anzeige -

Asus RT N65U + Cisco EPC3208G

Alles über DOCSIS 3.0

Asus RT N65U + Cisco EPC3208G

Beitragvon kiviuq » 30.03.2013, 19:24

Ich habe heute den nicht ganz billigen Asus RT N65U Router erhalten und dann festgestellt, dass man den Cisco-Modem/Router gar nicht als Bridge betreiben kann.
(Der Menupunkt ist zwar vorhanden, die Einstellung "Bridge" wird aber nach dem Neustart des Cisco Routers wieder auf DHCP gesetzt)

Im Moment ist das Asus einfach nur ein Accesspoint für den Cisco-Router, im Asus ist DHCP auch ausgeschaltet.

Werfe ich jetzt mit dem leistungsstarken Asus-Router nur Perlen vor die Säue?

Ich erhalte als Download (gemessen direkt am Cisco per Lan über http://speedtest-1.unitymedia.de/) rund 40-45 Mbit/s (bei einer 50 Mbit/s Leitung, ich bin Neukunde)
Es fehlen also 5-10 Mbit/s. Liegt das an meinem Setup?
kiviuq
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.01.2013, 23:26

Re: Asus RT N65U + Cisco EPC3208G

Beitragvon koax » 30.03.2013, 20:04

kiviuq hat geschrieben:Werfe ich jetzt mit dem leistungsstarken Asus-Router nur Perlen vor die Säue?

Zumindest hast Du einen sehr guten WLAN-Accesspoint.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Asus RT N65U + Cisco EPC3208G

Beitragvon kiviuq » 30.03.2013, 21:26

Lohnt sich bei UM wegen der fehlenden Bandbreite nachzuhaken?
Oder wird man eher abgewimmelt von wegen Meßunsicherheit etc. pp.

Ich hatte auch mal http://speedtest.qsc.de/ benutzt und da nur rund 30 Mbit/s erreichen können.
(unter Linux per axel -n 10 <url>). Das ist nochmal ein richtiger Unterschied zum UM-Speedtest.

Ein UM Techniker meinte heute jedenfalls die Werte des Modems seinen alle im grünen Bereich.
Ich hatte ihn ich aber noch nicht wegen der fehlenden Bandbreite gefragt.
kiviuq
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.01.2013, 23:26

Re: Asus RT N65U + Cisco EPC3208G

Beitragvon Udo-Andreas » 31.03.2013, 22:42

kiviuq hat geschrieben:Ich erhalte als Download (gemessen direkt am Cisco per Lan über http://speedtest-1.unitymedia.de/) rund 40-45 Mbit/s (bei einer 50 Mbit/s Leitung, ich bin Neukunde)
Es fehlen also 5-10 Mbit/s. Liegt das an meinem Setup?


Aus den FAQs von UM. Nach der DIN Norm 66274-2 muss der Anbieter seinem Kunden mindestens 75% der gebuchten Bandbreite liefern.
Die 75% Werte haben wir auf die aktuellen und historischen Unitymedia Produkte umgerechnet:

- bei 50 Mbit/s wären das mindestens 37,5 Mbit/s. Es gilt der Wert, der mit dem Speedtest von UM ermittelt wird.
Udo-Andreas
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 12:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Asus RT N65U + Cisco EPC3208G

Beitragvon kiviuq » 01.04.2013, 17:32

Danke für die Info, so etwas habe ich mir auch gedacht. Dass UM die Schwankung nicht nach oben interpretiert ist ja irgendwie nicht
weiter verwunderlich, aber wenigstens liegen sie oberhalb der DIN.

So jetzt meinte die Hotline, ich soll dass Cisco als vollwertigen Router und DHCP Server betreiben. Das Asus ist dann nur noch dummer AP.

Aber damit verliere ich doch die gesamte Featurepalette des Asus. Zum Bsp. habe ich das Asus gerade wegen der 3G connectivity gekauft,
um im Notfall das Problem mit dem fehlenden VPN Zugang zu umgehen oder falls das UM-Netz Probleme macht **)

Gibt es denn vielleicht ein Scenario wo ich die Features vom Asus nicht verliere?


**) Klar, ich könnte in dem Fall von AP auf Routerbetrieb am Asus umschalten, aber so hat man sich das natürlich nicht vorgestellt. Ich will das einmal confen
und dann am liebsten vergessen.
kiviuq
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.01.2013, 23:26

Re: Asus RT N65U + Cisco EPC3208G

Beitragvon paul » 01.04.2013, 23:00

Sorry,

aber mit einem 3208G wird dir nichts anderes übrig bleiben, als den Asus als reinen AP zu betreiben. Etwas anderes ist in der Konstellation schlichtweg unmöglich (siehe dazu auch andere Beiträge hier im Forum).
paul
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 10.01.2013, 22:08


Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste