- Anzeige -

Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Alles über DOCSIS 3.0

Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon kaliberx » 07.08.2012, 13:47

Hallo zusammen,

hatte gestern einen Techniker im Keller gefunden, der wohl für einen neuen Kunden die Leitungen eingestellt hat.
Ergebniss : Für den einen Kunden waren die Werte wohl ok (Leitungen von der Anlage werden durch 3 Häuser geführt (Acht Pateien))...aber nicht für alle wie mein Screenshot unten zeigt.

Ich hab natürlich, nachdem mir das Netz deswegen mehrmals gestern weggebrochen war, bzw oft hoher Packet Lost war....UM angerufen.

Heute kam ein anderer Techniker, etwas älter und aus meiner Stadt.
Das erste war, das er eine der beiden Boxen abmontiert hat (Verstärker gehört in die anderen Häuser meinte er, währe aber wohl nicht nötig..da die Werte fast gleich der meinen sind), und bisser an der Hauptanlage rumgesteckt hat...und keine 10 Minuten später hatte er wohl alle Internetanschlüsse im Haus auf ca -0,5 - -0,7 RX und 43 - 46 TX.

Wie kann das sein, das der andere Techniker das Problem nicht gesehen hat ? oO

Hier der Screenshot (Die Werte die ich darunter addiert habe, waren die nachdem der Techniker gestern da war) (PS : MSE war auch bei 33-34 gestern)

Bild

Zudem sind die Werte auch viel besser als die bevor der Techniker gestern alles verschlimmbesstert hat für die meisten Partein.
kaliberx
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.08.2012, 13:38

Re: Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon Cablemen » 07.08.2012, 19:18

Zwei Möglichkeiten haben wir.

1. der erste Techniker war einfach faul oder hatte wirklich keinen Plan.
2. er dachte das wohl alles ok wäre. Da wir Techniker normalerweise über ein sogenanntes Webtool von UM verfügen können wir alle Modeme am HÜP des jeweiligen Hauses auslesen und die Werte überprüfen.

Es gibt da allerdings ein kleinen Haken. Zum einen müssen alle Kundenmodeme online sein (was leider nicht immer der Fall ist) und zum anderen kann man die Fritz Box leider nicht über dieses Tool auslesen. Wir bekommen dann als Techniker die Anzeige das wohl das besagte Modem/Fritz Box offline wäre. Das blöde dabei ist das natürlich im Webtool auch nie angezeigt wird ob der Kd eine Fritz Box oder ein Modem besitzt! :wut: Also könne wir im Endeffekt nur die Werte stichprobenartig überprüfen udn einstellen. Dazu kommt noch das es einige Vollpfosten von Technikern gibt die Dämpfungsglieder innerhalb der Wohnung verbauen was dazu führt das ein vernünftiges einmessen der Anlage so ziemlich unmöglich wird da man diese Dämpfungsglieder ja nicht entfernen kann! :wand:
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon kaliberx » 07.08.2012, 19:39

Cablemen hat geschrieben:Zwei Möglichkeiten haben wir.

1. der erste Techniker war einfach faul oder hatte wirklich keinen Plan.
2. er dachte das wohl alles ok wäre. Da wir Techniker normalerweise über ein sogenanntes Webtool von UM verfügen können wir alle Modeme am HÜP des jeweiligen Hauses auslesen und die Werte überprüfen.

Es gibt da allerdings ein kleinen Haken. Zum einen müssen alle Kundenmodeme online sein (was leider nicht immer der Fall ist) und zum anderen kann man die Fritz Box leider nicht über dieses Tool auslesen. Wir bekommen dann als Techniker die Anzeige das wohl das besagte Modem/Fritz Box offline wäre. Das blöde dabei ist das natürlich im Webtool auch nie angezeigt wird ob der Kd eine Fritz Box oder ein Modem besitzt! :wut: Also könne wir im Endeffekt nur die Werte stichprobenartig überprüfen udn einstellen. Dazu kommt noch das es einige Vollpfosten von Technikern gibt die Dämpfungsglieder innerhalb der Wohnung verbauen was dazu führt das ein vernünftiges einmessen der Anlage so ziemlich unmöglich wird da man diese Dämpfungsglieder ja nicht entfernen kann! :wand:



Also der Hauptverstärker ist eine VOs 38p, welches Modell der kleinere war, dunno. Ich wusste nur das er in die beiden anderen Häuser ging....War aber auch ein Kathrein mit Ein und Ausgang.

Achja, beide hatten ein Handy mit den Werten in der Anzeige und der heutige Techniker meinte das da zwei Modems mit RX 13 seien...das hätte er sehen müssen.

Naja wichtig ist, das die Werte für alle wieder i.O sind.
Zuletzt geändert von kaliberx am 07.08.2012, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
kaliberx
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.08.2012, 13:38

Re: Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon Cablemen » 07.08.2012, 19:42

Der Kathrein Verstärker war wohl noch ein alter VR für reines Kabelfernsehen. Ich nehm es zumindestens an! :zwinker: Daher ist dieser auch nicht notwendig da der HVO-38P mehr als ausreichend dimensioniert ist um alle mit einen guten Signal zu versorgen sofern die Leitungen im Haus intakt sind.

Achja, beide hatten ein Handy mit den Werten in der Anzeige und der heutige Techniker meinte das da zwei Modems mit RX 13 seien...das hätte er sehen müssen.


Joar ich lese auch mit meinen Smartphone die Modeme aus ist einfach bequemer sofern ausreichend Empfang im Keller ist! :D Natürlich hätte der Techniker dies sehen müssen das der RX viel zu hoch eingestellt ist!
Es ist halt wie in anderen Berufen es gibt halt die Sorte die ordentlich arbeitet und sehr gewissenhaft ist und es gibt die andere Seite denen alles scheissegal ist Hauptsache am Monatsende ist die Kohle drauf.
Ich bevorzuge ersteres. Zumindest scheint meine Fehlerquote recht gering zu sein (Ich nehm es mal an da man ja leider nicht alles mit bekommt wenn mal was schief läuft). :mussweg:
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon oxygen » 07.08.2012, 20:00

kaliberx hat geschrieben:hatte gestern einen Techniker im Keller gefunden, der wohl für einen neuen Kunden die Leitungen eingestellt hat.
Ergebniss : Für den einen Kunden waren die Werte wohl ok (Leitungen von der Anlage werden durch 3 Häuser geführt (Acht Pateien))...aber nicht für alle wie mein Screenshot unten zeigt.

Passierte hier insgesamt 5 mal. Neukunde -> Techniker stellt Pegel am Verstärker um -> Rest vom Haus kein Internet mehr.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon kaliberx » 07.08.2012, 20:01

Und bzgl meiner Werte, bin ich immer brav in den dritten Stock gelaufen, Foto der Werte von der Fritz gemacht...und dem Techniker gezeigt. Damit habe ich ihm die Lauferei erspart...da er ja nicht an die Dose musste.
Er war scon up2date als er reinkam bzgl der auslesbaren Werte.

Trozdem dumm für euch, das die FB das auslesen blockiert...sonst ist die ja recht Nett von den Features her.
kaliberx
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.08.2012, 13:38

Re: Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon conscience » 08.08.2012, 05:57

Installationstechniker vs Entstörungstechniker
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon mege » 08.08.2012, 11:05

conscience hat geschrieben:Installationstechniker vs Entstörungstechniker


Ach was, der Installationstechniker will nur nicht, dass der Entstörungstechniker arbeitslos wird. ;) Die arbeiten also Hand in Hand. ^^
mege
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 18.11.2011, 18:10

Re: Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon Bastler » 11.08.2012, 22:51

Bei Installationstechnikern sind oft nur die Pegel des aktuell installierten Modems interessant, es wird so lange gekurbelt bis die Werte an diesem Modem passen. Der Rest wird ignoriert.
Ist natürlich nicht in Ordnung so, habe ich aber oft erlebt. Vor ein paar Jahren war das Standard. Vor noch ein paar Jahren mehr wussten die "Techniker" noch nicht mal dass man den Rückkanal überhaupt einmessen kann :brüll: . Und das ist noch nicht einmal ein Witz. Auch sowas wie Eintrahlung war unbekannt.

Und ja, zum Ausgangsthema: Die Qualität der Techniker variiert von überhaupt keine Plan, was er da macht, bis hin zu überqualifiziert für den Job :brüll:
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Qualität Techniker sehr unterschiedlich ?

Beitragvon Team 62 » 13.08.2012, 23:07

Ich finde , dass Installationstechniker die Leute sind, die Plan haben. Die sehr rasch sämtliche Haken und Ösen einer Kundenanlage erkennen und, fachlich kompetent den Kunden ans Netz bringen.

Natürlich kann es auch mal anders passieren, so wie bereits geschildert. :D
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Nächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste