- Anzeige -

Business-Anschluss: 10 Mbit/s Upload werden nicht erreicht

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Business-Anschluss: 10 Mbit/s Upload werden nicht erreic

Beitragvon Matrix110 » 25.05.2012, 11:12

Da es in diesem Thread darum geht war mir das auch klar....

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man keinerlei Anspruch darauf hat und froh sein soll, dass es überhaupt gemacht wird.

VDSL synct z.B: so:
VDSL Down-/Upstream: 51384 kbit/s 10084 kbit/s....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Business-Anschluss: 10 Mbit/s Upload werden nicht erreic

Beitragvon HALi » 01.06.2012, 16:28

Was sind zu niedrige Werte?

Nach der DIN Norm 66274-2 muss der Anbieter seinem Kunden mindestens 75% der gebuchten Bandbreite liefern.

Die 75% Werte haben wir auf die aktuellen und historischen Unitymedia Produkte umgerechnet:

- bei 150 Mbit/s wären das mindestens 112,5 Mbit/s. (aktuelles Produkt für Privatkunden)
- bei 128 Mbit/s wären das mindestens 96 Mbit/s. (aktuelles Produkt für Businesskunden)
- bei 120 Mbit/s wären das mindestens 90 Mbit/s.
- bei 100 Mbit/s wären das mindestens 75 Mbit/s. (aktuelles Produkt für Privatkunden)
- bei 64 Mbit/s wären das mindestens 48 Mbit/s. (aktuelles Produkt für Businesskunden)
- bei 50 Mbit/s wären das mindestens 37,5 Mbit/s. (aktuelles Produkt für Privatkunden)
- bei 32 Mbit/s wären das mindestens 24 Mbit/s. (aktuelles Produkt für Businesskunden)
- bei 20 Mbit/s wären das mindestens 15 Mbit/s.
- bei 16 Mbit/s wären das mindestens 12 Mbit/s.
- bei 10 Mbit/s wären das mindestens 7,5 Mbit/s. (aktuelles Produkt für Privatkunden)
- bei 6 Mbit/s wären das mindestens 4,5 Mbit/s.
- bei 2 Mbit/s wären das mindestens 1,5 Mbit/s.


Quelle: Unitymedia
Netgear WNDR3700 (dd-wrt)

Bild
HALi
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 10.12.2010, 10:24

Re: Business-Anschluss: 10 Mbit/s Upload werden nicht erreic

Beitragvon meatandbutter » 28.11.2015, 14:06

Hallo zusammen,

gerne würde ich diesen alten Thread wieder aufleben lassen. Auch ich habe einen Business-Anschluss mit einem Upload von 10 MBit/s. Meine Beobachtung ist, dass zu keinem Zeitpunkt mehr als 9,6 MBit / s im Speedtest und real mehr als 1200 KB/s geleistet werden. Dies würde einem Overhead von ca. 7 % ggü. den 1280 KB/s theoretisch möglicher Bandbreite entsprechen. Laut den DOCIS-Spezifikationen werden bei der Berechnung der Max. sustained Upstream Bandwith (Anzeige bei den Cisco Modems) jedoch nicht die DOCIS Overheads einberechnet. Der Overhead muss also anders zustande kommen (IP, Ethernet Frames??).

Was mich nun noch einmal interessieren würde: Ist dieser Verlust, der offenbar durch Overheads zustande kommt, nur ein Business-Anschluss Phänomen? Gleicht Unitymedia das bei privaten Anschlüssen ggf. durch eine höhrere Sync-Rate aus? Viele Leute hier im Forum haben 10 und 20 MBIt Upload und ihre Anschlüsse haben augenscheinlich Uploads jeweils über der versprochenen Rate, so wie das bei mir teilweise im Download der Fall ist.

Könnten einige Besitzer solcher Anschlüsse bitte Ihre Configs / FritzBox Reiter posten, damit man diesen Sachverhalt mal beleuchten kann?

Bei mir stehen glatt: 150 MBit Down und 10 MBit Up. Der Downstream wird ohnehin vom CTMS gedrosselt. Bleibt der Upstream, den die Fritzbox offenbar brav bei 10 MBit/s abschneidet, möglicherweise auch ohne den Overhead abzuziehen.

Danke und beste Grüße

Meatandbutter
meatandbutter
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.11.2015, 13:14

Re: Business-Anschluss: 10 Mbit/s Upload werden nicht erreic

Beitragvon Schmidt » 30.11.2015, 23:43

Der 150er Business Anschluss hier kommt ebenfalls auf exakt 9.6 mbit/s. TCP kann je nach Packet-Größe zwischen 2-4% Overhead haben, ob Speedtests diesen mitmessen oder nicht weiß ich nicht. Ich bin nur eine HF-Laie, aber da ich den Upload hier konstant abrufen kann vermute ich das ein Businesskunde sofort Priorität ggü. Privatanschlüssen auf bestimmten, manuell ausgewählten Kanälen (mit wenig Störung) bekommen und man daher vlt. möglichst wenig Kanäle für diesen Kunden reservieren möchte? Ich weiß nicht, wie viel Reserve hat so ein Upload-Kanal denn? Eher knapp oder eher schon gut? Ich glaube nicht so ganz daran, dass es eine bewusste "Benachteiligung" ist.
Schmidt
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 18.10.2015, 21:35

Re: Business-Anschluss: 10 Mbit/s Upload werden nicht erreic

Beitragvon tq1199 » 01.12.2015, 00:17

Schmidt hat geschrieben:TCP kann je nach Packet-Größe zwischen 2-4% Overhead haben, ob Speedtests diesen mitmessen oder nicht weiß ich nicht.

An meinem Business-Anschluss werden die 5Mbit/s-upload, im Speedtest auch nie gemessen bzw. nie erreicht. Evtl. liegt das auch an der Priorisierung (Echtzeitanwendung) der Telefonie. Z. B.:
Code: Alles auswählen
 $ ./speedtest-cli
Retrieving speedtest.net configuration...
Retrieving speedtest.net server list...
Testing from Kabel BW (##.##.##.##)...
Selecting best server based on latency...
Hosted by CyberNetworX (Karlsruhe) [##.31 km]: 24.256 ms
Testing download speed........................................
Download: 53.84 Mbit/s
Testing upload speed..................................................
Upload: 4.76 Mbit/s
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Vorherige

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste