- Anzeige -

Stark schwankende Geschwindigkeit mit UM 128.000?!

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Stark schwankende Geschwindigkeit mit UM 128.000?!

Beitragvon piotr » 06.02.2012, 05:33

Sicher wird die Analyzer-Seite auch bei Windows 7 angezeigt.
Aber nur bei XP wuerde man mit Deiner Analyzer-Seite einen Handlungsbedarf erkennen koennen.

Bei Windows ab Vista ist solch eine Seite eher nutzlos.
Ab Vista hat Windows einen komplett neu entwickelten TCP/IP-Stack, wo Du nicht mehr an irgendwelchen Werten in der Registry (entweder mit Wissen des betreffenden Schluessels manuell oder ueber "TCP-Optimierungstools") spielen musst damit Windows auch bei Uebersee-Verbindungen die Leitungs-Geschwindigkeit ueberhaupt konstant erreichen kann.
Das war nur bis XP/2003 der Fall, weil der Kern vom XP/2003 zu Zeiten entwickelt wurde wo Internetverbindungen mit analogen Modemverbindungen bzw. mit ISDN Stand der Technik und solche schnellen Leitungen wie heute oft noch nicht mal im eigenen (Firmen-)LAN verfuegbar waren.

Viel Spass beim Lesen: https://www.microsoft.com/germany/techn ... 00985.mspx
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Stark schwankende Geschwindigkeit mit UM 128.000?!

Beitragvon DianaOwnz » 06.02.2012, 12:52

Also ich erkenne da schon einen Handlungsbedarf, schon aus dem Grund das die automatischen Vorgaben von Windows 7 eh immer so sind wie ich sie nicht haben will.

Das gilt bestimmt für 90 % der Einstellungen die Windows 7 da vorgibt.

Deswegen mag ich Windows 7 auch nicht, es ist sehr umständlich geworden es nach meinen Wünschen anzupassen und manches geht gar nicht ( Explorer ).

Ob da jemand dran rumspielt muß natürlich jeder selber wissen, ich gebe ich nur ungerne in die Hände von Windows sondern stelle es lieber nach meinen Wünschen ein.

Das Problem dürfte ehe anderswo liegen denn wénn am System nichts veröndert wurde ist es ja unlogisch das plötzlich der Speed nicht mehr stimmt.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Stark schwankende Geschwindigkeit mit UM 128.000?!

Beitragvon RaZerBenQ » 07.02.2012, 15:44

So, der Unitymedia Techniker war heute da und konnte folgendes feststellen:

Anschluss 128.000 kbit/s, Modemwerte i.O., Datendurchsatz max. 55.000 kbit/s DL und 5.500 kbit/s UL. Er hat noch ein 128.000er freigeschaltetes Modem, was er in den nächsten Tagen mitbringt, damit er einen Vergleich machen kann. Er teilte mir irgendwas von Unitymedia UP? mit, der bei uns im Haus sein soll und dort will er dann mit beiden Modems direkt messen. Wenn dann auch "nur" 60.000 durchgehen, dann will er UM eine Empfehlung schreiben, dass irgendetwas verstärkt wird.

Was haltet ihr davon?

L.G.

RB
RaZerBenQ
Kabelexperte
 
Beiträge: 147
Registriert: 12.11.2010, 23:08

Re: Stark schwankende Geschwindigkeit mit UM 128.000?!

Beitragvon phoenixx4000 » 01.04.2012, 13:46

Habe ein ähnliches Problem mal an einem 128er Anschluss gehabt.
der MAC kam auf gute 80 das Thinkpad auf 100.
Angeblich soll ein Treiberupdate am Endgerät (PC) das Problem teilweise in den Griff bekommen.
Zusätzlich sollte man dem MAC noch sagen, dass er am Netzwerk mit Gigabit Lan angeschlossen ist. mit einer 10/100er Karte klappt das nämlich auch nicht.
Der Mac belegt an der FBF nicht automatisch den Gigabit port. (Evtl an der FBF den Port manuell auf 1000 setzen!)
Sind die der FBF nachgeschalteten Komponenten Gigabit-Tauglich?

Beim Notebook-Akku Betrieb unter windows7 und vista kommt es auch zwischendurch zu problemen mit der geschwindigkeit. das liegt aber am energiemanagement von windows, welches die performance des rechners zu gunsten der akkulaufzeit einbremst.
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Stark schwankende Geschwindigkeit mit UM 128.000?!

Beitragvon FBI01 » 11.04.2012, 20:55

Die schwankenden Download-Messergebnisse kann ich seit Anfang 2012 bestätigen. An zweit Standorten (Einfamilienhaus) kam der UM-Service. Es wurden Anschlussdosen gewechselt, Steckerkontakte erneuert usw. angeblicher Ingress im Netz mit unbekannter Ursache - jeweils keine Besserung. Seitens UM hats ich nichts getan. Vermutlich zu viele offene Enden bei "unbekannten Kunden" ...
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.
Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Re: Stark schwankende Geschwindigkeit mit UM 128.000?!

Beitragvon phoenixx4000 » 01.05.2012, 13:53

[quote="FBI01"]Die schwankenden Download-Messergebnisse kann ich seit Anfang 2012 bestätigen. An zweit Standorten (Einfamilienhaus) kam der UM-Service. Es wurden Anschlussdosen gewechselt, Steckerkontakte erneuert usw. angeblicher Ingress im Netz mit unbekannter Ursache - jeweils keine Besserung. Seitens UM hats ich nichts getan. Vermutlich zu viele offene Enden bei "unbekannten Kunden" ...[/quote]

Hat der UM Techniker denn mit deinem Modem am Übergabepunkt getestet???
Wenn das Modem am ÜP ohne zwischengeschaltete Peripherie den vollen Durchsatz bringt liegt's am Haus. Wenn nicht dann an UM. ;-)
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Vorherige

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste