- Anzeige -

Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Beitragvon AndyO » 10.02.2012, 14:39

Matrix110 hat geschrieben:Der Zustand wird aber hoffentlich kein Dauerzustand sein, falls UM dort genug beschwerden hat und man auf irgendeine Weise gut Glasfaser dort hin bekommt.


Da hab ich doch gleich die nächste Frage: Der Beginn der Netzebene 3C ist bei uns im Ort wohl in in einem grauen KVz82 der unten die gelochte Metallscheibe dran hat. Da haben die auch bei der Ertüchtigung fleißig getauscht. Jetzt ist dort ja keine CMTS sondern nur ein größerer rückkanaltauglicher Linienverstärker drin. Wenn UM seine Cluster verkleinert, kommt dort eine "Outdoor-CMTS" mit Glasfaser hin?
MfG
AndyO
AndyO
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 19:06

Re: Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Beitragvon larsbach » 10.02.2012, 14:54

AndyO hat geschrieben:
larsbach hat geschrieben:Also bei mir ist der Speed in Ordnung,

http://www.speedtest.net/result/1760324850.png

Hatte bisher nie Probleme, egal zu welcher Tageszeit auch immer ....

Grüße


Also du wohnst im Cluster Bruchköbel? Wenn ja, würde ich dir F.K. gerne mal um 20:00 vorbei schicken. Ansonsten bestreite ich nicht, dass es auch Cluster gibt, die vernünftig angebunden/ausgebaut sind bzw. aufgrund der Wettbewerbssituation einen geringeren UM-Anteil an Kunden haben.


Ich wohne in 63225 Langen
Grüße
Unitymedia 3Play 32 Mbit/s upgrade auf 100 Mbit/s Premium mit Telefon Komfort ab 07.02.2015 3play PREMIUM 200 inkl neuer Fritzbox bisher zufrieden.

Erfolgreich Portiert von Arcor zu Unitymedia

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
larsbach
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 62
Registriert: 22.03.2011, 19:07

Re: Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Beitragvon Matrix110 » 10.02.2012, 19:48

AndyO hat geschrieben:
Da hab ich doch gleich die nächste Frage: Der Beginn der Netzebene 3C ist bei uns im Ort wohl in in einem grauen KVz82 der unten die gelochte Metallscheibe dran hat. Da haben die auch bei der Ertüchtigung fleißig getauscht. Jetzt ist dort ja keine CMTS sondern nur ein größerer rückkanaltauglicher Linienverstärker drin. Wenn UM seine Cluster verkleinert, kommt dort eine "Outdoor-CMTS" mit Glasfaser hin?

Wäre möglich. Aber die Netzplanung kennen nur die Insider :P

"Outdoor CMTS" ist das übrigens nicht wirklich. Ein Fibre Node übersetzt ein oder mehrere Koax Signale der angeschlossenen Cluster auf Glasfaser welche dann an das CMTS weitergeleitet werden.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Beitragvon AndyO » 11.02.2012, 18:25

larsbach hat geschrieben:Ich wohne in 63225 Langen
Grüße


Dann ist deine Aussage für Bruchköbel nix wert. :kafffee:
MfG
AndyO
AndyO
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 19:06

Re: Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Beitragvon phoenixx4000 » 01.04.2012, 13:39

Die derzeitigen Verstärger arbeiten zuverlässig bis 862 MHz. Ein Netzausbau auf 1 GHz ist geplant, da laut aktuellen Installationsanweisungen 1GHz NE4 Verstärker montiert werden sollen.
Für den Vorweg werden die Frequenzen 578, 586, 594, 602, 618, 626, 634 und 642 MHz belegt.
Allerdings werden nicht in jedem Ausbaubereich alle Kanäle benutzt!!

Der RK liegt im Bereich 21-65 MHz. Dort werden auch nach örtlicher Anforderung bis zu 8 Rückkanäle beschaltet.
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Beitragvon AndyO » 01.04.2012, 19:55

phoenixx4000 hat geschrieben:Die derzeitigen Verstärger arbeiten zuverlässig bis 862 MHz. Ein Netzausbau auf 1 GHz ist geplant, da laut aktuellen Installationsanweisungen 1GHz NE4 Verstärker montiert werden sollen.
Für den Vorweg werden die Frequenzen 578, 586, 594, 602, 618, 626, 634 und 642 MHz belegt.
Allerdings werden nicht in jedem Ausbaubereich alle Kanäle benutzt!!
Der RK liegt im Bereich 21-65 MHz. Dort werden auch nach örtlicher Anforderung bis zu 8 Rückkanäle beschaltet.


Na, das ist doch mal eine Antwort! Jetzt verrate mir noch, wie sich das mit dem Modulationsverfahren verhält. Letzteres entscheidet wohl darüber, ob 32 MBit/s oder 50 MBit/s in einen Kanal rein bekommt. Die Entscheidung fällt wohl je nach Netzzustand. Das wären dann pro Cluster 8*32=256 MBit/s bzw. 8*50=400 MBit/s. Nicht gerade die Wucht. Da fährt die Telekom mit kleineren Clustern und 1GE erheblich besser.
MfG
AndyO
AndyO
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 19:06

Re: Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Beitragvon realloader » 24.04.2012, 21:35

Hab mal in meinen Unterlagen gewühlt. Daten weichen übrigens von WIKI ab. Ich nehme aber mal an dass die Hersteller schon Wissen was ihr Zeugs kann.

Docsis 2 = ca 50mbit; Docsis 3= Kanalbündelung der DS Kanäle. Die deutschen Kabelanbieter arbeiten mit 44mBit bei Docsis 2, macht bei 4 genutzten Kanälen 176mBit. Theoretisch freier Datenstrom ist 5GB wobei ca. 2,5GB fürs TV genutzt wird. CMTS gibt es in der Größenordnung 20000 und 50000 Kunden/Verwaltung. Bei AUslastung CMTS von 96% beginnt der Kunde es in geringeren DS Geschwindigkeiten zu merken

8 Bit schafft die QAM256-Modulation. Bei einer Symbolrate von 6952 Symbolen pro Sekunde ergibt das eine Datenrate von rund 55 Mbit/s pro TV-Kanal.

KDG hat erfolgreich über 1,1 GB getestet.

Ingesamt ist egal ob du vorne oder hinten in der Kaskade bist. Die VRP sammeln die Kunden ein und transportieren zum nächsten VRP. Auch der sammelt wieder ein. So geht es auf der ganzen Kaskade bis hin zum Headend. Die CMTS weiß nicht ob du vorne oder hinten in der Kaskade wohnst.
Störungen beim Kabel TV und Kabel Internet
http://kabelstoerung.de/
realloader
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 27.09.2010, 22:27

Re: Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Beitragvon AndyO » 25.04.2012, 09:11

realloader hat geschrieben:KDG hat erfolgreich über 1,1 GB getestet.

Ingesamt ist egal ob du vorne oder hinten in der Kaskade bist. Die VRP sammeln die Kunden ein und transportieren zum nächsten VRP. Auch der sammelt wieder ein. So geht es auf der ganzen Kaskade bis hin zum Headend. Die CMTS weiß nicht ob du vorne oder hinten in der Kaskade wohnst.


Ich würde halt gerne eine Flaschenhals-Diskussion führen. Sky hat Probleme, seine HD-Programme eingespeist zu bekommen. Grund: Frequenzmangel. Ab 30.04. wird's mit den öffentlich Rechtlichen in HD nicht anders aussehen.
Ich zeig hier mal das Beispiel des Spektrums von Berlin:

http://cdn.crn.de/fileadmin/images/2011 ... IS_3_0.jpg

Da kommen dann Fragen auf wie z.B. Nachbarkanalabstände zu anderen Diensten. Die von dir genannten theoretischen 5 GB beziehen sich auf 1 GHz Spektralbandbreite auf dem Kupfer. UM traut sich bei uns wohl nicht, über 700 MHz gehen. Die 300 MHz fehlen ausschließlich für Internet, da der Rest ja gesetzt ist. Ich vermute, dass liegt an der sanierungsbedürftigen C-Ebene. Laborbedingungen sind klar, aber was geht im Feld ohne die C-Ebene anzupacken?

P.S.: Die B-Ebene wird bis 1 GHz bzw. mit GF gefahen? Nutzt UM eigene GF (also Dark Fiber > keine Bandbreitenbegrenzung bzgl. Skalierung) oder käuft diese auch GE-Produkte der Telekom?
MfG
AndyO
AndyO
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 19:06

Re: Benutze Frequenzbereiche Docsis 3.0

Beitragvon Matrix110 » 25.04.2012, 16:53

AndyO hat geschrieben:
P.S.: Die B-Ebene wird bis 1 GHz bzw. mit GF gefahen? Nutzt UM eigene GF (also Dark Fiber > keine Bandbreitenbegrenzung bzgl. Skalierung) oder käuft diese auch GE-Produkte der Telekom?


Sowohl als auch. Dark Fibre wird meines Wissens über z.B. Wingas (kam in Pressemeldung(en) vor) und andere bezogen, oft ist man aber auf das GF Netz der Telekom angewiesen, insbesondere wenn die Orte nicht gerade in den dicht besiedelten Gebieten sind, wo jemand anders außer die Telekom überhaupt GF liegen hat.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Vorherige

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste