- Anzeige -

128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Alles über DOCSIS 3.0

Re: 128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Beitragvon Matrix110 » 31.03.2011, 21:25

Wie sieht es denn direkt am Modem aus? Also ohne Router dazwischen? Habe gerade nochmal das ganze überflogen und nicht gesehen, dass das ganze probiert wurde (eventuell habe ich das auch überlesen)

Sollte es dort immernoch diese Probleme geben, schmeiß das Modem an die Wand und sag es ist von der Katze runtergeworfen worden und defekt... :P (Bitte nicht machen!)
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: 128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Beitragvon Dringi » 31.03.2011, 21:28

bidstreamer hat geschrieben:Du hast natürlich Recht mit Deiner Aussage das UM (und viele andere Provider) nur "bis zu" xxx-Geschwindigkeiten garantiert. Da wäre auch nichts einzuwenden auch wenn die Dame von UM bei der tel. Bestellung mir die 128.000 garantiert hat und es die ersten knapp vier Wochen auch so gewesen ist.

Aber 500 KBit zu 128.000 ist doch ein gewaltiger Unterschied, oder meinst Du nicht ?

Ich hatte ja schon geschrieben, das ich der Meinung bin, dass es bei Dir richtig schei**e läuft. Natürlich hast Du recht, dass 500KBit zu 128.000KBit ein absolutes No-Go sind. Auf der anderen Seite kann ich Dir sagen, dass die 64MBit bei mir quasi 24/7 anliegen. Es ist also kein generelles Problem .

Interessanterweise ist nach dem ersten installieren der Mediadose durch den UM-Techniker die gesamte Strasse für 4 Tage ohne TV gewesen :-))) Kurzschluss in der Dose oder so ...... Das fing also schon alles richtig an.

Mmmhh... ja, auch Techniker sind Menschen. Und Menschen sind verschieden. Die Techniker die ich bisher im Hause hatten zwar alle ok bis sehr, sehr engagiert und kompetent. NRW und Hessen sind halt groß und da laufen ein paar mehr von rum.

Auf jeden Fall kann ich konstatieren das UM nicht gerade die beste Kundenbetreuung an den Tag legt, im Grunde genommen besteht sie nach meiner jetziger Erfahrung nur aus dem Auslösen eines Textbausteines der meistens noch nicht einmal zu den Fragen passt :-)) weil der Auslöser offensichtlich die Nachrichten überhaupt nicht liest. Am wichtigsten ist es, so erscheint es mir, der Hinweis auf die 99ct/min Hotline.

Ich denke, dass das Problem einer großen Hotline ist: Man kommt an solche und solche. Als sich mein Modem bei größeren Uploads immer aufhing, sodass selbst Telefon nicht mehr ging, der Fehler reproduzierbar und hier im Forum bestätigt wurde, musste ich auch erst 4x bei der Hotline anrufen bis was gemacht wurde. Einer war auch vom Typ 0900er-Nummer. Zwei haben das Problem nicht gesehen bzw. auf 'ne Großstörung geschoben. Der 3. hat direkt 'n Ticket aufgemacht und dann fluppte es.
Da ich auch schon bei anderen TelKos Kunde war: Der Kundenservice von UM war bei mir bis jetzt weit über Durchschnitt.

Na ja, bis Dez. 2011 (also noch 8 x 44,90) muss ich die Choose noch aushalten, so leicht möchte ich mein Geld auch einmal verdienen.
Ich glaube ich werde jetzt schon sicherheitshalber kündigen und das Modem abklemmen weil ich die gelieferte Geschwindigkeit auch mit meinem Flatrate-UMTS-Stick (und noch schneller) erhalte :-))

Würde ich ehrlich gesagt nicht. Ggf. ist es nur ein temporäres Problem und in 3 oder 4 Wochen läuft es wieder und Du merkst es nicht.
Außerdem: Welcher UMTS-Stick schafft dauerhaft reale 500 KBit und mehr in der Sekunde? Vodafone-Prepaid ist irgendwo zwischen 150 und 400 KBit/sek (am Abend eher weniger, morgens um 6h eher mehr). O2-Prepaid ist nachmittags bei 500 bis700 KBit/sek um ab 18h auch schonmal auf unter 100 KBit/sek einzubrechen.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: 128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Beitragvon addicted » 01.04.2011, 11:21

Du könntest an der Hotline einen Techniker bestellen, mit dem Hinweis, dass Du die Kosten übernimmst falls es mit dem Techniker-Laptop keine Probleme gibt. Da der Techniker dann aber vermutlich auch nicht die volle Geschwindigkeit bekommt, kann er sich dann direkt des Problems annehmen.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1977
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: 128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Beitragvon oxygen » 01.04.2011, 11:28

Dringi hat geschrieben:
Na ja, bis Dez. 2011 (also noch 8 x 44,90) muss ich die Choose noch aushalten, so leicht möchte ich mein Geld auch einmal verdienen.
Ich glaube ich werde jetzt schon sicherheitshalber kündigen und das Modem abklemmen weil ich die gelieferte Geschwindigkeit auch mit meinem Flatrate-UMTS-Stick (und noch schneller) erhalte :-))

Würde ich ehrlich gesagt nicht. Ggf. ist es nur ein temporäres Problem und in 3 oder 4 Wochen läuft es wieder und Du merkst es nicht.
Außerdem: Welcher UMTS-Stick schafft dauerhaft reale 500 KBit und mehr in der Sekunde? Vodafone-Prepaid ist irgendwo zwischen 150 und 400 KBit/sek (am Abend eher weniger, morgens um 6h eher mehr). O2-Prepaid ist nachmittags bei 500 bis700 KBit/sek um ab 18h auch schonmal auf unter 100 KBit/sek einzubrechen.

Also das hängt wohl sehr vom Wohnort etc ab. Außerdem sprach er ausdrücklich von Flatrate und nicht von Prepaid. Ich bekomme mit O2 sowohl Zuhause als auch im Büro konstant mehr als 3 Mbit. vgl:
Bild

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: 128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Beitragvon bidstreamer » 02.04.2011, 09:08

[quote="Matrix110"]Wie sieht es denn direkt am Modem aus? Also ohne Router dazwischen? Habe gerade nochmal das ganze überflogen und nicht gesehen, dass das ganze probiert wurde (eventuell habe ich das auch überlesen)

Hallo,

ich glaube ich hatte es bereits geschrieben das ich das Modem direkt am Rechner (bzw. bei den Tests direkt an den diversen Rechner) hängen habe.
Die ursprünglich höchste Geschwindigkeit hatte ich am Anfang im Dez. 2010 mit einem Router dazwischen.
Als die Geschwindigkeit immer mehr zurückging habe ich vor ca. 6 Wochen den Router abgeklemmt (wurde auch von UM so empfohlen).

Viele Grüße
bidstreamer
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 04.12.2010, 08:46

Re: 128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Beitragvon sk512 » 23.04.2011, 09:16

Hallo zusammen, Hallo bidstreamer,

ich habe genau das gleiche Problem wie du, nur das ich eine 64.000 Leitung habe. Diese funktionierte bis Dezember auch super, danach auch auf einmal weg. Kam bis vor wenigen Wochen dann auf nur noch max. 20mbit und jetzt so große Schwankungen das auch nix mehr geht. Alle Einstellungen sind ebenfalls ok. Ich hatte aber schon bestimmt 15 mal einen Techniker vor Ort, Dose ausgetauscht (war übrigens auch nen kurzer drauf), Anlage im Keller neu gemacht, neues Modem, neuer Router und auch die Straße aufgebuddelt und die Abzweigung zum haus neu gemacht... aber trotzdem läuft hier nix wie es soll. Da ich zuhause eigentlich nur Wlan nutze bzw. nutzen will (ipad, iphone, AppleTV) nerven mich die schlechten Wlan werte mit den Schwankungen. Aber wenn ich das ganze hier so lese werde ich wohl auch meinen Vertrag aussitzen und zum Rosa Problemriesen wechseln ;-) mal gucken wie es da so läuft... Wenn ihr Neuigkeiten oder eine Idee für Verbesserungen habt, da bin ich immmer gerne für zu haben :D
Unitymedia Digital TV-Allstars, Telefon, Internet 64.000, D-Link DIR-655, Cisco epc3212
sk512
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 22.04.2011, 22:22

Re: 128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Beitragvon Dringi » 23.04.2011, 11:29

Was haben WLAN-Schwankungen denn bitte mit einer zu niedigen Geschwindigkeit zu tun, welche an der MultiMedia-Dose anliegen?
Irgendwie vermute ich, dass hier munter mehere Probleme mit einander vermischt werden
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: 128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Beitragvon bmf89 » 26.05.2011, 08:11

Manchmal denke ich mir "Gott las Hirn regnen!" :zerstör:

Wenn ich eine Dienstleistung in Anspruch nehme, die mir 128Mbit suggeriert, dann gehe ich normalerweise davon aus, das ich diese auch nutzen kann. Genau, ICH(!). Wer sagt mir denn, ob die Gegenstelle denn auch 128Mbit zur Verfügung stellt?
Schaue ich mir einzelne Angebote von Rootservern an, so ist meistens eine 1000Mbit Karte verbaut, sodass 7 Leute mit vollen 128Mbit herunterladen können, wäre da nicht der Flaschenhals "100Mbit Anbindung an Switch Port".
Das Ganze kann dann noch weiter gehen:
- Wie ist die aktuelle Auslastung einzelner Carrier?
- Wieviele andere Nutzer greifen auf Server/Server-Cluster zu?
- Liegen aktuelle technische Störungen/Engpässe vor?
- Sind im eigenen Netz Engpässe vorhanden?
- Wieviele Nutzer sind gerade online?
- Surfe ich gerade zu Stoßzeiten?
usw.

Was ich damit sagen möchte: Selbst wenn ich eine 128Mbit Leitung habe und bsp. mehrere Downloads gerade mal 650Kbit schaffen, so ist das noch lange KEIN Indiz dafür, das auf meiner Seite oder im UM-Netz Probleme sind! Allein der Gedanke, das vielleicht Millionen Nutzer auf Seiten zugreifen, die fast jeder kennt (vllt. amazon.de, microsoft.com, apple.de und und und) sollte zum Nachdenken anregen.

Auch die Schwankungen im WLAN müssen NICHT an der Multimediadose liegen oder am Anschluss. Es kann auch an einem selbst liegen! Führe ich einen Speedtest durch während mein iPhone auf dem Tisch liegt, erhalte ich höhere Werte als wenn ich einen Speedtest durchführe und das Gerät in der Hand halte.
Somit sind meiner Meinung nach Speedtest nur dann korrekt, wenn ich:
1. meinen Computer mit mind. Cat5e LAN-Kabel zum Router verbinde
2. den Speedtest von Unitymedia Nutze (Andere Speedtests werden von einer Breiten Masse genutzt und können ziemlich falsche Werte liefern, denn die verwendeten Server sind meistens ausgelastet wenn zu Stoßzeiten zugegriffen wird. Auch die Entfernung ZUM Serverstandort spielt eine große Rolle).


Ganz brisant finde ich Aussagen zu UMTS Geschwindigkeiten, da das wirklich vom Standort, Netzbetreiber und Anzahl der Nutzer in einer Zelle abhängt. Bsp. bietet ausschließlich die Telekom im GESAMTEN UMTS Netz HSDPA an! Vodafone hat überwiegend HSDPA, aber auch Teile wo nur UMTS (bis 384Kbit) möglich ist. O2 ist noch dabei das UMTS Netz breitflächig aufzubauen und von E-Plus möchte ich gar nicht erst reden.
Ich surfe durchgehend mit mindestens 1Mbits. In Innenstädten und Ballungszentren bekommt man meistens 3-6Mbit.
UnityMedia 3Play Premium 100
Bild
bmf89
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 79
Registriert: 17.01.2011, 16:43
Wohnort: Niederrhein

Re: 128 M/Bit DL Speed Probleme seit Dez. 2010

Beitragvon piotr » 26.05.2011, 18:30

bmf89 hat geschrieben:1. meinen Computer mit mind. Cat5e LAN-Kabel zum Router verbinde


Tjoar, UM garantiert nur bis zum Kabelmodem.

D.h. den Router abklemmen, PC/Laptop per LAN-Kabel direkt ans Kabelmodem ran, Kabelmodem neustarten und direkt am Kabelmodem messen.


Im Falle der Fritzbox 6360 mit dem integrierten Kabelmodem sieht es so aus:
PC/Laptop an LAN1 anschliessen und messen.

Der LAN1 ist in der Werkseinstellung der 6360 der einzige LAN-Port, der mit voller Leistung laeuft.
LAN2, 3 und 4 laufen in der 6360-Werkseinstellung im Energiesparmodus (Green Mode). Mit dem Green Mode wirst Du nicht ueber 100 Mbit/s kommen. Der Green Mode laesst sich in der Fritzbox Oberflaeche abschalten.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Vorherige

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste