- Anzeige -

Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Alles über DOCSIS 3.0

Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon Dringi » 10.01.2011, 21:42

Wenn ich sehe wie Kabel-Deutschland den Ausbau von jeweils 2 oder 3 Städten auf DOCSIS 3.0 immer wieder aufs Neue PR-technisch ausschlachtet und die maximal möglichen 100 MBit/sek anpreißt, dann macht UM irgendwie was falsch, wenn man von dem DOCSIS 3.0-Ausbau von großen Teilen Hessens und NRWs nur hier im Forum was liest und sonst nichts.

Wollte ich einfach mal so gesagt haben.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1228
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon conscience » 10.01.2011, 22:03

Hallo.

Dringi hat geschrieben:Wenn ich sehe wie Kabel-Deutschland den Ausbau von jeweils 2 oder 3 Städten auf DOCSIS 3.0 immer wieder aufs Neue PR-technisch ausschlachtet und die maximal möglichen 100 MBit/sek anpreißt, dann macht UM irgendwie was falsch, wenn man von dem DOCSIS 3.0-Ausbau von großen Teilen Hessens und NRWs nur hier im Forum was liest und sonst nichts.

Wollte ich einfach mal so gesagt haben.


Kann ich persönlich nicht nachvollziehen, sie mal hier
Das kann natürlich auf rein subjektiv sein. :kafffee:

Gruß
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon Dringi » 10.01.2011, 22:19

Ok, kann natürlich sein, dass ich es bin, der die "falschen" Seiten ansuft. Aber irgendwie hab' ich rein subjektiv den Eindruck, dass KD irgendwie deutlich präsenter ist. KabelBW im Gegensatz finde ich noch etwas stiller als UM.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1228
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon Micha2k » 11.01.2011, 18:50

Jap, über KD habe ich nun schon gelesen wie toll sie sind, dass sie jetzt da und da 100 Mb/s anbieten. Von UM habe ich noch nie etwas gelesen, wobei der Ausbau rasant vorangeht... Dass es bei uns nun 128 Mb/s gibt habe ich auch nur erfahren, weil ich ab und zu auf die Seite mit den Ausbaugebieten schaue. UM sollte da wirklich mal die Werbetrommel rühren, ich glaube viele gurken noch mit einer 1 Mb/s DSL-Leitung rum und wissen garnicht, dass sie auch 100x so schnell angebunden sein könnten.
Micha2k
Übergabepunkt
 
Beiträge: 276
Registriert: 14.09.2010, 09:23

Re: Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon HALi » 14.01.2011, 12:17

Mir soll es recht sein...klaut wenigstens keiner meine Bandbreite :D
Netgear WNDR3700 (dd-wrt)

Bild
HALi
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 10.12.2010, 10:24

Re: Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon zacov » 16.01.2011, 14:51

Neulich kam sogar in den FFH Nachrichten ein Bericht, dass UM in irgendeinem Kaff jetzt "Fiberpower" anbietet. Da habe ich mir eher gedacht: ganz schön arm, dass die Medien sich auf das Marketing einlassen.
zacov
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon Dringi » 16.01.2011, 15:16

zacov hat geschrieben:Neulich kam sogar in den FFH Nachrichten ein Bericht, dass UM in irgendeinem Kaff jetzt "Fiberpower" anbietet. Da habe ich mir eher gedacht: ganz schön arm, dass die Medien sich auf das Marketing einlassen.


Wenn Du Jahrelang nur ISDN oder bestenfalls DSL-light hattest, dann ist das für die Betroffenen eine echte Nachricht.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1228
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon zacov » 17.01.2011, 10:18

Dringi hat geschrieben:
zacov hat geschrieben:Neulich kam sogar in den FFH Nachrichten ein Bericht, dass UM in irgendeinem Kaff jetzt "Fiberpower" anbietet. Da habe ich mir eher gedacht: ganz schön arm, dass die Medien sich auf das Marketing einlassen.

Wenn Du Jahrelang nur ISDN oder bestenfalls DSL-light hattest, dann ist das für die Betroffenen eine echte Nachricht.

Durchaus, trotzdem hat es nichts mit journalistischer Sorgfalt zu tun, wenn einfach eine Pressemitteilungen eines Unternehmens verlesen wird. Unter dem Kostendruck ist diese Unsitte in den Medien leider immer öfter zu beobachten.
zacov
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon vicarius » 17.01.2011, 13:14

Ich denke, es ist normal, dass ein "Ausbau in Nidda" nicht in den überregionalen Zeitungen auftaucht, sondern eher in den Dorfgazetten. Wenn es <5% der Leserschaft betrifft, ist das nachvollziehbar. UMs Presseabteilung ist nämlich sehr wohl aktiv hierin:
http://www.pressebox.de/suche?startsuche=1&query=unitymedia

zacov hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:
zacov hat geschrieben:Neulich kam sogar in den FFH Nachrichten ein Bericht, dass UM in irgendeinem Kaff jetzt "Fiberpower" anbietet. Da habe ich mir eher gedacht: ganz schön arm, dass die Medien sich auf das Marketing einlassen.

Wenn Du Jahrelang nur ISDN oder bestenfalls DSL-light hattest, dann ist das für die Betroffenen eine echte Nachricht.

Durchaus, trotzdem hat es nichts mit journalistischer Sorgfalt zu tun, wenn einfach eine Pressemitteilungen eines Unternehmens verlesen wird. Unter dem Kostendruck ist diese Unsitte in den Medien leider immer öfter zu beobachten.

Das sehe ich anders und hat mE nichts mit journalistischer Sorgfalt zu tun: wie Dringi schreibt, ist das vermeintliche Interesse der Leser das Maß der Dinge. Wenn ich bspw. in Nidda wohne und mich seit Jahren über mein DSL-Light ärgere, dann ist eine solche Info für mich sehr wohl von Bedeutung. Und ein Teil die Leserschaft, denen in großen Teilen gar nicht bewußt war, dass es Alternativen zu DSL gibt, nimmt das dankbar entgegen. Alles andere wäre für die Zeitungen auch kontraproduktiv.
vicarius
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 94
Registriert: 29.04.2010, 14:39

Re: Irgendwie macht UM PR-technisch was falsch

Beitragvon Dringi » 17.01.2011, 13:50

zacov hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:
zacov hat geschrieben:Neulich kam sogar in den FFH Nachrichten ein Bericht, dass UM in irgendeinem Kaff jetzt "Fiberpower" anbietet. Da habe ich mir eher gedacht: ganz schön arm, dass die Medien sich auf das Marketing einlassen.

Wenn Du Jahrelang nur ISDN oder bestenfalls DSL-light hattest, dann ist das für die Betroffenen eine echte Nachricht.

Durchaus, trotzdem hat es nichts mit journalistischer Sorgfalt zu tun, wenn einfach eine Pressemitteilungen eines Unternehmens verlesen wird. Unter dem Kostendruck ist diese Unsitte in den Medien leider immer öfter zu beobachten.


Gut aber was hat die Aussage, dass ein neues Produkt verfügbar ist und in welcher Geschwindigkeit mit journalistischer Sorgfalt zu tun? Das einzige was passieren könnte ist, dass das Produkt garnicht verfügbar ist. Gut, aber das kann Dir bei jeder Nachricht passieren, dass Dir die Quelle Müll erzählt.
Und außerdem: Kauf Dir mal 10 verschiedene Tageszeitungen aus 10 verschiedenen Städten. Ich wette mit Dir, dass gerade bei den kleineren Zeitungen bis auf den "Lokales"-Teil 90% des Inhaltes gleich ist, weil von jeder Zeitung größere Teile 1 zu 1 von dpa oder Reuters übernommen wird.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1228
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Nächste

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste