- Anzeige -

128 Mbit Neueinsteiger mit einigen Fragen

Alles über DOCSIS 3.0

128 Mbit Neueinsteiger mit einigen Fragen

Beitragvon P.Diddy » 17.10.2010, 22:55

Hallo zusammen,

also erstmal ist dieses Forum echt super. :)

Zu mir: Ich hatte früher einen 3 Play 20.000 Anschluss. Leider bin ich von einem halben Jahr aufs Land gezogen. Hier gibt es weder DSL noch UM. Naja im 1km entfernten Dorf schon, doch nicht hier. Ich surfe momentan über UMTS und das ist nicht lustig. 5GB Begrenzung im Monat ständige Abbrüche usw.

Anfang nächsten Jahres ziehe ich nach Soest. Dort ist fast berall 131.000er DSL ausgebaut. :)
Bevor ich jetzt eine Wohnung suche würde ich gerne wissen worauf ich achten muss. Kabelanschluss ist mir klar. :)
Reicht da ein ganz normaler Kabelanschluss in der Wohnung oder muss das Kabel bestimmte Eigenschaften aufweisen?

Damals in Werl wohne ich in einem 100 Jahre alten Einfamilienhaus. Das Fernsehkabel wurde stümerhaft am Treppenhaus mit etlichen Abzweigungen verlegt. Ich wohnte gaz oben. Das Kabel ging über den Dachboden, dann AUßEN!!! an der Fassade lang durch ein Bohrloch im Fernsterrahmen ins Wohnzimmer. Diese Stümperhafte Leitung hat knapp 19000 Mbit geschaftt.

Nun vermisse ich dieses schnelle Netz doch sehr und möchte vorher auf Nummer sicher gehen.
So wie ich hier gelesen habe muss ein Techniker im Keller ein Gerät einbauen dann in der Wohnung die Dose anschließen und das schnelle Modem einmessen, richtig?

Was für einen Computer brauche ich um den vollen Speed zu nutzen?

Ich habe hier ein Macbookpro von Mitte 2010 mit folgenden Daten:

* AirPort Extreme
Wi-Fi-Technologie2 (basierend auf dem Entwurf des IEEE 802.11n Standards), kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g
* Bluetooth Bluetooth 2.1 + EDR (Enhanced Data Rate) Technologie
* 10/100/1000BASE-T Gigabit-Ethernet
(RJ-45-Anschluss)

Der schnelle Anschluss interessiert mich wegen: Online zocken (PS3,Xbox), Videos, Demos usw.

Danke schon mal. :)

Gruß Pasquale
Bild
P.Diddy
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.03.2009, 07:47

Re: 128 Mbit Neueinsteiger mit einigen Fragen

Beitragvon vicarius » 18.10.2010, 14:07

Hallo zurück.
Dass beim künftigen Mietobjekt der vorhandene Internetanschluss ein Kriterium ist, ist mE unüblich, doch wenn ich mir Deine Leidensgeschichte mit UMTS vorstelle, vielleicht doch nachvollziehbar :D

Warum machst Du nicht eine einfache Verfügbarkeitsabfrage (Internet oder Hotline), sobald Dir die Adresse bekannt ist? Ob und was an dem Übergabepunkt ausgetauscht werden muss, ist pauschal schwer zu sagen, kommt halt darauf an, wie aktuell deren Komponenten sind.

Dein beschriebener PC bzw. Notebook dürfte nicht der Flaschenhals werden. Viel eher der Router. Dazu gibt es hier eine geschätzte "handvoll" Posts, die sich nur damit auseinandersetzen.

VG
vicarius
vicarius
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 94
Registriert: 29.04.2010, 14:39

Re: 128 Mbit Neueinsteiger mit einigen Fragen

Beitragvon LinuxDoc » 18.10.2010, 21:01

P.Diddy hat geschrieben:Hallo zusammen,
....
Damals in Werl wohne ich in einem 100 Jahre alten Einfamilienhaus. Das Fernsehkabel wurde stümerhaft am Treppenhaus mit etlichen Abzweigungen verlegt. Ich wohnte gaz oben. Das Kabel ging über den Dachboden, dann AUßEN!!! an der Fassade lang durch ein Bohrloch im Fernsterrahmen ins Wohnzimmer. Diese Stümperhafte Leitung hat knapp 19000 Mbit geschaftt.

....


Also wenn das kabel 19000Mbit geschafft hat, wird es mit 130Mbit bestimmt keine Probleme geben :-)
SCNR :D

Wenn ich richtig informiert bin, ist es wohl von vorteil, wenn die Wohnungen im Haus per "Stern" verschaltet sind, früher wurde gerne mal die Wohnungen in Reihe verschaltet, also quasi von Wohnung zu Wohnung und der ganz oben am ende, hat das schlechteste Signal.
Bei meinen Schwiegereltern z.b. ist das der Fall, da wird gerade wohl auf Kabel Deutschland umgestellt und angeblich dafür extra das Haus neu verkabelt.

Man kann aber denke ich von aus gehen, dass der Verfügbarkeitscheck von UM genaue Daten liefert, ab möglich oder nicht.

Also bei einem Einfamilienhaus sollte eigentlich, wenn Kabel verfügbar ist, keine Problem auftauchen.
Einzig in "wohnsilos" :brüll: könnte (muss aber nicht) Probleme auftauchen.
Benutzeravatar
LinuxDoc
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 10.05.2009, 16:07
Wohnort: Hessen

Re: 128 Mbit Neueinsteiger mit einigen Fragen

Beitragvon P.Diddy » 18.10.2010, 22:42

Danke für Eure Antworten. :)

Na dann brauche ich mir ja wenig Sorgen zu machen. Ganz Soest ist mir 128.000er DSL ausgebaut. Also müsste das eigentlich in jedem Haus mit Kabelanschluss verfügbar sein. Ich kann den Vermieter ja einfach darauf ansprechen wie es verkabelt ist und wo die Technik im Keller verbaut ist.

So wie es scheint muss ich mich aber vorher darüber informieren welches Modem und welchen Router die mir anschließen.

Ich kann mir gar nicht vorstellen wie eine 128 Mbit Leitung abgeht. :)

Edit: Im Anhang seht ihr meine derzeite Verbindung. :(
Bild
P.Diddy
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.03.2009, 07:47

Re: 128 Mbit Neueinsteiger mit einigen Fragen

Beitragvon mark32 » 19.10.2010, 11:16

P.Diddy hat geschrieben:Danke für Eure Antworten. :)
Ich kann mir gar nicht vorstellen wie eine 128 Mbit Leitung abgeht. :)


Bei passenden Servern (z.B. Rapidshare Premium) wirkt ein Download fast wie das Kopieren von Platte auf USB-Platte.
Einfach traumhaft...
Seit 03.09.2010 DOCSIS 3.0 mit 2Play 128 Telefon Plus
Bild
Benutzeravatar
mark32
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 28.12.2009, 13:47


Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste