- Anzeige -

7170 Einstellungen übertragen u.v.m.

Alles über DOCSIS 3.0

7170 Einstellungen übertragen u.v.m.

Beitragvon Franny » 07.10.2010, 05:33

Hi,

ich hatte mir gedacht, mal von 20.000 auf 64.000 upzugraden. Ich habe 3Play mit Telefon+ im Zusammenspiel mit einem Motorola Modem und der Fritz 7170. Nun habe ich aber hier so einiges an Problemen mit DOCSIS 3.0 gelesen. Aber auch die Fritz!Box Fon WLAN 6360 hat wohl so ihre Macken. Auch las ich, dass man sich wohl selber Hardware anschaffen soll. Für mich kommt aber kein anderer Router, als von AVM in Betracht. Deshalb meine Fragen. Zunächst die wichtigste für mich,...

01. Ich habe auf meiner 7170 so einiges eingerichtet (Callmonitor, Portforewarding, Nachtschaltung, Drucker am USB-Port, AB u.v.m.). Wenn ich mir diese Einstellungen sichere, kann ich sie dann auf die 6360 übertagen oder müsste ich wieder alles neu machen?

02. Bekomme ich die 6360 kostenlos oder muss ich etwas dafür bezahlen?

03. Ist die 6360 mittlerweile bugfrei oder gibt es noch Schwierigkeiten mit dem Router?

04. Kommt ein Techniker raus oder muss ich das selber installieren?

05. Kommt kein Techniker, muss ich dann die Altgeräte auf meine Kosten zurückschicken?

06. Komme aus Aachen und habe mit meiner 20.000er-Leitung Null Probleme. Wie sieht es anschließend mit der 64.000er aus? Muss ich mit Problemen rechnen?

07. Kann ich mir auch ne freie Fritzbox anschließen (selber kaufen)?

08. Falls ja, welche wäre zu empfehlen? Ist die 7390 empfehlenswert?

09. Akzeptiert UM ne freie Fritz und verbaut mir dann nur noch ein anderes Modem? Geht das?

10. Falls ich meine alten Einstellungen der 7170 nicht auf die 6360 übertragen kann, geht das mit ner freien Box?
Franny
Kabelexperte
 
Beiträge: 111
Registriert: 02.01.2009, 14:51

Re: 7170 Einstellungen übertragen u.v.m.

Beitragvon piotr » 07.10.2010, 06:15

Du musst alles neu einrichten.

Es geht nur dieser Weg: Die Einstellungen nur auf genau derselben 7170 wiederherstellen.

Die Sicherungsfunktion der 7170 schliesst leider auch die MAC-Adresse mit ein und das ergibt Probleme, wenn die Sicherung einer 7170 auf einer anderen 7170 eingespielt wird.

Solange Du bei Docsis 2.0 mit max. 32000 bleibst... kannst Du bei Telefon Plus fast jede VoIP-faehige Fritzbox einsetzen, da hier das Kabelmodem separat von UM geliefert wird. Aktuelle VoIP-Fritzbox-Modelle wie z.B. die 7170, 7270 und 7390 funktionieren definitiv.
Die Fritzbox muss den LAN1/ATA-Modus unterstuetzen damit das interne DSL-Modem umgangen werden kann.
Es gibt ein paar Fritzbox-Modelle, die nicht funktionieren... siehe AVM-Hilfeseiten auf den Serviceportalen.
Eine der Ausnahmen ist hier die 6360 (die 6360 ist nicht im Handel erhaeltlich, diese gibt es nur ueber die Kabelnetzbetreiber wie z.B. UM).

Die Zugangsdaten fuer die VoIP-Rufnr stehen in Deinem Kundenlogin.

Bei Docsis 3.0 (Produkte mit 64000 und 128000) musst Du bei Telefon Plus die von UM gelieferte 6360 nehmen, da Du hier kein separates Kabelmodem bekommst (das Kabelmodem ist in der 6360 drin).
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: 7170 Einstellungen übertragen u.v.m.

Beitragvon Franny » 07.10.2010, 19:07

Okay, erstmal danke :smile:

Das heißt im Umkehrschluss, sobald ich auf (ab) 64.000 umsteigen möchte, kann ich keine andere Fritzbox, wie z.B. die 7390 nutzen. Ist das richtig?

Andererseits würde mir auch 32.000 reichen. Somit könnte ich meine 7170, und auch alles andre so belassen wie es ist, behalten. Das Ganze hat nur einen Hacken, der Upstream ist mir zu gering. Mir geht es nämlich "eigentlich" mehr um den Upload. Weiß hier jemand, ob es möglich ist, die 32.000er-Leitung mit nem Up von 5K zu bekommen ist?

Wobei sich mir gerade noch ne Frage auftut. Ich würde, wenn ich auf 64.000 umsteige, statt 35,- €, dann 45,- € zahlen. Was würde ich eigentlich bezahlen wenn ich auf 32.000 umsteige?
Franny
Kabelexperte
 
Beiträge: 111
Registriert: 02.01.2009, 14:51

Re: 7170 Einstellungen übertragen u.v.m.

Beitragvon piotr » 07.10.2010, 22:49

Ohne Telefon Plus kannst Du immer -auch bei 64000 und 128000- eine eigene Fritzbox nutzen.

Bei 32000 wuerde ich nicht auf die 7170 setzen.
Der 7170 geht bei 32000 die Puste aus, wenn gleichzeitig mit voller Geschwindigkeit gesurft und dabei gleichzeitig telefoniert wird.
Die 7170 wurde urspruenglich fuer ADSL2+ konzipiert, d.h.fuer max 24 Mbit/s ausgelegt. Der fuer Kabel benoetigte LAN1/ATA-Modus kam erst viel spaeter rein.


Der Upstream bei 32000 kann nicht veraendert werden.
Nur bei 64000 und 128000 gibt es 5 Mbit/s im Upstream.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: 7170 Einstellungen übertragen u.v.m.

Beitragvon Franny » 08.10.2010, 07:34

Okay alles klar. Vielen Dank. Dann heißt es für mich abwarten, bis die 6360 richtig funktioniert. Die soll ja noch so einiges an Bugs haben.

Wobei ich jetzt aber nicht verstehe, warum Telefon+ nicht z.B. mit der 7390 funktionieren sollte? Habe hier auch nicht die Originale Fritz 7170 von UM, sondern meine eigene. Die Original liegt noch unberührt im Keller. Und mit meiner eigenen 7170 funzt Telefon+ einwandfrei. Ich brauch doch nur die 3 Rufnummern einzutragen, oder?
Franny
Kabelexperte
 
Beiträge: 111
Registriert: 02.01.2009, 14:51

Re: 7170 Einstellungen übertragen u.v.m.

Beitragvon piotr » 08.10.2010, 19:08

Eine 7390 geht auch, aber nur an den Telefon Plus Anschluessen wo von UM ein separates Kabelmodem geliefert wird.
Und das ist nur bei Produkten bis einschliesslich 32000 der Fall.

Bei 64000 und 128000 geht bei Telefon Plus nur die von UM gelieferte 6360.
Weil es dort kein separates Kabelmodem gibt, sondern in der 6360 enthalten ist.
Und da UM keine fremden Kabelmodems akzeptiert, gehen auch nur die 6360 von UM.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26


Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste