- Anzeige -

Verarscht UM seine Kunden vorsätzlich?

Alles über DOCSIS 3.0

Re: Verarscht UM seine Kunden vorsätzlich?

Beitragvon Desperados-1984 » 10.08.2010, 19:01

es ist mitlerweile August und UM hat immer noch unverständliche Preise.
3Play ist normalerweise immer 5€ teurer als 1Play mit gleicher Geschwindigkeit. Das gilt auch bei allen Geschwindigkeiten, nur nicht beim 3Play 128000! Will den Unitymedia nicht verkaufen? Gerne als Marketing benutzen aber lieber hoffen das es keiner kauft oder wieso wollen die 80€ für 3Play 128000, anstatt 50€ die es eigentlich kosten müsste, haben?
Desperados-1984
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Verarscht UM seine Kunden vorsätzlich?

Beitragvon addicted » 10.08.2010, 23:48

Ein Hotliner sagte mir, dass es sich bei 120/128 MBit/s um ein Premiumprodukt handele, welches nicht für jeden Kunden gedacht sei und für die die es wollen auch einen entsprechenden Wert habe. Auf die Diskrepanz zwischen 1 und 2 Play hingewiesen folgte dann kurze Sprachlosigkeit und dann die zögerliche Vermutung, dass das dann ja sicher noch angepasst werden würde.

Das war Mitte Juni :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1983
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Verarscht UM seine Kunden vorsätzlich?

Beitragvon -Thomas- » 11.08.2010, 00:18

Mittlerweile bekommst Du doch an der Hotline ganz akzeptable Pakete, etwa das 3play 64k mit HD-Box und allen PayTV-Paketen für 50€. Nur auf der Homepage gibts die irgendwie nicht.
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?
-Thomas-
Kabelexperte
 
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 13:13
Wohnort: Münster

Re: Verarscht UM seine Kunden vorsätzlich?

Beitragvon SpaceRat » 30.08.2010, 21:18

Also ich kriege keine akzeptablen Paketpreise, auch nicht an der Hotline ...

Das liegt daran, daß meine Bank Hausbesitzer ist (Also ich wohne drin und meiner Bank gehört es ;) ) und UM somit für etwas, was ich eh schon habe, Siebzehneuronochwas kassieren will: Einen digitalen Kabelanschluß.
Da ich 1play Internet 64000 habe, liegt nun einmal in der technischen Realität längst ein Kabelanschluß im Haus, nur daß ich ihn nicht nutzen darf.

Die Logik der KNB (Nicht nur UM) ist: Mieter zahlen nur 3,90 EUR/mtl., weil sie sozusagen Mengenrabatt kriegen und DigitalTV kriegen sie somit zum 2play Telefon+Internet de facto geschenkt.

Die Faktenlage ist aber eigentlich eine völlig andere:
Der Mieter darf vom Vermieter her gar keine Sat-Schüssel oder DVB-T-Außenantenne montieren und mit DVB-T-Zimmerantenne kriegt man hier keine Sender rein (Nur ÖRR), zum Fernsehen muß er also so oder so den Kabelanschluß nehmen (Bestenfalls noch Entertain von der Teuerkom käme in Frage, mit allen Nachteilen, insbesondere Dank DSL16+ als Maximum) und zwar zu fast jedem Preis.

Ich habe aber nun einmal eine Sat-Schüssel auf dem Dach, damit auch keine laufenden Kosten. Für mich wäre es reine Dekadenz, den TV-Kabelanschluß als Backup zu buchen, ich kann auch so ganz hervornagend Fernsehen. Also müßte man mir doch eigentlich den besseren Preis machen, um das Produkt an den Mann zu kriegen.

Dabei ist ja der springende Punkt gar nicht das Basisprodukt "analoger TV-Anschluß" oder der einfache digitale TV-Anschluß via 2play->3play, sondern die Tatsache, daß sich der KNB damit gleichzeitig die Option verbaut, mir vielleicht Zusatzpakete (PayTV, Video-on-Demand) anzudrehen.
Natürlich werde ich als Sat-Nutzer nicht anfangen, mich darüber zu ärgern, daß im digitalen Kabel statt WDR Aachen der WDR Köln eingespeist wird (Über Sat habe ich ja den richtigen), ebenso habe ich alle Sender aus dem normalen Programmangebot. Aber VoD oder PayTV im Kabel würde mich u.U. tatsächlich reizen, Premiere/Sky ist nämlich definitiv zu teuer, weil man da immer die Bundesliga quersubventioniert, und über Sat ist das eine echte Qual: CAM? SmartCard? Modul? Wo buchen? Wie zahlen? Bei Kabel hat man da einfach einen Ansprechpartner und einen fertigen Receiver mit SmartCard.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Verarscht UM seine Kunden vorsätzlich?

Beitragvon dfarin » 31.08.2010, 14:46

Nunja, wenn wenigstens alles passen würde wär das mit den Preisen noch egal, mir zumindest, aber ich habe weder eine ordentlich INet Verbindung noch kann ich Störungsfrei telefonieren oder Fernsehen. Allerdings bietet mir die Telekom maximal ne 3000er Leitung. Notgedrungen sitz ich also erstmal bei UM fest.
32Mbit sind zu WENIG !
Meine Arbeit -> http://www.sterkl.de -> Mein Blog http://dennisfarin.de
Mein LastactionSEO -> http://dennisfarin.de/seo/lastactionseo/
dfarin
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 22.09.2009, 12:44
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu DOCSIS 3.0 - bis zu 400 Mbit/s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste