- Anzeige -

Störungen

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Störungen

Beitragvon tamkat » 12.08.2009, 21:32

Hallo,

Hab auch nur Probleme mit Unitymedia, bin seit ca. 1 Monat da, hier mal ein Brief den ich eben an Unitymedia geschickt habe. Der zeigt meine ganzen Probleme. Die frage ist, was soll ich tun???

Sehr geehrte Damen und Herren,

Dies ist nun schon die dritte E-Mail an Sie, von Service scheinen Sie nicht viel zu halten. Ich habe bis heute auf meine Mails keine antwort erhalten, und die habe ich am 09,08,2009 abgeschickt.
Ich hätte da mal ein paar fragen.

Ich wurde per Telefon von Unitymedia angeworben, mir wurde gesagt ich hätte 30000 kBit/s . Ich sagte darauf mir kommt es auf die Geschwindigkeit an, bei meinem bisherigen Anbieter 1 und 1 his es auch 16000 kBit/s und es war nicht so. Nein sagte die Dame am Telefon die Leitung für Kabelfernsehen ist eine Datenleitung, und deshalb sind 30000 kBit/s kein Problem. Das war der einzige grund warum ich zu Unitymedia gekommen bin.
Beim arbeiten im Internet fiel mir auf das sich die Geschwindigkeit gegenüber 1 und 1 nicht geändert hat, also bin ich zur HP von Unitymedia, und habe dort an mehreren Tagen immer Speetests gemacht, und ich muss Ihnen sagen ich bin erschrocken. 2000 bis 4000 kBit/s im schnitt wurden erzielt, oft auch unter 1000 kBit/s oder noch schlechter. Ich brauch mit Unitymedia zum Download einer 80 MB Datei fast doppelt so lange wie mit 1 und 1, das kann es doch nicht sein.
Auch habe ich immer Störungen im TV, als wenn sich das TV Bild in Quadrate aufteilt, und auch die Telefonverbindung ist nicht das wahre, die Qualität ist oft so schlecht, das man nichts verstehen kann.
Ich habe auch einen W-Lan Router von Ihnen bekommen, mir hat beim anwerben keiner gesagt das ich meine bisherigen Sticks nicht mehr benutzen kann, sondern neue kaufen muss.

Wann bekomme ich den meine alte Telefonnummer wieder? Mir wurde beim anwerben gesagt nach vier Wochen, die sind aber schon vorbei!!

Das alles ist nicht mehr lustig, ich möchte Sie doch nochmals bitten sich der Sache anzunehmen, und die Probleme zu beseitigen.
Ich werde nun nochmals auf eine antwort von Ihnen warten, sollten sie sich nicht melden, oder meine Probleme nicht beseitigt werden, werde ich meinen Rechtsanwalt einschalten, und fristlos kündigen.

Mit freundlichen grüßen
tamkat
Kabelneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 12.07.2009, 19:11

Re: Störungen

Beitragvon HariBo » 12.08.2009, 21:48

viele Fragen auf einmal.....
zuerstmal zu deiner I-Net Leitung, melde eine Stoerung unter der oben angegebenen Telefonnummer, das selbe gilt fuer dein digital TV.
Was du mit deinem USB Stick fuer ein Problem hast, weiss ich nicht, du brauchst nichts anderes fuer UM.
Deine Telefonnummernportierung haengt mit der vermutlich noch bestehenden Vertragslaufzeit bei 1+1 ab, erst dach Ende kann deine Nummer portiert werden.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Störungen

Beitragvon phoenixx4000 » 13.08.2009, 17:33

Viele Störungen sind allerdings auch Hausgemacht.

Zuerst einmal die mit Ursache beim User:

1.) Verwendung von W-Lan

Bei VErwendung von W-Lan kann (nicht muss) es zu Geschwindigkeitseinbußen kommen, wenn Accesspoint und Client zu weit voneinander entfernt sind. Wände und Decken beeinflussen die Empfangsqualität ungemein.
Mikrowellen und Telefonmasten können auch zu beeinträchtigungen des W-LAn führen (Arbeitsfrequenz Mikrowelle 2,41 GHz // W-Lan 2,4 GHz)

2.) Windows Betriebssystem
Windows in allen bisherigen Versionen hat(te) die Dumme Eigenart, daß die Netzwerkeinstellungen bezüglich Verbindungsgeschwindigkeit und Paketgrößen etc. nicht ohne Tools einzustellen sind.
Die Standarteinstellungen müssen nicht immer optimal für die gewählte Netzwerkverbindung sein.
Hier hilft meist ein Tool, wie z.B. Tuneup Utilities oder ähnliche.

3.) Beschädigte Netzwerkkabel.

Wenn NEtzwerkkabel durch Türen Verlegt wurden, werden diese regelmäßig durch öffnen und schließen der Türe gequetscht und geknickt. (gilt auch für antennenkabel) dieser mechanischen Belastung sind diese Kabel nicht allzulange gewachsen und können brechen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

kommen wir nun zu Fehlern in der NE3/4 Ebene, welche nicht vom Kunden selbst behoben werden können/sollten.
(Hier ist es Ratsam eine "Fachfirma" zu beauftragen, da diese über das notwendige Equipment und KnowHow verfügen (sollten)
1.) Veraltete Hausantennenanlage

Alte Coax-Leitungen mit einfacher Schirmung und 60 Ohm Leitungen sind grundsätzlich für die Verwendung in HSI Ausbauten nicht geeignet. (Auch wennd as verschiedene "Techniker" anders sehen.)
Diese Antennenleitungen haben zwar früher mal ausgereicht um TV zu schauen, sind aber den Anforderungen an das digitale Zeitalter nicht mehr gewachsen, so daß zum Beispiel die Dämpfung der Leitung (für den Leihen eine Art Widerstand) mit zunehmender Frequenz rapide ansteigt. Dieser Anstieg ist zwar bei neuen LEitungen auch vorhanden, aber nicht so extrem.

Alte Verbindungen

Zu früheren Zeiten konnte man im Baumarkt Coax Verbinder erwerben, bei welchen man die Leitungen mit einer Art Lüsterklemme verbunden hat, Auch Alte TV-Stecker un VEraltete TV-Anschlußkabel führen zu Störungen im Empfang.

Alte Antennendosen.

Im normalfall tauscht der "Techniker" bei einer HSI INstallation eine Antennendose und zwar die, wo das Modem angeschlossen wird. Weitere Dosen könnten gegen Kostenaufwand getauscht werden. (Zahlbar beim TK vor Ort!!)
Es gibt allerdings Antennendosen, welche Probleme mit bestimmten Frequenzbereichen haben. (auch neue!!!)
Da man als Kunde in der Regel kein Antennenmessgerät zur HAnd hat, sollte man den Austausch besser einem FAchmann überlassen, denn man kann auch hier Fehler machen.
Ein zu hoher Signalpegel kann genauso wie ein zu niedriger Signalpegel für schlechten Empfang sorgen.
Signalpegel über 80 dB können sogar zu erheblichen Schäden an Ihrem TV-Equipment führen. (speziell Flachbildfernseher sind hier gefährdet!!!)

2.) Signalpegel am ÜP zu niedrig.

Hier handelt es sich um eine sogenannte NE3 Störung.
Signalpegel unter 64dB am ÜP können schon etwas zu mager sein um in den vollen Genuß digitaler Datenvielfalt zu kommen.
Im Idealfall liegt der SNR (Signal Rauschabstand in der Antennenanlage bei 40 dB.
Bei einem angenommenen Signalpegel von 60 dB und ca. 20dB Grundrauschen stellt der SNR die Differenz dar.
Dieser Idealfall wird in der Regel nur sehr selten erreicht und setzt immer eine einwandfreie Verkabelung sowohl im Haus, als auch auf der Straße, sowie optimal gepegelte Verstärker (mit sehr geringem eigenrauschen) voraus.

Fällt jetzt der SNR, aus welchem Grund auch immer unter die magische Grenze von 30-32 dB kann durch den Signalempfänger (Modem/STB) das Signal nicht mehr richtig auswerten. Dies führt zu beeinträchtigungen bei der Internetgeschwindigkeit und beim TV Bild.
(Der SNR kann aber auch durch Ansteigen des Grundrauschens abfallen !! In diesem Fall sollte die Antennenanlage auf Beschädigungen geprüft werden "INGRESS" )

Knacken in der UM Sprachverbindung oder Verbindungsabbrüche sind in der Regel meist Leitungsprobleme
(Unsaubere klemmstellen oder Kabelbrüche)

Im Großen und ganzen kann ich nur empfehlen bei UM diesbezüglich eine Störung einsellen zu lassen.
Solltest Du im Einzugsgebiet von Westkabel sein und die Störung innerhalb von 6 Wochen nach "Erstentstörung" immer noch oder Wieder auftreten, so kommt seitens westkabel sogar nochmal kostenlos ein Techniker raus!! (ist zumindest der letzte wissensstand, änderungen und richtigkeit vorbehalten)

Aber es gibt Techniker und Techniker und ob das unbedingt von Vorteil ist von welchem man betreut wird sei dahon gestellt.

ICh persönlich bleibe bei meinem Telekomanschluß auch wenn UM hier mitlerweile verfügbar sein soll.
Weniger ist mehr.
Seit der Anschluß hier geschaltet ist (ca. 20 jahre Telefon und über 10 Jahre Internet) gab es hier nur einen technischen ausfall und dieser wurde sogar noch am gleichen Tag kostenlos (sonntags!!!!) behoben.
Versucht mal alle bei UM sonntags nen Techniker zu bekommen.

in diesem Sinne
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern


Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste