- Anzeige -

44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon Netzwerker@Dortmund » 26.06.2009, 16:43

Lorash hat geschrieben:
Netzwerker@Dortmund hat geschrieben:Vieleicht kennst Du ja noch ein paar UM "Freunde" die auch Probleme haben mit UM
rund um/in Dortmund, so melde es doch hier im Forum...


Tut mir leid dich da enttäuschen zu müssen, ich kenne noch fünf weitere Personen mit UM-Anschlüssen und alle sind durchweg zufrieden. Keine Geschwindigkeitseinbrüche, keine Ausfälle und wenn mal was ist war der Service auch ok. Genau das war für mich auch ein echter Grund zu UM zu wechseln, nachdem ich bei der Servicewüste Versatel und davor Telekom echt die Faxen dicke hatte. Es macht mir jetzt allerdings schon ein wenig Angst, dass es "direkt nebenan" schon Probleme gibt, nicht dass da demnächst auch Bandbreitenprobleme auf uns zu kommen :( und wenn ich dann noch in anderen Threads lese das Versatel beginnt kleinere Kabelnetze zu übernehmen hab ich wieder schlaflose Nächte.. ;)

Sofern du einen Fehler in deiner internen Verkabelung ausschließen kannst würd ich dir einfach raten beharrlich jeden Monat die Hotline anzurufen und freundlich nach einer Gutschrift bitten. UM ist ja sympathischerweise so kulant und geht im Normalfall darauf ein. Denn 10Mbit sind ja auch schon mal nicht schlecht..

Gruß,
Daniel


Hallo Daniel,

trotzdem nochmals vielen Dank für Deine Hilfe,muss sagen heute habe ich mal wieder vollen Datendurchsatz,
wenn auch noch die Latenzen (Signalverzögerungen) hoch sind,aber erträglich.

Ja mir hatten die T-Comiker auch VDSL angeboten, obwohl auf der T-com Leitung nur max. 10 Mbit/s möglich sind, da veraltete
Technik im Leitungsweg ist (Strßenverteiler), und hatte auch schon mehrere Ausfälle von DSL und ISDN. Das war der Grund eine andere
Zugangstechnik zu nutzen und da Kabel schon bei mir installiert war,wählte ich UM. Na wenns dann läuft geht die Post ab auf der Datenautobahn,
ist schon eine gute und stabile Technik, aus Netzwerksicht handelt sich um ein Koaxkabelnetzwerk mit Glasfaserleitungen in den Hauptstrecken (Signalzuführung).
Jezt bekomme ich wahrschienlich wieder Schellte von den "Profis" aber egal.Ich erkläre es eben halt so, dass es jeder versteht und wenn nicht nachfragen erwünscht.

Ja, Deinen Tipp mit der Hotline hatte piotr schon gepostet , aber trotzdem nochmals vielen Dank für die gegebenen Tipps und Infos...

Auf das im angerenzenden Bochum alles flott bei UM läuft.

Versatel soll kleinere Kabelnetze übernehmen ...???
schaffen es ja noch nicht ihr eigenes Netz stabil zu halten...!???
ich habe einen Freund in der Innenstadt und hat nur Probleme mit der Bandbreite 2Mbit/s statt 6Mbit/s...??? (mehr wurde nicht geschaltet, da sonst die Leitung instabil wird)

Nun Telefonleitungen gibt es nicht wie Sand am Meer und Bandbreite auch nicht, muss sagen ein Kollege aus dem Saarland surft
via UMTS bei Vodafon und dessen Kopfstationen (Sender/Empfänger) sind via Satellit verbunden um die Bandbreite zu bringen.

Ich denke das wird die Zukunft sein per Kabelnetzwerk oder Funk anderes ist das heutige und zukünftige Datenaufkommen
nicht zu bewältigen und da hat T-com eindeutig schlechte Karten, denn die setzen voll auf Telefonleitung.(VDSL,Entertain Packete die nicht laufen Fehler 1013 Quelle: CT´TV...)

Aber auch DSL Anbieter die über Satellit (SKYDSL) DSL anbieten haben Zukunft, denn so ein Satellit kann ja schnell in den Orbit
befördert werden und hat Bandbreite ohne Ende.

Nachteil: eine noch teure Technik (Sende-/Empfangstechnik,Sendelizenzen,Satellit)

Technik: Empfang über Schüssel (Download)/ Senden (Upload) über Telefonleitung (gibt es schon für einen akzeptablenen Preis wenn machbar)
oder
Empfang / Senden über Schüssel
(Teure Technik von der ich spreche und einzigst sinvolle in der Sat Technik) (bisher nur für Großkunden rentabel).

Nun habe ich genug gesülzt... Sorry...

Na denn alles Gute nach Bochum...
Na denn alles UM...oder schraubste wieder ...??? :lol:
Netzwerker@Dortmund
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.06.2009, 19:33

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon gordon » 26.06.2009, 16:53

Netzwerker@Dortmund hat geschrieben:ist schon eine gute und stabile Technik, aus Netzwerksicht handelt sich um ein Koaxkabelnetzwerk mit Glasfaserleitungen in den Hauptstrecken (Signalzuführung).
Jezt bekomme ich wahrschienlich wieder Schellte von den "Profis" aber egal.Ich erkläre es eben halt so, dass es jeder versteht und wenn nicht nachfragen erwünscht.

stimmt schon, nennt sich dann HFC. :D

und irgendwann kommt dann ja auch DOCSIS 3.0, und dann kann VDSL einpacken. ;)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon Netzwerker@Dortmund » 26.06.2009, 17:52

gordon hat geschrieben:
Netzwerker@Dortmund hat geschrieben:ist schon eine gute und stabile Technik, aus Netzwerksicht handelt sich um ein Koaxkabelnetzwerk mit Glasfaserleitungen in den Hauptstrecken (Signalzuführung).
Jezt bekomme ich wahrschienlich wieder Schellte von den "Profis" aber egal.Ich erkläre es eben halt so, dass es jeder versteht und wenn nicht nachfragen erwünscht.

stimmt schon, nennt sich dann HFC. :D
Netzwerker@Dortmund hat geschrieben:"High Frequency Cablenetwork = Kabelhochfrequenznetzwerk ... ab Glasfaserübergabepunkt...gelle..."

und irgendwann kommt dann ja auch DOCSIS 3.0, und dann kann VDSL einpacken. ;)
Netzwerker@Dortmund hat geschrieben:wenn nicht gleich Glasfaser ins Haus gelegt wird...was ja heiß diskutiert wird... :kafffee:


Hallo Gordon,

ja Meister, aber ich lege mich jezt nicht auf den Fussboden... :zwinker:

Danke für den Hinweis, habe wieder dazu gelernt.

was DOCSIS 3.0 angeht bin ich skeptisch, angesichts der Bandbreite an der es ja hapert wie bei mir manchmal..????

zu VDSL (Unicastnetzwerk) kann nicht funktionieren zumindest nicht über längere Signalwege...!!!! ------------------I---> (Kommentar:funktioniert meiner Meinung nur vernüftig mit Glasfaser) :cool:

Ein Vorteil von Kabel und Richtfunk oder Sat Funk... --->(Echzeitnetzwerk---> Mulitcast--->Tokenringnetzwerk)------I---> Ist auch eine Frage der Sicherheit an der meistens gespart wird...???
..............................................................................................................................................und eine Frage des Datentraffics zum Regeln des Netzwerks...(Broadcast)

wenn Du einen Trace (Auslesen der Datenpackete im Netzwerk hier UM) mit wireshark oder etheral machst siehst du was auf der Datenautobahn los ist und wie Sicher UM ist... :brüll:

Korrigiere wenn etwas nicht stimmt. Danke Gordon...
Na denn alles UM...oder schraubste wieder ...??? :lol:
Netzwerker@Dortmund
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.06.2009, 19:33

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon gordon » 26.06.2009, 20:21

Netzwerker@Dortmund hat geschrieben:"High Frequency Cablenetwork = Kabelhochfrequenznetzwerk ... ab Glasfaserübergabepunkt...gelle..."

eigentlich ja nur Hybrid Fiber Coax. Aber deins klingt auch sexy. ;)

Netzwerker@Dortmund hat geschrieben:wenn nicht gleich Glasfaser ins Haus gelegt wird...was ja heiß diskutiert wird... :kafffee:

das muss dann ja auch erstmal gelegt werden. und das flächendeckend?
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon Netzwerker@Dortmund » 26.06.2009, 23:38

gordon hat geschrieben:
Netzwerker@Dortmund hat geschrieben:"High Frequency Cablenetwork = Kabelhochfrequenznetzwerk ... ab Glasfaserübergabepunkt...gelle..."

eigentlich ja nur Hybrid Fiber Coax. Aber deins klingt auch sexy. ;)

Netzwerker@Dortmund hat geschrieben:wenn nicht gleich Glasfaser ins Haus gelegt wird...was ja heiß diskutiert wird... :kafffee:

das muss dann ja auch erstmal gelegt werden. und das flächendeckend?


Hallo Gordon,

HFC war ne Erfindung von mir ...Sorry :super:

Nun gut mit Begriffen habe ich es nicht so zumindest kenne ich mich mit Netzwerken, Telekommunikation und PC gut aus
und Kabeltechnik war nur ein Randgebiet in meiner Ausbildung, weil es damals 4/2005 erst mit Kabelinternet,-telefonie angefangen hat
und ich mich damals aber schon mit neueren Technologien nur nebenbei beschäftigt habe.(IT-Sicherheit,Sat-Technik,Voip,DVB,DAB ect.)
Soll aber nicht heißen das ich kein Plan davon habe, kennst du ein Netzwertyp dann fällt es nicht schwer sich in andere Netzwerktypen sich reinzuarbeiten.

Der Name HFC sagt doch schon das Glasfaser (Fiber) im Betrieb ist und ich kann mich noch schwer erinnern wie hier die Straßen
aufgebuddelt wurden um Glasfaser zu verlegen, unteranderem wie vor etwa 2 Jahren für die Telekomiker (VDSL) und warum
nicht gleich ins Haus legen ??? dürfte ja nicht so schwierig sein??? Oder ??? siehe neu Bundesländer ... Und Technik dafür gibt
es auch schon... gut jezt kann man/frau über die Kosten sprechen. Nun zumindest wäre Highspeed in alle Varianten möglich.
Und die ewige Banbreitenproblematik und Störanfälligkeit wäre gelöst. Nein es wird auf vorhandene Strukturen gebaut und
gewartet bis alles zusammenbricht wie heute Abend wieder hier im Westen Dortmunds.Und das Kablenetz soll so UM hier schon
erneuert (ausgebaut) sein , nur merkt ich davon nicht´s.(ich dachte bisher das etliche Glasfaserringe gelegt worden sind oder
sag mir ob ich da im Irtum bin ???? (Ausgebautes Kabelenetz fächendeckend) :confused:

Genauso im Unwissen bin ich, das gesagt wird es handele sich um eine echte Telefonleitung und auf dem Modem steht VoIP,
bei Telefon plus ("ISDN-Merkmale ?" mit Fritzbox) werden dort VoIP/SIP Accounts eingerichtet ??? zumindest sieht es so aus laut
Beschreibung von UM für die Fritzbox. Das war auch mein Problem herauszufinden welche Technik UM bereit stellt und habe deshalb
ein Multifunktiongateway von Funkwerk gekauft und es funktioniert mit ISDN-Geräten am analogen Anschluss (VoIP) vom Modem.
Der Kunde wird für dumm verkauft bei UM und keiner kennt die Technik im UM Shop und kann auch nichts genaues sagen.
(scheint als ob UM nur Subunternehmer beschäftigt, die nur immer für bestimmte Bereiche zuständig sind und keiner aht irgendwie Ahnung.) :wand:

Und Informationen kommen beim Kunden garnicht an (außer die dähmliche Werbung ) also finde ich ist dieses Forum die einzige Möglichkeit
an Infos und Erfahrungen zu Kommen.Ich hoffe, das die Beteiber des Forum noch lange durchhalten und weitere gute und technisch begabte
Leute sich hier zusammenfinden.Ich, als technischer Praktiker zumindest versuche ein wenig dazu beizutragen die Irrtümer von UM aufzuklären.
Und denke auch an die Leute die nicht so technisch begabt sind und versuche nach Möglichkeit es nicht zu kompliziert zu schreiben, denn es soll
jeder hier im Forum verstehen und ich denke das es auch ein Anliegen diese Forums ist. Deine Kommentare schätze ich sehr und möchte
darauf auch nicht verzichten. Also Mut zum Korrigieren und ich entschuldige mich zum Kommentar vom 24.06.2009 22:51. :winken:

Danke für Deine Hilfe und Infos und Kommentare Gordon.
Na denn alles UM...oder schraubste wieder ...??? :lol:
Netzwerker@Dortmund
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.06.2009, 19:33

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon Dinniz » 27.06.2009, 13:44

Für 44388 hab ich mehrere Störungen für Performancebeeinträchtigung abgegeben.
Hatte mehrere Kunden mit starken Schwankungen in der Performance.

Zudem wird in Teilen von Dortmund in letzter Zeit oft die NE3 durch verlegung neuer Gasrohre beschädigt.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon piotr » 27.06.2009, 14:36

Bei UM heisst der Begriff "ausgebaut" nur, dass Telefon und Internet im betreffenden Bereich moeglich sind.

Damit wird nur unterschieden, ob nur TV (wo nur der Hinweg benoetigt wird = nicht ausgebautes Gebiet) oder auch Internet und Telefon moeglich sind (= ausgebautes Gebiet).

Es sagt nix ueber die Kapazitaeten aus, denn das ist hier sehr stark von der genutzten DOCSIS-Version, deren moeglichen Modulationen im Upstream und auch von der Auslastung der einzelnen Cluster abhaengig.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon Visitor » 27.06.2009, 16:52

Dinniz hat geschrieben:Für 44388 hab ich mehrere Störungen für Performancebeeinträchtigung abgegeben.
Hatte mehrere Kunden mit starken Schwankungen in der Performance.

Zudem wird in Teilen von Dortmund in letzter Zeit oft die NE3 durch verlegung neuer Gasrohre beschädigt.


Wenn es um die Lütgendortmunder Str. und den Lütgendortmunder Hellweg gehen sollte, wäre angebracht wenn ein Entstörer sich mit einem Womo einquartieren würde. :D
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon Dinniz » 27.06.2009, 16:58

Genau da .. ich bin aber schnell wieder raus :D

Montag direkt wieder Dortmund - irgendwie ist da die Hölle los.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: 44388 Dortmund West zeitweise Störungen in der UM Netzebene

Beitragvon Netzwerker@Dortmund » 27.06.2009, 19:20

Hallo alle zusammen,

Ja das sind doch mal Infos womit man/frau etwas anfangen kann.

Dinniz hat geschrieben:Für 44388 hab ich mehrere Störungen für Performancebeeinträchtigung abgegeben.
Hatte mehrere Kunden mit starken Schwankungen in der Performance.

Zudem wird in Teilen von Dortmund in letzter Zeit oft die NE3 durch verlegung neuer Gasrohre beschädigt.


Nun das, das so große Auswirkungen auf den Dortmunder Westen (Bövinghausen Provinzialstraße) hat,
nu ja in der Innenstadt wird heftig gebuddelt und Knotenpunkt ist Dortmund, dort wird geroutet (zumindest laut Routenverfolgung mit tracert Befehl).
Gut möglich, das es dann Einfluß auf dem Traffic hat, denn meine Störungen treten willkührlich auf, also
nicht zu bestimmten Zeiten und auch nicht regelmäßig in irgendwelchen definierbaren Abständen, und teilweise
auch ganz plötzlich von einer Minute auf die Andere und dann gehts mal wieder...???

Danke Dinniz für die Info... :super:

piotr hat geschrieben:Bei UM heisst der Begriff "ausgebaut" nur, dass Telefon und Internet im betreffenden Bereich moeglich sind.

Damit wird nur unterschieden, ob nur TV (wo nur der Hinweg benoetigt wird = nicht ausgebautes Gebiet) oder auch Internet und Telefon moeglich sind (= ausgebautes Gebiet).

Es sagt nix ueber die Kapazitaeten aus, denn das ist hier sehr stark von der genutzten DOCSIS-Version, deren moeglichen Modulationen im Upstream und auch von der Auslastung der einzelnen Cluster abhaengig.


Na das ist doch nochmals eine gute Info, wusste ich bisher nicht, sagt aber auch keiner bei UM....

Vielen Dank piotr für die Info... :super:

Visitor hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:Für 44388 hab ich mehrere Störungen für Performancebeeinträchtigung abgegeben.
Hatte mehrere Kunden mit starken Schwankungen in der Performance.

Zudem wird in Teilen von Dortmund in letzter Zeit oft die NE3 durch verlegung neuer Gasrohre beschädigt.


Wenn es um die Lütgendortmunder Str. und den Lütgendortmunder Hellweg gehen sollte, wäre angebracht wenn ein Entstörer sich mit einem Womo einquartieren würde. :D


Trost: in Bövinghausen an der Provinzialstraße habe ich die selben Probleme.
Wahrscheinlich hängen wir an der selben Zuleitung (Glasfaserring)...???

Danke Visitor für die Info... :super:

Vielen Dank nochmals an alle,
die Infos haben mich weitergebracht in der Störungsanalyse. :super: :super:

Ich schließe nun definitiv Probleme in meinen System aus PC,Router,Telefon oder Verkabelung aus.
und sage der "Casus knactus" liegt bei UM eindeutig.

Ich habe zwar noch ein Nachbar mit UM 3play aber auf den ist auch kein Verlass,
wenn bei Ihm irgenwie etwas funktioniert ist es gut für Ihn (ist auch nicht sehr technisch begabt...)

Nochmals besten Dank...
Na denn alles UM...oder schraubste wieder ...??? :lol:
Netzwerker@Dortmund
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.06.2009, 19:33

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste