- Anzeige -

Fritz!Box resettet sich ständig selbst

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon Jolander » 11.05.2009, 00:10

Ihr gebt hoffentlich auch immer schön fleissig Feedback an AVM, oder? :zwinker:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon steltek » 11.05.2009, 18:02

Habe genau das gleiche Problem, habe auch eine normale Fritzbox (Uraltes Modell) mit WLAN!

Seit Freitag geht nix mehr!

Was bei mir immer temporär hilft, ist ein Notebook direkt ans Kabelmodem, dann die IP Adresse auslesen und die Daten (Gateway und Subnet anpassen) als feste IP in der Fritzbox zu hinterlegen!

Ich glaube aber nicht das das PRoblem bei AVM liegt (Die haben ja nichts geändert) sondern bei Unitymedia, scheint so als wenn der DHCP Server der Fritz Box keine neue IP gibt..
steltek
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2009, 17:58

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon conscience » 11.05.2009, 18:11

Hallo,

schon folgendes probiert: Zunächst Fritz.Box für eine Minute vom Strom zutrennen,
dann auch für eine Minuten das Modem vom Strom.

DHCP sollte in der aktiv sein, DNS-Server und IP Adresse auf automatisch beziehen stehen.


Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon steltek » 11.05.2009, 19:12

Ja, alles schon getestet. Sobald die Fritz Box auf DHCP steht und mit dem Kabelmodem verbunden ist spielt sie absolut verrückt. WLAN wird andauernd getrennt, Internetverbindung resettet..

Es hiflt wirklich nur ein Notebook ans Kabelmodem zu hängen, die IP zu notieren (ipconfig /all) und die Daten dann bei der Fritz Box zu hinterlegen, so sieht das dann aus:

Bild

Das mache ich schon den ganzen Tag, die IP ändert sich so im 1 - 2 Stunden Ryhtmus, schöner Zeitvertreib! ;-)

Möchte ungern mir ne neue Fritz Box kaufen oder den Netgear Router (Den haben die Schwiegereltern..) wiederholen.

Meine E-Mail an AVM ist schon raus, nur obs für meine alte Fritz Box ein Update gibt womit dieses Problem behoben wird halte ich für sehr fragwürdig, eine Schweinerei ist es allerdings von Unitymedias Seite aus. Egal was die geändert haben (Netz oder Update des Kabelmodems), sowas ohne Test und Rücksicht auf die Kunden finde ich unverschämt!
steltek
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2009, 17:58

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon Jolander » 11.05.2009, 19:17

steltek hat geschrieben:Ich glaube aber nicht das das PRoblem bei AVM liegt (Die haben ja nichts geändert) sondern bei Unitymedia, scheint so als wenn der DHCP Server der Fritz Box keine neue IP gibt..

Habe leider momentan weder Lust noch Zeit mich mit den Gründen zu beschäftigen :smile:

Fakt ist aber anscheinend, dass eine andere FW das Problem behebt. Und bei dieser FW steht fett dabei, dass AVM gerne Feedback hätte. Gibt man AVM kein Feedback, dann wissen die doch auch nicht, was die in der nächsten FW beachten müssen. Könnte dann bei der nächsten FW vielleicht nicht mehr funktionieren und dann? AVM wird sich bei entsprechenden (häufigen) Meldungen vielleicht auch mit UM in Verbindung setzen. Und dies nicht unbedingt mit der Störungs-Annahme. Oder wird sagen können "liegt da-oder-da* dran.

Was spricht also dagegen, sich auch mal an AVM zu wenden? Ihr könnt Euch natürlich auch weiterhin mit der UM-Hotline rumärgern und erzählen lassen, dass es an Euch liegt. Oder hier im Forum posten "Habe das Problem auch".

Du hast ja jetzt wenigstens schon mal rausgefunden, dass es anscheinend am DHCP liegt und auch einen Workaround beschrieben. Wobei ich mich frage, was bei DHCP die Box zu einem Reset veranlasst. Aber ist mir eigentlich auch egal :smile:

Sorry, bin etwas angenervt, weil es bei einem Problem mit dem NG-Router auch so lief. Statt mal den simplen Weg zu gehen wurde/wird da auch nur gejammert. Verstehe ich nicht und regt mich etwas auf. Irgendwann werde ich da vielleicht mal einen möglichen Workaround posten (den es nämlich gibt), aber ich weigere mich eigentlich Faulheit und Ignoranz zu unterstüzen.

Meine nicht Dich persönlich damit und hoffe, Du verstehst mich nicht falsch. Ist eher an die gerichtet, die mit offenem Mund vor den Problemen sitzen und hoffen, dass irgendwer die schon lösen wird.

(Denkpause. Gehe ich jetzt auf Absenden oder nicht ... JA :D )
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon conscience » 11.05.2009, 19:21

Hallo,
auch schon "IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen" gestellt?
Übrigend die SUB-Netzmaske und das Gateway scheinen mir Problematisch.

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon steltek » 11.05.2009, 19:50

Jolander hat geschrieben:
steltek hat geschrieben:Ich glaube aber nicht das das PRoblem bei AVM liegt (Die haben ja nichts geändert) sondern bei Unitymedia, scheint so als wenn der DHCP Server der Fritz Box keine neue IP gibt..

Habe leider momentan weder Lust noch Zeit mich mit den Gründen zu beschäftigen :smile:

Fakt ist aber anscheinend, dass eine andere FW das Problem behebt. Und bei dieser FW steht fett dabei, dass AVM gerne Feedback hätte. Gibt man AVM kein Feedback, dann wissen die doch auch nicht, was die in der nächsten FW beachten müssen. Könnte dann bei der nächsten FW vielleicht nicht mehr funktionieren und dann? AVM wird sich bei entsprechenden (häufigen) Meldungen vielleicht auch mit UM in Verbindung setzen. Und dies nicht unbedingt mit der Störungs-Annahme. Oder wird sagen können "liegt da-oder-da* dran.

Was spricht also dagegen, sich auch mal an AVM zu wenden? Ihr könnt Euch natürlich auch weiterhin mit der UM-Hotline rumärgern und erzählen lassen, dass es an Euch liegt. Oder hier im Forum posten "Habe das Problem auch".


Lies mal meinen Post, habe ich gemacht! Meine Sorge ist nur das sie für meine alte Fritz Box kein ominöses Labor Update haben.. also was machen? :-)

Jolander hat geschrieben:Du hast ja jetzt wenigstens schon mal rausgefunden, dass es anscheinend am DHCP liegt und auch einen Workaround beschrieben. Wobei ich mich frage, was bei DHCP die Box zu einem Reset veranlasst. Aber ist mir eigentlich auch egal :smile:


So tief bin ich leider auch nicht in der Materie, anscheinend hat die Fritz Box aber irgendwelche Probleme eine korrekte IP oder Subnetmask oder DNS oder Gateway oder weiß der Teufel was zu beziehen..

Jolander hat geschrieben:Sorry, bin etwas angenervt, weil es bei einem Problem mit dem NG-Router auch so lief. Statt mal den simplen Weg zu gehen wurde/wird da auch nur gejammert. Verstehe ich nicht und regt mich etwas auf. Irgendwann werde ich da vielleicht mal einen möglichen Workaround posten (den es nämlich gibt), aber ich weigere mich eigentlich Faulheit und Ignoranz zu unterstüzen.


Welcher ist der simple Weg? Auch wenn du mich nicht direkt meinst, aber ich versuche tatsächlich eine Lösung zu finden für mein oder der anderen Leute Probleme...

Jolander hat geschrieben:Meine nicht Dich persönlich damit und hoffe, Du verstehst mich nicht falsch. Ist eher an die gerichtet, die mit offenem Mund vor den Problemen sitzen und hoffen, dass irgendwer die schon lösen wird.

(Denkpause. Gehe ich jetzt auf Absenden oder nicht ... JA :D )


conscience hat geschrieben:Hallo,
auch schon "IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen" gestellt?
Übrigend die SUB-Netzmaske und das Gateway scheinen mir Problematisch.

Gruß
Conscience


Was scheint dir an Subnetmaske und Gateway problematisch? Wie schon geschrieben verursacht das beziehen der IP über DHCP erst die ganzen Probleme, das hinterlegen dieser festen IP Adresse ist mein Workaround - Notfallplan!
steltek
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2009, 17:58

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon conscience » 11.05.2009, 21:53

Hallo.

Resette dein Modem, schließen an das Modem einen Rechner direkt an, starte die "Eingabeaufforderung" und gebe dort "ipconfig" ein und schau dir dann die IP-Adresse, SUB-Netzmaske und die weiteren Angaben an...

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon Zeddi » 13.05.2009, 22:42

Vor allen Dingen solltest du mal diese statische IP löschen.

Kann gut sein, dass dies das Problem verursacht. Zum Beispiel wenn UM diese IP anders nutzt usw.
Dann startest du das Ding mal neu?

Nutzt du einen Repeater? Bei Adresskonflikten tritt das Phänomen des Neustarts üblicherweise auf.
Bild
Zeddi
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.09.2008, 11:21
Wohnort: Duisburg, Rheinhausen

Re: Fritz!Box resettet sich ständig selbst

Beitragvon steltek » 14.05.2009, 10:34

Zeddi hat geschrieben:Vor allen Dingen solltest du mal diese statische IP löschen.

Kann gut sein, dass dies das Problem verursacht. Zum Beispiel wenn UM diese IP anders nutzt usw.
Dann startest du das Ding mal neu?

Nutzt du einen Repeater? Bei Adresskonflikten tritt das Phänomen des Neustarts üblicherweise auf.


Hmpf... mal gelesen worum es hier geht und auch mal den Thread genau durchgelesen? Nicht falsch verstehen, ich freue mich über jeden Hilfeversuch, aber:

(Zum dritten mal) Ich habe die statische IP nur hinterlegt damit es überhaupt mal kurzfristig funktioniert, wenn ich versuche die IP über DHCP zu beziehe (Was Standard ist, gehen sollte un bis letzte Woche Freitag auch funktioniert hat!!) dann entstehen die hier genannten Probleme. (Reset der Box, Rauswurf aus WLAN, keine INternetverbindung, usw.)

Ich habe an der Fritz Box nichts geändert, das passierte von heute auf morgen (Wer den Thread liest wird auch sehen das es auch bei anderen passiert ist).

Repeater ist nicht im Einsatz und Reset des Modems sowie der Fritz Box schon 20 mal in diversesten Reihenfolgen getestet, erfolglos!

conscience hat geschrieben:Hallo.

Resette dein Modem, schließen an das Modem einen Rechner direkt an, starte die "Eingabeaufforderung" und gebe dort "ipconfig" ein und schau dir dann die IP-Adresse, SUB-Netzmaske und die weiteren Angaben an...

Gruß
Conscience


Dort ist die SUbnetmaske und der Gateway etwas anders, den musste ich aber anpassen damit es überhaupt funktioniert. Aber auch hier, es geht nicht um die blöde statische IP Adresse, die funktioniert ja und stellt nur eine Ausweichlösung dar!! Ich möchte die ja eigentlich nicht hinterlegen müssen!!



__________



E-Mail an AVM ist raus, und es wird gerade intern darüber diskutiert (Bei AVM). Desweiteren habe ich mir den Netgear Router von Unitymedia bei Ebay für 20 Euro geschossen, für den Fall das AVM nicht weiter kommt..
steltek
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2009, 17:58

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste