- Anzeige -

Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon Piotrekk » 19.01.2009, 11:13

leachim hat geschrieben:Mach mal ein Speedtest mit

http://speedtest.netcologne.de/


Montag, 10:00 morgens:

Bild

Mein Anschluss wurde vor genau 1 Woche geschaltet, zu diesem Zeitpunkt (gleiche Uhrzeit) gingen noch volle 20 Mbit durch die Leitung...
Und wenn ich mir die UM-Werbung an *jeder* Haltestelle hier anschaue, wird mir schlecht :zerstör:

Wohne Frankampstr. 45891, wo wohnst du Piotrekk ?


GE-Hessler.
Bild
Piotrekk
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 53
Registriert: 19.12.2008, 11:19

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon hackology » 19.01.2009, 11:33

Dann will uns UM irgendwie verarschen, aber einen Gefallen tun die sich damit nicht. Wenn die erst ein Image wie Freenet & Co. haben, da hilft auch die ganze Werbung nicht.
hackology
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 14.10.2008, 01:53

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon keke » 19.01.2009, 19:01

Naja "verarschen" würde ich jetzt nicht unbedingt direkt sagen. Aber Unitymedia haut die FiberNodes einfach so extremst voll das diese irgendwann selbst am maximum fahren. Da geht halt gerne mal die Leistung bei jedem in denn keller.... aber das die dann auch noch 55€ dafür haben vollen ist dann doch schon wieder dreist.
keke
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 27.08.2008, 01:47
Wohnort: Langenfeld

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon hackology » 19.01.2009, 19:13

@Keke

wie nennst du das, was du beschrieben hast, ist das etwa nicht "verarschen"?

ok, mancher würde vielleicht lieber laut "Betrug" schreien, ich mache es aber nicht :D
hackology
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 14.10.2008, 01:53

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon Moses » 20.01.2009, 21:14

Überlastung ist wohl kaum als "verarschen" oder "Betrug" zu bezeichnen (ärgerlich ist höchstens, wenn neue Kunden dazu geschaltet werden, ist aber wohl eher ein Kommunikationsproblem, außerdem kann man sich auch leicht ausrechen, was das für's Image bedeutet, wenn ein Kunde zu hören bekommt: "Nein, sie können wir nicht aufschalten, wir sind hoffnungslose überlastet." ;))... Wenn die Leistung nicht gestellt wird, solltest du Störungen melden, Gutschriften einfordern (z.B. Gutschrift der Grundgebühr für den gestörten Zeitraum) und wenn's nicht besser wird kündigen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon keke » 20.01.2009, 21:29

@Moses

dann schau dir bitte auf Seite 3 meinen Screenshot an...!
keke
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 27.08.2008, 01:47
Wohnort: Langenfeld

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon hackology » 20.01.2009, 21:32

Wenn man von vorneherein weiß, dass man die Leistung nicht liefern kann ist es sehr wohl eine Verarschung und nicht nur ein kleines Problemchen.

Wieso muß erst der Kunde tätig werden und Gutschriften einfordern?

Sollte es nicht selbstverständlich sein, daß wenn man an der Tankstelle für 70 Liter Benzin bezahlt auch diese erhält. Oder soll man etwa in der Garage alles in Kanister abfühlen und nachmessen, ob man nicht "verarscht" wurde, um dann eine milde Gabe in Form einer Gutschrift zu erhalten.

Wenn man will, kann man sich diesen Zustand auch schönreden. Unitymedia scheint aber nicht viel besser zu sein, als Freenet (z. B.) Noch hats aber der Markt "nicht gemerkt".
hackology
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 14.10.2008, 01:53

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon keke » 20.01.2009, 21:45

Da kann ich hackology nur recht geben. Ich kann nicht immer nur nehmen nehmen nehmen und dafür nichts geben. 55€ sind ne stange Geld. Zwar nicht die Welt, aber wenn ich nen Installateur im Haus habe, verlange ich doch auch von Ihm das er anständige Arbeit leistet und mir nicht alles 0815 an die Wand klatscht und dann wieder geht. Dies ist hier doch der gleiche fall die Leitungen werden vollgehauen bis zum erbrechen und man bekommt gerademal 1/4 der Leistung die einem zusteht, aber die Kohle haben. ACHSO!
keke
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 27.08.2008, 01:47
Wohnort: Langenfeld

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon Moses » 20.01.2009, 22:23

Genau.. beim Installateur musst du auch angucken, was der gebaut hat und wenn's nicht passt Nachbesserung fordern. Genau so ist's bei einem Internet-Anbieter mittlerweile auch (und da ist UM nicht besser als die anderen Anbieter... umgekehrt gilt sogar: die tun sich alle nicht viel).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Datenrate fällt von 20000 auf etwa 6000 kbits runter...

Beitragvon hackology » 20.01.2009, 22:28

So, so, wenn UM sich nicht an den Vertrag hält, "muß" ich damit irgendwie leben, notfalls kündigen. So einfach ist das.

Vielleicht überweisen wird alle nächsten Monat nur 10% des Vereinbarten. Bin gespannt was die Herren und Damen von UM sagen, wenn die von mir 2,50 Euro kriegen. Richtig! die werden bestimmt nicht NUR EINFACH den Vertrag auflösen. Die werden sich für die 12 Monate MVZ jeden Cent holen wollen, ja so läuft das. Ganz schön einseitig deine Sichtweise.
hackology
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 14.10.2008, 01:53

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste