- Anzeige -

Unkorrigierbare Bitfehler

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon Invisible » 04.01.2009, 00:13

Brieselang ist etwas vernünfiges. Nur lass die Finger von den angeblichen "all-in-one-Lösungen" die HF-Schutz, Überspannungsschutz und auch noch Schutz vor der Entführung durch Ausserirdische versprechen von Blöd-Markt und Co.

Wenn du mit einem Oszi umgehen kannst bist du evtl. in der Lage dir sowas selbst zu bauen. Anleitungen dazu findest du reichlich in HiFi-Foren.

Ich würde allerdings einmal den Weg zum guten HiFi-Fachhändler wählen, dort wird man dir sicher auch einmal leihweise etwas brauchbares zur Verfügung stellen.
Primär ist für dich die Stromaufnahme wichtig. Aber mit TV, Receiver evtl HDD-Recorder und Tuner sollten es schon 500 W sein. Wenn du einen Plasma hast, kann es aber auch schon um einiges mehr sein. Einfach mal auf die Typenschilder schauen und die Leistungsaufnahme addieren.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon joge » 04.01.2009, 01:04

Ok, danke! Werd ich ausprobieren. Melde mich die Tage dann wieder.
joge
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.12.2008, 23:28

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon joge » 12.01.2009, 19:02

Habe einen ersten Teilerfolg erzielt: Hab als erstes eine Steckdosenleiste der Marke Brennenstuhl mit HF-Filter für knapp über 50 EUR gekauft. Was anderes hatten HiFi-, Computer- und Elektroläden in meiner Umgebung nicht da - müsste erst bestellt werden und dann gäbe es kein Rückgaberecht. Technisch aufwendigere Produkte liegen dann schon schnell mal bei 400 EUR, und das ist mir "auf gut Glück" ohne Rückgaberecht ein bissel viel. Zurück zur Steckdosenleiste von Brennenstuhl: Die lässt den Impuls zwar nicht verschwinden, verringert aber seine Intensität (und auf dem Oszilloskop betrachtet zieht sie ihn "in die Breite" und "verschmiert" ihn etwas).

Als nächstes hab ich ein etwas höherwertigeres Netzteil (Marke Tagan) für meinen Computer besorgt, das in Kombination mit dem HF-Filter in der Steckdosenleiste den Impuls nahezu herausfiltert (zumindest ist er mit dem menschlichen Auge auf einem Oszilloskop etwas älteren Baudatums nicht mehr erkennbar). In der Summe konnte ich mit beiden Komponenten die Anzahl der Fehler schon merklich reduzieren.

Nun scheint sich zusätzlich jedoch ein weiteres Problem herauszukristallisieren: wenn ich mit beiden TV-Karten (identische Hardware) zeitgleich RTL und ProSieben aufnehme (die ja beide auf derselben Frequenz liegen), ist die RTL-Aufnahme nahezu fehlerfrei (<5 Fehler/Stunde) und die ProSieben-Aufnahme immer noch ziemlich vermurkst (>50 Fehler/Stunde). Werde in den nächsten Tagen mal testweise die Smartcards, CAM-Module und die TV-Karten selbst vertauschen, um mögliche Hardwaredefekte auszuschließen.
joge
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.12.2008, 23:28

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon Moses » 12.01.2009, 20:52

5 Fehler/Stunde ist aber nicht annähernd Fehlerfrei... das mag für "gucken & löschen" noch ok sein, aber für Archivierung ist das nix... mit meiner Sat-Anlage hab ich nur Fehler bei extremem Regen/Schnee. (Im TV Kabel hab ich wahrscheinlich ein ähnliches Problem, wie du und beobachte den Thread daher aufmerksam ;))
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon Invisible » 12.01.2009, 23:18

joge hat geschrieben:Habe einen ersten Teilerfolg erzielt:
:super: Ein wenig mitdenken und Eigeninitiative lösen viele Probleme.

Wie ich bereits schrieb solltest du einmal nach Anleitungen zum Eigenbau suchen. Dir traue ich das durchaus zu. :smile:

Brennenstuhl ist natürlich "Baumarkt-Ware" da kannst du keine Wunder erwarten.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon koax » 13.01.2009, 08:45

joge hat geschrieben: müsste erst bestellt werden und dann gäbe es kein Rückgaberecht. Technisch aufwendigere Produkte liegen dann schon schnell mal bei 400 EUR, und das ist mir "auf gut Glück" ohne Rückgaberecht ein bissel viel.

Wenn Du im Versandhandel als Verbraucher selbst bestellst, hast Du grundsätzlich ein Rückgaberecht von 14 Tagen.
Wenn der Fachhändler für Dich bestellt, bist Du natürlich kein Kunde des Versandhändlers sondern es handelt sich um einen normalen Ladenverkauf, für den das Rückgaberecht nicht gilt. Was da möglich ist, hängt vom Entgegenkommen des Ladenbesitzers ab.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon luluthemonkey » 13.01.2009, 18:50

Brennstuhl = Baumarktmarke? Dachte immer lieber brennstuhl als Hama und co.
T-Home Call & Surf Universal V-DSL 50
luluthemonkey
Übergabepunkt
 
Beiträge: 321
Registriert: 15.04.2008, 12:44
Wohnort: Krefeld

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon Dinniz » 13.01.2009, 19:06

naja Brennstuhl ist auch im Fachmarkt erhältlich.
Baumärkte verkaufen eh immer mehr Markenware.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon Voldemort » 13.01.2009, 20:07

Brennenstuhl ist sicher kein Billigprodukt oder Ramsch sondern schon gute Mittelklasse.
Bild
Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 858
Registriert: 12.01.2009, 15:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Unkorrigierbare Bitfehler

Beitragvon Moses » 15.01.2009, 17:50

Hm.. also ich hatte von Brennenstuhl bisher zwei Master/Slave Steckdosen... beide waren nach ein paar Monaten Schrott. Die aus dem Aldi, die nur die Hälfte gekostet hat, hält jetzt schon deutlich länger...

Mein Fazit aus meinen Begegnungen mit Brennenstuhl: lieber Steckdosenleiten für 1€ das Stück aussem Baumarkt kaufen, als Brennstuhl das Geld in Rachen werfen für Produkte, die es nicht wert sind. An den ganzen "Überspannungs-Versicherungsschutz" glaub ich eh nicht...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste