- Anzeige -

Totalausfall in Südwest-Südhessen

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen u. Bonn

Beitragvon bar2code » 02.07.2008, 20:01

Ach Bagger!
Die brauchen Geld.deshalb ab und zu mal einen Ausfall dann klingelt die Kasse bei der Hotline.
Schade das der Gesetzgeber dieses nicht regelt. Wir leben in einer Bananenrepublik......
Angie ist die Negerkönigin.

Bei UM scheinen die nicht mal die Nummer der Gelben Seiten zu wissen dan wäre der Schaden schon längst behoben.
Aber wie schon oft hier erwähnt, wer im Einstellungstest bei UM versucht Eisenkugeln zu stapeln der wird zu 100 % eingestellt.
Pappnasen.
Wann endlich ist Unitymedia nur noch Vergangenheit?

Erlöst uns bitte.
bar2code
Kabelneuling
 
Beiträge: 45
Registriert: 14.03.2008, 16:30

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen u. Bonn

Beitragvon juergen335 » 02.07.2008, 20:12

Dass UM die Störungen nicht auf der Homepage einstellt, ist schon eine Frechheit.

Beim letzten Ausfall (Glasfaserbruch in FFM) habe ich bei der Servicestelle angerufen und auf die
Frage, warum man sich als Kunde endlos durch die kostenpflichtige 01805 Nummer quälen muss, bekam ich einen Kulanzbetrag von 5 Euro offeriert, der dann auch bei der nächsten Rechnung abgezogen wurde.

Mir stellt sich nur jetzt die Frage, ob man nicht den regulären Monatsbetrag für die Kabelverbindung kürzen kann, schließlich erbringt UnityMedia immer häufiger nicht die vertraglich vereinbarte Leistung.
juergen335
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2008, 20:03

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen u. Bonn

Beitragvon Invisible » 02.07.2008, 20:17

bar2code hat geschrieben:Ach Bagger!
Die brauchen Geld.deshalb ab und zu mal einen Ausfall dann klingelt die Kasse bei der Hotline.
Schade das der Gesetzgeber dieses nicht regelt. Wir leben in einer Bananenrepublik......
Angie ist die Negerkönigin.


Was für ein hochgradiger Quatsch! Bei 12ct/min,von denen die Hälfte noch der Provider des Anrufenden kassiert, klingeln bestimmt die Kassen. Davon lassen sich sicher viele Hotliner bezahlen. :hirnbump:

Was soll denn der Gesetzgeber regeln? Kostenfreie Rufnummern für alle Dienstleister? Dann hätten wir todsicher stundenlange Wartezeiten an der Hotline weil jeder wegen jedem Quatsch anruft.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen u. Bonn

Beitragvon HMHM » 02.07.2008, 20:22

Invisible hat geschrieben:
bar2code hat geschrieben:Ach Bagger!
Die brauchen Geld.deshalb ab und zu mal einen Ausfall dann klingelt die Kasse bei der Hotline.
Schade das der Gesetzgeber dieses nicht regelt. Wir leben in einer Bananenrepublik......
Angie ist die Negerkönigin.


Was für ein hochgradiger Quatsch! Bei 12ct/min,von denen die Hälfte noch der Provider des Anrufenden kassiert, klingeln bestimmt die Kassen. Davon lassen sich sicher viele Hotliner bezahlen. :hirnbump:

Was soll denn der Gesetzgeber regeln? Kostenfreie Rufnummern für alle Dienstleister? Dann hätten wir todsicher stundenlange Wartezeiten an der Hotline weil jeder wegen jedem Quatsch anruft.

D akann man über die Telekom schimpfen. Aber Anrufe bei der Störungsstelle waren bei denen zu deren Kabelzeiten kostenlos. Vor allem bekam man immer eine halbwegs brauchbare Auskunft.
HMHM
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.07.2008, 18:06

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen

Beitragvon Dinniz » 02.07.2008, 20:24

Da wurde das Kabelnetz auch Subventioniert bis zum gehtnichtmehr :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen

Beitragvon HMHM » 02.07.2008, 20:29

Dinniz hat geschrieben:Da wurde das Kabelnetz auch Subventioniert bis zum gehtnichtmehr :D

Du willst aber jetzt nicht sagen, dass die arme unitymedia ihre Schnitte über die Hotlines machen muss?
HMHM
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.07.2008, 18:06

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen

Beitragvon Rocky333 » 02.07.2008, 20:32

Ich bin seit 25 Jahren Kunde bei der Telekom und kann mich nicht beschweren. Wenn ich da so die DSL Ausfälle der Konkurenz von meinen Bekannten gemeldet bekomme, wirds mir ganz anders.
Solange ich DSL habe, hatte ich noch nie einen Ausfall den ich bemerkt habe. Ein Problem bei der 16000er wurde nach Anruf in 3 Tagen durch umpatchen gelöst. Einfach prima.
Ich werde mich hüten von der Telekom weg zu gehen. Auch dann nicht wenns woanders angeblich 15 Euro billiger ist :nein:
Rocky333
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.06.2008, 15:41

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen

Beitragvon Dinniz » 02.07.2008, 20:33

Ist klar .. von zufriedenen Kunden hört man auch nichts ..
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen

Beitragvon HMHM » 02.07.2008, 20:38

Rocky333 hat geschrieben:Ich bin seit 25 Jahren Kunde bei der Telekom und kann mich nicht beschweren. Wenn ich da so die DSL Ausfälle der Konkurenz von meinen Bekannten gemeldet bekomme, wirds mir ganz anders.
Solange ich DSL habe, hatte ich noch nie einen Ausfall den ich bemerkt habe. Ein Problem bei der 16000er wurde nach Anruf in 3 Tagen durch umpatchen gelöst. Einfach prima.
Ich werde mich hüten von der Telekom weg zu gehen. Auch dann nicht wenns woanders angeblich 15 Euro billiger ist :nein:


Kann ich nur bestätigen
HMHM
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.07.2008, 18:06

Re: Totalausfall in Südwest-Südhessen

Beitragvon juergen335 » 02.07.2008, 20:40

Nach Auskunft eines extrem genervten UM Mitarbeiters namens [zensiert] von der Technik in Kerben hat die Telekom den Ausfall verursacht. UM werde von der Telekom Schadensersatz einfordern.

Nun, den Schaden haben ja wir als die Kunden und nicht UM, also macht es Sinn bei UM schriftlich
Ausgleich anzumahnen.
Zuletzt geändert von Moses am 02.07.2008, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Du willst ja nicht, dass der arme Herr Probleme bekommt.
juergen335
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2008, 20:03

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 4 Gäste