- Anzeige -

Störung Telefon und Internet in Köln

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Störung Telefon und Internet in Köln

Beitragvon hanni23 » 01.06.2008, 22:42

Bastler hat geschrieben:UM ist unfähig. genau wie Telekom, Arcor, Alice, 1&1, Teleos, Netcologne, Versatel und wie sie alle heißen - muhahaha

kann ich so nicht stehen lassen:
die Telekom treibts ja wohl deutlich ärger und das nicht erst seit dem aktuellen Skandal.
Mit Arcor macht meine Nachbarschaft bislang sehr gute Erfahrungen und über Netcologne kann ich auch nichts negatives feststellen. UM hingegen ist offensichtlich einfach nur überfordert. Auf Grund des eigenen Netzes hätte ich bei UM etwas mehr Zuverlässigkeit erwartet, aber da habe ich die Situation wohl falsch eingeschätzt.

Lieber Bastler, etwas mehr sachliche Differenzierung, bitte. Jedenfalls halten wir das im Rheinland möglichst so!
hanni23
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 06.01.2008, 14:11

Re: Störung Telefon und Internet in Köln

Beitragvon peho49 » 02.06.2008, 06:13

Hi,

meine Urteile, basierend auf eigene Erfahrung.

Telekom (bei meiner Mutter im selben Haus): bestellt DSL6000, geschaltet wird nur DSL3000, wegen angeblich zu schlechter Dämpfung. Das ist absoluter Schwachsinn. Ich hatte bei gleicher Leitung DSL6000 von Arcor, mit 5286 kbit/s im Download. Der Witz: Telekom rechnet den Preis von DSL6000, in meinen Augen übelste Abzocke!

Arcor: war ich sehr zufrieden. Leitung, Preis usw.! Konnten bei mir nur wegen der Dämpfung keine 16000 liefern. Dickes Minus: starre Tarifpolitik gegenüber Bestandskunden. Deshalb hauptsächlich mein Wechsel zu UM. Ich war dermaßen sauer darüber, da Neukunden 10€ weniger zahlten.

UM: und jetzt kommts. Ich bin sehr zufrieden. Klasse Werte (100%), stabile Leitung, seit November erst 2 total Ausfälle, die man wegen der Länge der Störung aber verschmerzen konnte.
Preis-Leistung und Service ist auch ok.

Über Netcologne kann ich nicht so viel sagen. Ein paar Bekannte haben und hatten es. Schlechter Service wegen superteurer Hotline - man muß jedesmal in einen Shop rennen. Aber flexibel in der Tarifanpassung. Ein Kollege hat sich gerade von 6000 auf 16000 hochstufen lassen. Erfolg: er kommt nicht auf mehr wie 10000 kbit/s im Download.
Klar, wer Multikabel bekommt, ist auf der Sonnenseite.

Gruß, peho49
3play32000, D-Link DIR-635
peho49
Kabelexperte
 
Beiträge: 116
Registriert: 27.01.2008, 20:39
Wohnort: Köln-Brück

Re: Störung Telefon und Internet in Köln

Beitragvon Höppemötzjer » 02.06.2008, 15:33

Bastler hat geschrieben:UM ist unfähig. genau wie Telekom, Arcor, Alice, 1&1, Teleos, Netcologne, Versatel und wie sie alle heißen - muhahaha


Das mag sein. Aber die nehmen den Kunden bei Problemen wenigstens ernst und kümmern sich um ihn - auch wenn es ein Rückruf zum Nachteil des Kunden ist. Man ist im Dialog.

Gruß
Thomas
Höppemötzjer
gesperrter User
 
Beiträge: 226
Registriert: 01.02.2008, 16:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Störung Telefon und Internet in Köln

Beitragvon peho49 » 02.06.2008, 18:05

Den Rückruf, den ich bei UM wegen der ersten Störung schon hatte, tätigt die Telekom auch - aber anders.
Nicht wie bei UM, die versuchen ein technisches Problem zu erläutern, sondern rein aus Verkaufslust.

Ich hatte wegen der Leitung meiner 84 jährigen Mutter gemotzt, bestellt war 6000, geschaltet 3000. Ich hatte auf der gleichen Leitung bei Arcor 6000!
Prompt wurde mir von dem netten Mitarbeiter bei dessen Rückruf VDSL16000 zur Bestellung vorgeschlagen.
Das ginge auf jeden Fall....! :wand:
Alle "Überredungskünste" meinerseits mit Verweis auf Arcor brachten nichts.
Ich habe ihn nur freundlich gefragt, ob er mich auf den Arm nehmen wolle, wenn er mir jetzt VDSL andrehen wolle. :brüll:

Gruß, peho49
3play32000, D-Link DIR-635
peho49
Kabelexperte
 
Beiträge: 116
Registriert: 27.01.2008, 20:39
Wohnort: Köln-Brück

Re: Störung Telefon und Internet in Köln

Beitragvon Höppemötzjer » 02.06.2008, 22:49

peho49 hat geschrieben:Über Netcologne kann ich nicht so viel sagen. Ein paar Bekannte haben und hatten es. Schlechter Service wegen superteurer Hotline - man muß jedesmal in einen Shop rennen.


Meines Wissens hat NetCologne zwei Service-Rufnummern. Eine kostenfreie 0800er-Nummer, wo man sich bei Störungen und Vertragssachen hinwenden kann. Übrigens ist die Nummer auch vom Handy aus kostenfrei, so dass man bei nem Ausfall nicht lange überlegt, ob man ne teure Nummer anrufen soll.

Die andere Service-Nummer wurde wohl für PC- und Internetfragen oder Konfigurationseinstellungen von Outlook-Express, etc. eingerichtet. Finde ich persönlich gut. Denn warum soll ich 5 min in ner Warteschleife hängen, weil der Kunde "vor" mir gerade nicht mit dem Emailprogramm klarkommt. Finde ich durchaus gerecht, dass man für Zusatzleistungen, was nicht mit dem Anschluss direkt zu tun hat, extra zahlt.

Gruß
Thomas
Höppemötzjer
gesperrter User
 
Beiträge: 226
Registriert: 01.02.2008, 16:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Störung Telefon und Internet in Köln

Beitragvon Moses » 02.06.2008, 22:54

Höppemötzjer hat geschrieben:
Bastler hat geschrieben:UM ist unfähig. genau wie Telekom, Arcor, Alice, 1&1, Teleos, Netcologne, Versatel und wie sie alle heißen - muhahaha


Das mag sein. Aber die nehmen den Kunden bei Problemen wenigstens ernst und kümmern sich um ihn - auch wenn es ein Rückruf zum Nachteil des Kunden ist. Man ist im Dialog.

Gruß
Thomas


Das ist wieder so eine absolute Aussage von dir. Bist du bei allen diesen Unternehmen gleichzeitig angestellt und kennst die Probleme jedes einzelnen Kunden und weißt, wie man sich um die gekümmert hat? Ja? So wie du das schreibst, ist das einfach falsch.

Ich hatte z.B. bei Netcologne das Problem, dass die meinen Vertrag falsch umgestellt haben (statt Flatrate Minutenbasiert, Bestätigung über die Umstellung auf den richtigen Tarif lag vor) und das über 6 Monate lang nicht hinbekommen haben. Natürlich immer mit mehreren 100€ Abbuchung im Monat, da ich ja nach dem letzten Telefonat dachte, dass sie es vielleicht diesen Monat schaffen würden. Erst als ich angefangen hab jeden Tag (!!) die Hotline zu nerven, ist das ganze irgendwann an "den Chef" geleitet worden, der das Problem dann lösen konnte. Die Hotline Mitarbeiter waren alle überfordert, versprochene Rückrufe gab es nicht, die falschen Abbuchungen liefen ganz normal weiter. Und? Fällt dir was auf? Ja, wenn man hier "Netcologne" gegen "UM" austauscht, kann man den Bericht genau so mindestens 100 mal im Forum lesen. Ein kleiner Ausflug ins "google-Land" und man findet genau diese Berichte auch zu 1&1 und Arcor usw. Und was lernen wir daraus? :)

Persönlich hab ich weder bei der Telekom noch bei Netcologne (die regelmäßig Auszeichnugen für ihren Kundenservice erhalten haben damals!) noch bei UM jemals einen versprochenen Rückruf der Hotline erhalten. Probleme ließen sich im allgemeinen nur dann lösen, wenn diese direkt am Telefon, als ich zu gehört hab, gelöst wurden. Ansonsten war klar, dass ich mich selber nochmal kümmern werden muss... Rückrufe wurden mir aber überall ständig versprochen. Ich glaub das ist reine hinhalte Taktik. Wenn du da andere Erfahrungen hast, Glückwunsch. Dann hattest du ziemliches Glück, oder simple Probleme :P

Im übrigen haben wir uns ausreichend genug vom Thema entfernt und beenden hier jetzt mal schnell die Diskussion, bevor wir uns wieder Tagelang im Kreis drehen. Wir kennen das ja. :P
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Vorherige

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 36 Gäste