- Anzeige -

CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon manu26 » 03.04.2016, 05:50

Und verlange bitte Gutschriften, bis das Problem behoben ist.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon lippmannmax » 03.04.2016, 20:10

johnripper hat geschrieben:Fragen kostet nix, aber bisher hat noch kein DS-lite-Neukunde positives berichtet.

Genau so sieht es auch aus. Leider kann auch ich nichts gutes berichten. "IPv4 können wir für Neukunden nicht mehr schalten. Nur, wenn Sie bereits einmal IPv4 hatten, können wir das für Sie zurückholen".
Früher hatte ich IPv4, war dann aber 1 1/2 Jahre kein Kunde mehr bei Unity, dadurch ist die Chance weg... Leider. Man hat mir aber auch von selbst geraten, einen Business Vertrag zu nehmen, wenn ich IPv4 dringend benötige.

manu26 hat geschrieben:Und verlange bitte Gutschriften, bis das Problem behoben ist.

Bin aktuell noch in der Wechslerphase. Also zahle noch keine Grundgebühr. Da wird wohl mit Gutschriften nicht viel sein.
lippmannmax
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 19.01.2013, 21:46

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon johnripper » 03.04.2016, 20:13

lippmannmax hat geschrieben:Früher hatte ich IPv4, war dann aber 1 1/2 Jahre kein Kunde mehr bei Unity, dadurch ist die Chance weg... Leider. Man hat mir aber auch von selbst geraten, einen Business Vertrag zu nehmen, wenn ich IPv4 dringend benötige.

Benötigst du denn eine IPv4? Ausgangsfrage war auf jeden Fall eine andere und hat vermutlich nichts mit IPv4/6 zu tun.

Wahrscheinlich hat dich folgende Aussage verwirrt:
un1que hat geschrieben:Wenn du Neukunde bist, wirst du wohl DS-lite haben und meist sind die überlasteten AFTR-Gateways das Problem. Das war schon früher so, mit der Einführung der 400Mbit Tarife müsste es ja teilweise sogar schlimmer werden.


Da ein eindeutiger Beleg hierfür fehlt, löst wahrscheinlich eine IPv4 dein Problem nicht, wenn die Überlastung im Segment liegt. Davon gehe ich aus, da der UM Speedtest auch betroffen ist.

Da der UM Speedtest auch über IPv6 zu erreichen ist, würde ich mal ein Traceroute vorschalgen (tracert speedtest.unitymedia.de). Wenn das durchgehend mit IPv6 funktioniert, dann löst eine IPv4 mit Sicherheit dein Problem nicht.

Edith sagt:
Bzw. der Speedtest zeigt doch eine IP. Lass uns mal die ersten beiden Blöcke wissen.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon lippmannmax » 03.04.2016, 20:32

johnripper hat geschrieben:Benötigst du denn eine IPv4?

Da Vodafone über Ihr Mobilfunknetz noch kein IPv6 kann, eventuell schon... Aktuell habe ich über den o2 DSL Anschluss eben eine Portfreigabe laufen, um den Status der PV-Anlage von unterwegs abzurufen. Wenn das nicht mehr geht, gibts Ärger...
Ist aber wirklich ein anderes Thema :)

johnripper hat geschrieben:Da der UM Speedtest auch über IPv6 zu erreichen ist, würde ich mal ein Traceroute vorschalgen (tracert speedtest.unitymedia.de). Wenn das durchgehend mit IPv6 funktioniert, dann löst eine IPv4 mit Sicherheit dein Problem nicht.

Edith sagt:
Bzw. der Speedtest zeigt doch eine IP. Lass uns mal die ersten beiden Blöcke wissen.


Da scheint wohl was nicht ganz korrekt zu laufen...
Bild
Meine eigene IP kannst Du aus dem Bild im ersten Hop entnehmen.
lippmannmax
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 19.01.2013, 21:46

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon johnripper » 03.04.2016, 21:01

lippmannmax hat geschrieben:
johnripper hat geschrieben:Benötigst du denn eine IPv4?

Da Vodafone über Ihr Mobilfunknetz noch kein IPv6 kann, eventuell schon... Aktuell habe ich über den o2 DSL Anschluss eben eine Portfreigabe laufen, um den Status der PV-Anlage von unterwegs abzurufen. Wenn das nicht mehr geht, gibts Ärger...
Ist aber wirklich ein anderes Thema :)

Okay, das hat aber nix mit deinem Geschwindkeitsproblemen zu tun.

lippmannmax hat geschrieben:
johnripper hat geschrieben:Da der UM Speedtest auch über IPv6 zu erreichen ist, würde ich mal ein Traceroute vorschalgen (tracert speedtest.unitymedia.de). Wenn das durchgehend mit IPv6 funktioniert, dann löst eine IPv4 mit Sicherheit dein Problem nicht.

Edith sagt:
Bzw. der Speedtest zeigt doch eine IP. Lass uns mal die ersten beiden Blöcke wissen.


Da scheint wohl was nicht ganz korrekt zu laufen...
Bild
Meine eigene IP kannst Du aus dem Bild im ersten Hop entnehmen.

Eine IPv4 wird mE auf keinen Fall deine Geschwindigkeitsprobleme zu lösen.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon umshdo » 03.04.2016, 21:17

Kannst du mal bitte die Leitungswerte deines Modems schicken. Hatten wir erst letzte Woche. Da waren ganz klar die Modem Werte nicht in Ordnung. Und ein Techniker schaut sich diese Woche noch die Verkabelung und Verstärker Anlage an.

Zu den Speedtest:
Sollte der Speedtest unter speedtest.unitymedia.de nicht in Ordnung sein. Liegt es an der NE3 oder NE4 von Unitymedia.
umshdo
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.03.2016, 08:12
Wohnort: Dortmund

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon johnripper » 03.04.2016, 21:26

Les doch mal bitte mal den ganzen Thread:
lippmannmax hat geschrieben:Modemwerte der ConnectBox sind in Ordnung und da drinnen laufen auch alle 16 DS Kanäle :)

lippmannmax hat geschrieben:Der Unitymedia Speedtest zeigt das Gleiche. Aktuell ist alles gut: 9ms Ping, 1ms Jitter, 128Mbit/s down, 6,1Mbit/s up.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon umshdo » 03.04.2016, 22:03

lippmannmax hat geschrieben:Modemwerte der ConnectBox sind in Ordnung und da drinnen laufen auch alle 16 DS Kanäle :)

Ist jetzt nicht böse gemeint und ich kenne auch nicht den wissenstand von lippmannmax. Aber viele Wissen nicht, in welchen Bereich sich die Werte des Modem in db und dbmv zu bewegen haben. (Bitte, bitte jetzt nicht persönlich nehmen lippmannmax *liebguck*)

lippmannmax hat geschrieben:Der Unitymedia Speedtest zeigt das Gleiche. Aktuell ist alles gut: 9ms Ping, 1ms Jitter, 128Mbit/s down, 6,1Mbit/s up.
[/quote]
Mit dem Speedtest sollte mit der Bemerkung auf NE3 NE4 die eingrenzung der Problem stelle unter mauern.
umshdo
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.03.2016, 08:12
Wohnort: Dortmund

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon Edding » 03.04.2016, 22:45

Schaut ihr euch imemr nur die Modem-werte an oder auchmal wieviele Modems sich das segment teilen und wie der MRTG vorallem in der PrimeTime aussieht ?
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Edding
Übergabepunkt
 
Beiträge: 436
Registriert: 14.12.2009, 00:22

Re: CMTS Überlast oder CoreNetz Schuld?

Beitragvon umshdo » 03.04.2016, 23:00

Ich hatte gerade mal die Diskussion in einem anderen Forum. Es wird immer von Problemen in der Prime Time gesprochen. Und dass sich X Modems ein Segment teilt. Also die Segmente sind ausreichend ausgestattet.
Ein Beispiel.
Auf einer Frequenz werden 7 HD Sender gesendet mit einer gesamten Bitrate von ca. 125 Mbit/s.
Auf einer Frequenz mit Docsis werden 50 Mbit/s gesendet. Also kann über die Frequenz unabhängig von der Anzahl der User die volle 50 Mbit/s pro Kanal gesendet werden.
Wenn es zu Störungen beim Internet / Fernsehen kommt, liegen die bei den Verstärkerpunkten / CMTS / NE4 Verkabelung. In den seltensten Fällen daran, das das Netzsegment ausgelastet ist.
Also gerade wenn das Fernsehen (gerade HD) ohne Probleme läuft und nur das Internet Störungen hat, liegt es nicht an die User Anzahl.
umshdo
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.03.2016, 08:12
Wohnort: Dortmund

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 9 Gäste