- Anzeige -

Verbraucherschutzmagazin, Geschädigte gesucht

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Verbraucherschutzmagazin, Geschädigte gesucht

Beitragvon Joerg » 12.09.2015, 16:57

hajodele hat geschrieben:Ich weiss gar nicht, was ihr mit der 6360 macht.
Bei mir lief sie über 2 Jahre stabil durch. Es kamen lediglich die Reboots nach den Firmware-Updates. Ich musste das Gerät NIE rebooten.

Dito. Allerdings hängt das Gerät bei mir auch im Keller, also relativ kühl. Probleme soll es wohl vor allem dann geben, wenn kein ausreichender Luftaustausch gegeben ist, z.B. weil was auf/vor den Kühlschlitzen liegt oder wenn man das Ding auf einem heissen Dachboden betreibt.

hajodele hat geschrieben:Der mangelnde Sachverstand und die Unverschämtheiten im Telefonsupport sind ein echtes Problem, mit dem ich bei meinen wenigen Anrufen regelmäßig konfrontiert war. Patzig sind sie mir gegenüber nie geworden, aber einfach aufgelegt wurde oft.
Seither handle ich Supportanfragen für meine Mutter/meinen Schwager via Facebook. z.B. Rufsperren für ausgehene Anrufe. Da funktioniert das komischerweise sehr gut. Für mich ist das absolut widersinnig, so was über eine andere Domäne "machen zu müssen".

Bei mir waren die immer sehr freundlich und haben auch nicht aufgelegt, für "komplexere" Probleme (wie meiner verschwundenen v4-Adresse nach Tarifwechsel) eignet sich allerdings der Facebook-Support auch nach meiner Erfahrung deutlich besser. Trotz aller Freundlichkeit klappen die Dinge beim Telefonsupport gerne mal nicht (Beispiel IPv4: Telefonisch wurde mir insgesamt 5 Mal eine Umstellung "in den nächsten 24 Stunden" versprochen; nach einer Woche hatte ich die Nase voll und hab den FB-Support bemüht, danach hat es dann tatsächlich weniger als 24h gedauert).

Ich hatte in den letzten 3 Jahren insgesamt 3 Ausfälle, einer davon länger als 60 Minuten (Bagger lässt grüßen, betraf hier im Ort nicht nur UM), wenn man die jeweils etwa 20 Minuten bei Firmwareupdates mal aussen vor lässt. Beim "langen" Ausfall waren es aber auch nur 6 Stunden (22:00-4:00). Auch "Geschwindigkeitseinbrüche" kenne ich seit dem Umstieg auf Kabel-Internet nicht mehr; ich kriege zu jeder Tages- und Nachtzeit tatsächlich die volle Geschwindigkeit. Das war vorher - mit DSL von Versatel - erheblich schlechter.

Wie sehen denn die Modemwerte bei euch aus, wenn es zu einem Ausfall bzw einem Geschwindigkeitseinbruch kommt? Gehen dann z.B. die nicht-korrigierbaren Fehler exzessiv nach oben?

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Verbraucherschutzmagazin, Geschädigte gesucht

Beitragvon avalon » 23.09.2015, 18:56

Das Neuanschlüsse bei Unitymedia kein IPv4 mehr bieten wurde seitens Unitymedia und diverser Zeitschriften hinlänglich kommuniziert.
Ärgerlich ist allerdings das Unitymedia den Bestandskunden nicht zusätzlich IPv6 aktiviert:
  • IPv6 wird nie zum Standard wenn noch nicht einmal ein Provider alle seine Kunden damit versorgt.
  • Hierdurch könnten dann zumindest Unitymediakunden VPN Verbindungen untereinander realisieren, ohne sich mit OpenVPN und zusätzlicher Hardware zu beschäftigen.

Da ich nun schon seit 14 Tagen eine gestörte Internet Leitung habe (Internet funktionierte sporadisch, Telefonie gar nicht) und seit heute nun alles ausgefallen ist, kann ich aber den Frust der Unitymediakunden sehr gut verstehen.

Mit Glück kommt man ohne längere Warteschleife an die Unitymedia Störungsstelle, dort wird man zumeist auch sehr freundlich und ab und an auch kompettent behandelt doch Zielführend waren meine 8 Anrufe bisher nicht.
Das es überhaupt soviele Anrufe geworden sind habe ich der durchdachten Fehlerbeseitungsstrategie zu verdanken.
  • Man meldet eine Störung (Mittwoch vor zwei Wochen).
  • Die Techniker Firma vereinbart einen Termin Nachmittags.
  • Der Techniker stellt einen Leitungsfehler der Ebene 3 fest (Kabel ausserhalb des Hauses ist gestört), hiermit wird das Störungsticket geschlossen und eine andere Abteilung beschäftigt sich mit dem Problem.
  • Am folgenden Montag kommt nochmals ein Techniker zu mir diesmal direkt von Unitymedia und misst am Übergabepunkt nach um dort das selbe festzustellen wie der Techniker der 4 Tage zuvor bei mir war. Ein meinte der Fehler wäre gefunden und würde behoben. Dannach habde ich niemanden mehr gesehen und auch keine Meldung mehr bekommen wie weit den die Fehlerbehebung fortgeschritten ist.
  • Nun rufe ich wieder an, nachdem nichts funktioniert sicherlich nicht gerade in bester Laune, der Unitymedia Hotline Mitarbeiter legt einfach auf. Nachdem ich von ihm verlangte die Störung weiter zu behandeln.
  • Beim nächsten Anruf, bekam ich einen sehr hilfsbereiten Mitarbeiter doch, seine Versuche mich zu entstören führten zu einem erneuten Verbindungs Abbruch zu ihm und ich Stand nach 1,5 Stunden Hotlinemusik wieder am Anfang. Allerdings hatte ich die Hoffnung das der Mitarbeiter den Fehler zubeheben versucht und mir einen Techniker vorbeischickt.
  • Am kommenden Morgen keimte bei mir die Hofnung auf, das sich doch was tut den die Techniker Firma vereinbarte einen neuen Termin, allerdings wäre in dieser Woche kein Termin mehr frei sondern erst am kommenden Montag.
  • Nun gut dachte ich versuche es über das Kontaktformular der Webseite, doch hier bekam ich erst am nächsten Tag einen Anruf, mit der Frage ob alles zu meiner Zufriedenheit verlaufen sei... Da dies nicht der Fall war hat die Dame die Störung erneut eröffnet mir 15 € gutgeschrieben und die Priorität nach oben gesetzt. Ausserdem wurde mir auf Nachfrage was dann der Techniker noch bei mir wollte mitgeteilt, das dieser den Potentialausgleich montieren soll. Dies war letzten Donnerstag.
  • Der Techniker kam nun tatsächlich erst am Montag, da die Firma früher keinen Termin mehr frei hätte. Da ich im Vorfeld und mit Rücksprache den Potentialausgleich selbst hergestellt hatte tauschte der Techniker den Verstärker aus und versuchte das beste aus dem Signal herrauszuholen, da dies zur Entstörung nicht ausreichte und der Pegel am Hausanschluß noch immer schlecht war. Öffnete er erneut ein Ebene 3 Ticket.
  • Heute Morgen nach nun zwei Wochen, war wieder ein Mitarbeiter von Unitymedia am Anschluß zu gange und hatte wohl keinen Schraubenzieher zu Hand den die Verrieglung des Anschlusses ist nun abgebrochen. Er meinte nur kurz angebunden es müsste ein Techniker nochmals vorbei kommen, weshalb und was bisher gemacht wurde ist wie immer nicht mitgeteilt worden. Nur das seit heute die Fritzbox kein Sync mehr hinbekommt und auf einem testweise angeschlossen Fernseher gar kein digital Fernsehen mehr möglich ist.
  • Nun habe ich wieder angerufen und Störung gemeldet und warte auf den nächsten Techniker...
Natürlich ist nicht rund um die Uhr jemand zu Hause aber warum man für die vermeintlich behobenen Störungen keine Fertigmeldung per SMS erhält ist mir unverständlich.
Auch das man nach dem die Störung behoben sein soll, dies nicht prüft, versteht wer will.

Ein verärgerter Unitymedia Hessen Kunde
avalon
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 08.12.2011, 13:03

Re: Verbraucherschutzmagazin, Geschädigte gesucht

Beitragvon grazzor » 23.09.2015, 20:02

Hi,

ich gehöre zu der Fraktion, UNITYMEDIA+STOßZEITEN=SNICKERS.

- Problem besteht seit dem 10/2014
- Gebucht sind 100 Mbit
- Abends zu den Stoßzeiten 2-8 Mbit
- ab 23 Uhr wird es langsam besser
- Bestätigung von der Hotline, Node ist überlastet, wird irgendwann ausgebaut
- bekomme seit dem 10/2014 jeden Monat eine Gutschrift (muss aber alle 3 Monate neu beantragt werden)
- Überlastung ist bis heute noch nicht behoben.
- Raum 53844

Mittlerweile bin ich parallel bei der Telekom und warte ab wie stabil VDSL hier ist. Erster Eindruck, ganz OK. =)

Gruß, grazzor
grazzor
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.05.2008, 18:21

Vorherige

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste