- Anzeige -

Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon sebi » 05.02.2015, 18:19

Hallo zusammen,

ich komme aktuell mit meiner techn. Störung mit dem Unitymedia Heldesk seit Monaten (!) und über einem Dutzend Tickets (!) überhaupt nicht weiter, und wollte Euch deshalb fragen ob Ihr mir weiterhelfen könnt.

Problematik:
Ich habe eine Unitymedia 100 Mbit (2play) Leitung in Düsseldorf. Abends (ab ca. 19 - 20 Uhr) und am Wochenende habe ich rapide Performanceabstürze auf einstellige Mbit-Bereiche, manchmal sogar unter einem Mbit. Es tritt sogar auf, dass ich nicht mehr telefonieren kann oder Telefonate abbrechen.

Hardware:
Mein Cisco-Modem hängt direkt an der Dose (kein Splitter vorgeschaltet), hinter dem Cisco-Modem hängt der D-Link-WLAN-Router, an welchem ich aber per LAN (!) dran hänge.


Helpdesk-Problem:
Die erste Problematik ist erstmal, dass ich meistens überhaupt nicht ernst genommen werde. Meistens wird das Ticket direkt von der Technik mit dem Hinweis geschlossen, ich solle doch meinen PC direkt verbinden. Das ist er aber, ich nutze an meinem Haupt-PC kein WLAN. Und selbst wenn (was ich nicht tue), sollte dem Helpdesk doch auffallen, dass ich auch Abbrüche bei Telefonaten habe, und der TAE-Adapter hängt nun mal bekanntlich am Cisco-Modem.

Nun gut, nach durchschnittlich 3 geschlossenen Tickets in denen ich nur per SMS bekomme, dass ich bitte meinen PC direkt verbinden soll geht das dann an den Außendienst (Hecking).

Bisher wurde die Leitung vom Unitymedia-Abschlusspunkt zu meiner Dose erneuert, ich bekomme sehr gut Werte. Der Abschlusspunkt selbst ist relativ neu und es gehen nur 3 Parteien von diesem Verteiler ab. Ein vierter Port geht wiederraum an einen anderen alten Verteiler, der wahrscheinlich nicht Internet-fähig ist.

Generell gehen die Hecking-Techniker und ich davon aus, dass die Problematik einfach damit zusammenhängt, dass ein anderer Benutzer im Mehrfamilienhaus durch seinen Fernseher o.ä. beim Einschalten das Signal stört. Das passt halt insofern super zusammen, als dass die Störung immer zu den Zeiten auftritt, an der halt der normale Arbeitnehmer zuhause ist, also ab ca. 19-20 Uhr und am Wochenende.

Ich habe jetzt 2 Problematiken warum die Störung bis jetzt immer noch nicht behoben wurde:

- Der Unitymedia-Helpdesk nimmt mich nicht ernst und schließt das Ticket immer mit Hinweis auf Direktverkabelung (die ich habe!!)
- Die Firma Hecking gibt mir keine Termine ab 19:00 Uhr oder am Wochenende, obwohl die Techniker vor Ort mir immer sagen, dass sie nur zu der Zeit den Störenden lokalisieren können, zu der die Störung auftritt.


Jemand von Euch der weiß wie ich hier weiterkomme? Im Endeffekt bezahle ich im Moment für eine Leistung die ich einfach nicht bekomme, da ich auch tagsüber arbeite - da hilft mir das gute Internet nichts.

VG
sebi
sebi
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 20.11.2009, 20:33

Re: Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon sebi » 05.02.2015, 22:32

Aktuelle Werte:

Download 0,85 Mbit/s
Upload 0,56 Mbit/s
Ping 256 ms.

Mal schauen was aus dem heutigen Ticket wird.
sebi
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 20.11.2009, 20:33

Re: Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon sNAKOR » 06.02.2015, 00:22

mit direktverkabelung ist gemeint den pc direkt ans modem zu klemmen um den router als störquelle ausschliessen zu können.

mit lan oder wlan hat das nichts zu tun.
UM 2 play PLUS 120 mit Telefon Komfort Option
Modem : Fritz!Box 6360 @ FRITZ!OS 06.04
Telefon: LG G2 @ Fritz!Fon App
WLAN : a+n 5Ghz 150 MBit @ LG G2 (hat nur 1 Kanal)
Benutzeravatar
sNAKOR
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 29.05.2008, 05:51
Wohnort: NRW Recklinghausen

Re: Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon sebi » 06.02.2015, 09:39

Mir wurde es zumindest immer so an der Hotline verkauft. Und der D-Link-Router kommt von Unitymedia selbst...

Oben genannte frische Werte kommen jetzt bei Anschluss meines PCs direkt am Cisco-Modem. Also kein Unterschied ob ich den D-Link benutze oder nicht. Es ist einfach eine Frechheit die Tickets immer zu schließen bei diesen Werten.
sebi
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 20.11.2009, 20:33

Re: Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon slowuni » 06.02.2015, 22:00

Wenn du dir die weiteren Themen ansiehst wirst du merken, dass hier etliche User dieses Problem haben.
slowuni
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.02.2015, 22:54

Re: Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon PAPA » 07.02.2015, 12:31

Genau so siehts aus.
Ich schlage mich mit dem Problem seit September rum, seit UM angefangen hat die 200 Leistung zu vermarkten und wohl gleichzeitig nix am Ausbau der Kontenpunkte getan hat. So kommt es in der Hauptverkehrszeiten immer zu massiven Engpässen.
Auch bei mir sind Donloadspeeds unter 1 Mbit keine Seltenheit mehr :(

Inzwischen werde ich bei Twitter von @unitymediahilfe ignoriert....

Service wie man ihn sich wünscht.... :zerstör:
PAPA
Kabelexperte
 
Beiträge: 180
Registriert: 12.06.2007, 10:07
Wohnort: 53844 Troisdorf

Re: Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon 424owe » 09.02.2015, 21:26

Tach Sebi,

bei Cisco Modem und krassen Performance-Problemen denke ich immer an Gigaset Basisstationen die direkt auf oder sehr nahe dem Modem stehen.

Manchen hat es geholfen manchen nicht. Aber falls du eine Basis nah am Modem hast, stell sie mal weg.


gruß aus Oberhausen
Gruß aus Oberhausen
424owe
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.05.2010, 21:00
Wohnort: Oberhausen

Re: Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon Dinniz » 09.02.2015, 21:30

424owe hat geschrieben:Tach Sebi,

bei Cisco Modem und krassen Performance-Problemen denke ich immer an Gigaset Basisstationen die direkt auf oder sehr nahe dem Modem stehen.

Manchen hat es geholfen manchen nicht. Aber falls du eine Basis nah am Modem hast, stell sie mal weg.


gruß aus Oberhausen

Die haben eher Paketverluste bzw Telefonabbrüche verursacht.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon 424owe » 09.02.2015, 21:56

Dinniz hat geschrieben:
Die haben eher Paketverluste bzw Telefonabbrüche verursacht.


Naja, wenn du sehr viele Paketverluste hast, leidet sicher auch die Performance.
Die Fehlerbilder dieser Kombo waren manigfaltig.
Ich habe beim EPC 3208 während eines Speedtests die Basis des Kunden vom Modem wegbewegt. Mann konnte zusehen, wie der Ball sich wieder in Bewegung setzte, und der volle Durchsatz erreicht wurde. Auch die Gegenprobe war erfolgreich. der Datendurchsatz sank unter 2 MBit wenn ich die Basis wieder auf das Modem stellte.
Gigaset Basen haben auch folgendes Verursacht:
Es wurde in mehreren Fällen meinerseits beobachtet das nur 1 Downstream statt 4 oder 8 gelogt waren, und nur ein US statt 4.
Gigaset weg: Alle US und DS nach neustart wieder da. Die Gegenprobe war in mehreren fällen erfolgrech. Heisst : Gigaset wieder drauf, wieder nur ein US /1 DS (war aber nur beim EPC 3208 so)
Kundenproblem war jeweils: Speed zu langsam/Telefonie Abbrüche. IQ
ECO DECT Basen verursachen diesen Fehler nur , wenn auch Telefoniert wird. das Telefonat kann dann abbrechen.

Interessant auch: Die Fehler die das Gigaset verursacht können häufig nicht anhand der HFC Werte erkannt werden. CER und CCER sind im US/DS nur leicht erhöht, auch die SNR Werte bleiben meist stabil. Der HF Teil des Modems ist ja auch das Einzige was geschirmt ist in diesem Gerät.
Ich vermute das das Gigaset im Basisband (RX I/Q , TX I/Q) stört, oder direkt in den Prozessor haut.

gruß aus Oberhausen
Gruß aus Oberhausen
424owe
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.05.2010, 21:00
Wohnort: Oberhausen

Re: Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

Beitragvon Dinniz » 09.02.2015, 22:09

Gigaset-Stationen haben auch DQI Abbrüche bzw Bildaussetzer bei Receivern verursacht.
Deswegen allgemein keine Stationen in die nähe stellen.

Hat hier aber eher nichts mit zu tun.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste