- Anzeige -

Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon -Laura- » 29.12.2013, 18:14

Hallo,

mein neu eingezogener Nachbar hat in der Wohnung über meiner ein Bild aufgehängt und mit dem Nagel genau das Kabel vom Verteiler auf dem Dachboden in meine Wohnung getroffen.

Nach Auskunft des Technikers ist ein neues Kabel zu verlegen (Kostenpunkt: 400 - 1000 €).
Nun frage ich mich aber, ob nicht auch eine Reparatur des beschädigten Kabels mittels Kabelverbinder und Schrumpfschlauch möglich sein könnte. Wie gravierend wirkt sich eine solche Überbrückung denn auf die Dämpfungswerte aus? Sprächen eventuell noch andere Gründe dagegen? Oder kann vielleicht jemand von diesbezüglich positiven Erfahrungen berichten?

Dachboden: 80 dB (Verteiler)
Wohnung: 30 dB (beschädigt)
70 dB (ca.; vor Beschädigung)
74 dB (aktuell; behelfsmäßiges Kabel direkt vom Keller durchs Treppenhaus)

Mein Nachbar verfügt nämlich über keine Privathaftpflichtversicherung, und auch mein Vermieter bekommt sicher die Krise, wenn ich ihn nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub mit dem Wunsch nach umfangreicheren "Bauarbeiten" konfrontiere ...
Daher hoffe ich auf Eure Hilfe bei der Suche nach einer ggf. auch anderen geldsparenden und nervenschonenden Möglichkeit der Problemlösung.
-Laura-
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.12.2013, 17:28

Re: Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon Dinniz » 29.12.2013, 18:53

Zur Reparatur müsste erstmal die Wand aufgestellt werden wenn kein Leerrohr vorhanden ist.
Das Kabel kann ein Fachmann zwar wieder ohne Verluste instandsetzen aber eine Verbindung ist immer eine potenzielle Fehlerquelle.
Eine neues Kabel direkt vom Keller wäre für die Zukunft immer die bessere Variante.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon -Laura- » 29.12.2013, 19:49

Ich danke Dir für Deine Antwort!

Zur Reparatur müsste erstmal die Wand aufgestellt werden wenn kein Leerrohr vorhanden ist.

Mir ist nur bekannt, daß beim Bau des Hauses in den siebziger Jahren von der Antenne auf dem Dach jeweils ein Kabel in die linken und rechten Wohnungen des Hauses gezogen wurde und dieses Verkabelung bei der Umstellung auf Kabelfernsehen wohl weitergenutzt wurde, indem vom Übergabepunkt im Keller ein Kabel zum Dachboden verlegt wurde.
Keine Ahnung, ob Leerrohre damals üblich waren. Sind diese denn aus Metall? Dann wäre ein Nagel wohl eher verbogen, als das Kabel zu beschädigen. Im Falle der Existenz eines solchen Rohres dürfte ein neues Kabel zudem doch leicht einzuziehen sein und dessen Verlegung insofern nicht die veranschlagte Summe kosten, oder?

Das Kabel kann ein Fachmann zwar wieder ohne Verluste instandsetzen

Ohne Verluste? Das sind ja wundervolle Neuigkeiten! :smile:
Würde es aber nicht reichen, den Fachmann nur für die anschließende Neueinstellung zu beanspruchen?
Nach dieser Beschreibung erscheint die Überbrückung selbst kaum schwieriger als der Anschluß eines Steckers an ein Verlängerungskabel.

Eine neues Kabel direkt vom Keller wäre für die Zukunft immer die bessere Variante.

Ich weiß.
Allerdings erlaubt mein Vermieter keine Kabelführung durch das Treppenhaus (weder über noch unter dem Putz). Das Kabel wäre also außen um das halbe Haus herum zu verlegen, und ein Baugerüst ist an dieser Stelle schwer aufstellbar, also sehr teuer. Darüber hinaus hätte ich in diesem Fall alleine für die Kosten aufzukommen. Und nun werde ich wegen des neuen Nachbarn auch nicht mehr der einzige Unitymediakunde im Hause sein, wodurch sich noch das Problem der weiteren Verlegung in die höhergelegene Etage ergäbe.
-Laura-
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.12.2013, 17:28

Re: Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon Dinniz » 29.12.2013, 21:04

Es wurden damals Kunststoff und Metallrohre verwendet. Ein gehärteter Nagel kommt durch beides durch.
Ob welche verlegt sind sieht man wenn man die Dose ausbaut und hineinschaut.

Die Instandsetzung sollte schon mit entsprechenden Wissen und Werkzeug umgesetzt werden - wenn das Kabel wieder in der Wand ist, Rächt sich jeder Fehler nach kurzer Zeit.

Eine Verlegung durch das Treppenhaus ist auch immer zu vermeiden genauso wie Außenfassade.
In der Regel nutzt mal alte ungenutzte Kaminschächte, Lüftungsschächte oder Leerrohre von Telefonleitungen wenn vorhanden.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon HariBo » 29.12.2013, 21:10

Leerrohre sind in der Regel aus Plastik, ob welche verlegt wurden, weiss wohl nur der Architekt, im besten Fall der Bauherr des Hazses, man sieht das aber, wenn man die Kabelführung verfolgt.
Bei der von dir geschilderten Verkabelung wird es sich um eine Baumstruktur handeln, die ddie alte Antennenstruktur nutzt, was nicht unbedingt schlecht ist..
Um das beschädigte Kabel zu "flicken", muss auf jeden Fall die Wand aufgemacht werden.
Eine Kabelführung durchs Treppenhaus ist an irrsinnige Vorschriften gekoppelt, so dass es eigentlich nicht machbar ist.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon andy2k13 » 31.12.2013, 01:51

eine gewissenhafte reparatur des kabels bringt nahezu 95% funktion zurück.
100% wirst du nie erreichen. da eine beschädigung immer rückstände hinterlässt.
in den einzelenen schritten:

1. kabelstelle finden und freilegen
2. kabel beidseitig abklemmen, um rückkopplungen und kurzschlüsse auf schirm auszuschliessen. sowas kann verstärker und weichen in die knie zwingen.
3. kabel kneifen
4. cellpack schrumpfschlauch mit dichkleber über das kabel ziehen
5. an der abgekniffenen stelle die leitungsenden absetzen, schirm heile lassen (feines maschengespann), drauf achten das KEINE feinen schirmlitzen die sdie kupferader treffen/berühren!!! ggf mit Ohmmeter durchmesser
6. verbindungsstücke ansetzen und beide enden verbinden
7. schrumpfschlauch überziehen über die reparierte stelle
8. mit heissluftfön schrumpfen, nicht zu nahe drann halten und schön schwenkend, sonst verbrennt dir die leitung!
9. leitung wieder an das system anklemmen
10. testen
11. wandstelle zuschmieren (gips)

zeitaufwand ca 45 minuten. max. 60 minuten. kostenpunkt bei einem elektriker wie ich es bin um die 100€ mit anfahrt und material und zeit.

pro: geht fix, funktioniert sofort. durch schrumpfschlauch mit dichtmittel (kleber) ist die stelle dicht und kann nicht oxidieren!
contra: leitung ist zu dick für eine rohrführung (zb um es später rauszuziehen), kann später eine fehlerquelle sein, aber eher unwarscheinlich, mauerwerk muss geöffnet werden, leerrohr muss geöffnet werden. kontakt-dämpfung der leitung an der reparaturstelle (kommste nicht drum rum) daher 95% und nicht 100%..einen wirkungsverlust hast du immer!!! ist aber eigentlich so wenig, das du es nicht merkst!

alternativ: neue leitung einziehen. in 99% der fälle ist die leitung im leerrohr! bau die TV-dose aus und schau nach. leicht rappeln, dann merkst du das schon.
vorteil der alternative: bessere schirmung, keine schadstelle mehr
gefahr: die alte leitung lässt sich nicht herausziehen (beschädigtes leerrohr, scharfe ecken), das gleiche gilt auch für das einziehen der neuen leitung. lässt sich aber herausfinden ob es geht ohne die leitung zu rupfen.

empfehlung:
1) wenns schnell und günstig sein soll:reparatur mit vermerk auf dem verteiler, das das kabel geflickt ist und nicht mehr nachzuziehen ist.
2) wenns gewissenhaft und 100% sein soll: leitung neu einziehen. KANN aber teurer werden. werden aber auf jedenfall 2 leute gebraucht. (ziehen und drücken der neuen leitung). achtung: ein profi bindet das neue kabel NICHT an das alte an, und zieht es dann damit ein..wenn er den alten kram heraus zieht!!! das ist MURKS!!! dabei kann das kabel beschädigt werden (senenstreckung oder riss) wenn es mal schwer geht. dafür gibt es einzugsysteme (katiblitz fiberglas zugdrähte)


achso..400 bis 1000€ sind utopisch hoch. viel zu teuer! elektriker holen der sowas kann. festpreis ausmachen. das wird zwar etwas mehr bei einem festpreis. aber sollte es doch probleme geben, bezahlt man nur den ausgemachten preis..egal ob es eine stunde oder 12 stunden dauert! ich tippe auf 250€,...das ist realistisch.

gruss
ein elektrotechniker
2Play 50Mbit Anschluss, Fritzbox 3272
Bild
andy2k13
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 26.12.2013, 21:15

Re: Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon Radiot » 31.12.2013, 04:46

andy2k13 hat geschrieben:
1. kabelstelle finden und freilegen
2. kabel beidseitig abklemmen, um rückkopplungen und kurzschlüsse auf schirm auszuschliessen. sowas kann verstärker und weichen in die knie zwingen.
3. kabel kneifen
4. cellpack schrumpfschlauch mit dichkleber über das kabel ziehen
5. an der abgekniffenen stelle die leitungsenden absetzen, schirm heile lassen (feines maschengespann), drauf achten das KEINE feinen schirmlitzen die sdie kupferader treffen/berühren!!! ggf mit Ohmmeter durchmesser
6. verbindungsstücke ansetzen und beide enden verbinden
7. schrumpfschlauch überziehen über die reparierte stelle
8. mit heissluftfön schrumpfen, nicht zu nahe drann halten und schön schwenkend, sonst verbrennt dir die leitung!
9. leitung wieder an das system anklemmen
10. testen
11. wandstelle zuschmieren (gips)

zeitaufwand ca 45 minuten. max. 60 minuten. kostenpunkt bei einem elektriker wie ich es bin um die 100€ mit anfahrt und material und zeit.

pro: geht fix, funktioniert sofort. durch schrumpfschlauch mit dichtmittel (kleber) ist die stelle dicht und kann nicht oxidieren!
contra: leitung ist zu dick für eine rohrführung (zb um es später rauszuziehen), kann später eine fehlerquelle sein, aber eher unwarscheinlich, mauerwerk muss geöffnet werden, leerrohr muss geöffnet werden. kontakt-dämpfung der leitung an der reparaturstelle (kommste nicht drum rum) daher 95% und nicht 100%..einen wirkungsverlust hast du immer!!! ist aber eigentlich so wenig, das du es nicht merkst!

alternativ: neue leitung einziehen. in 99% der fälle ist die leitung im leerrohr! bau die TV-dose aus und schau nach. leicht rappeln, dann merkst du das schon.
vorteil der alternative: bessere schirmung, keine schadstelle mehr
gefahr: die alte leitung lässt sich nicht herausziehen (beschädigtes leerrohr, scharfe ecken), das gleiche gilt auch für das einziehen der neuen leitung. lässt sich aber herausfinden ob es geht ohne die leitung zu rupfen.

empfehlung:
1) wenns schnell und günstig sein soll:reparatur mit vermerk auf dem verteiler, das das kabel geflickt ist und nicht mehr nachzuziehen ist.
2) wenns gewissenhaft und 100% sein soll: leitung neu einziehen. KANN aber teurer werden. werden aber auf jedenfall 2 leute gebraucht. (ziehen und drücken der neuen leitung). achtung: ein profi bindet das neue kabel NICHT an das alte an, und zieht es dann damit ein..wenn er den alten kram heraus zieht!!! das ist MURKS!!! dabei kann das kabel beschädigt werden (senenstreckung oder riss) wenn es mal schwer geht. dafür gibt es einzugsysteme (katiblitz fiberglas zugdrähte)



gruss
ein elektrotechniker


Optimist... 99% Leerrohr.... :D
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon andy2k13 » 04.01.2014, 01:16

erfahrung... :-P

im ernst..also bei uns im raum liegt alles im rohr. wer damals schon nen coaxialkabel so in die wand eingeputzt hat, hatte einen an der klatsche! dafür ist der mantel des kabels überhauptnicht gemacht. der geht kaputt...
lässt sich doch nachsehen..also checken und die antwort ist da,...
2Play 50Mbit Anschluss, Fritzbox 3272
Bild
andy2k13
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 26.12.2013, 21:15

Re: Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon Radiot » 04.01.2014, 02:13

andy2k13 hat geschrieben:erfahrung... :-P

im ernst..also bei uns im raum liegt alles im rohr. wer damals schon nen coaxialkabel so in die wand eingeputzt hat, hatte einen an der klatsche! dafür ist der mantel des kabels überhauptnicht gemacht. der geht kaputt...
lässt sich doch nachsehen..also checken und die antwort ist da,...


Mein Reden, aber das kapiert hier niemand, Rohr ist echt Glückssache...
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Kabel in Wand beschädigt -> Reparatur möglich?

Beitragvon Bastler » 08.01.2014, 20:42

Leerrohre sind in der Regel aus Plastik, ob welche verlegt wurden, weiss wohl nur der Architekt, im besten Fall der Bauherr des Hazses

Aus der Praxis weiß ich: Nicht mal die wissen das.

Mein Nachbar verfügt nämlich über keine Privathaftpflichtversicherung, und auch mein Vermieter bekommt sicher die Krise, wenn ich ihn nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub mit dem Wunsch nach umfangreicheren "Bauarbeiten" konfrontiere ...

Das vorhandene Kabel zu flicken könnte (besser: wird) größere Bauarbeiten darstellen als ein neues Kabel zu verlegen.

und @ "99 % Leerrohr":
Ich sage aus der Erfahrung eher "70% Leerrohr". Und selbst wenn ein Leerrohr da ist, heißt das noch lange nicht, dass es auch wirklich gängig ist, z.B. mit zu scharfen Knicken verlegt, oder bereits Nägel von Bildern durchgeschlagen usw....
Davon ab muss das Leerrohr auch dahin führen, wo man es gebrauchen kann. Ein Leerrohr bis zur nächsten Wohnung, von dort aus geht es aber ohne Rohr weiter, nützt einen herzlich wenig...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste