- Anzeige -

Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon Nachtwesen » 15.04.2013, 07:21

piotr hat geschrieben:Die Abbrueche von einigen Usern werden wohl eher davon kommen, dass mit der Umstellung von 3,2 auf 6,4 MHz auch die Anforderungen an den SNR gestiegen sind und es dort vorher mit 3,2 MHz auch schon Signal-Probleme gab wo bei Auftreten des Problems die Modulation von QAM64 auf QAM16 gewechselt wurde.
Jetzt merkt man das halt mit Abbruechen, weil der SNR nach der Umstellung auf 6,4 MHz ab und an nicht mehr fuer QAM16 ausreicht.


Du scheinst ja Ahnung vom Background zu haben, deshalb meine Frage dazu: Wieso hat ein Frequenzwechsel in diesem eher kleinen Bereich einen Einfluss auf die Anfälligkeit auf einen niedrigen SNR? Ich hatte schon immer UpstreamSNR Probleme, merke jetzt aber mit, den von Dir genannten, 6,4MHz keine Verschlechterung.
Bild Bild
Nachtwesen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.09.2007, 17:09

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon conscience » 15.04.2013, 09:31

Hm...,

ist es nicht so, dass bei einer hohen QAM Zahl die Anforderungen an das "Signal" dezidierter werden?

Je höher die QAM ist, desto besser müssen die Signalqualität und Signalstärke sein; dass bedeutet in diesem Fall, dass der SNR Wert zunimmt. QAM 16 dürfte mit einem geringeren Wert auskommen.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon Mario » 15.04.2013, 12:00

Hallo
Seit tagen bricht bei mit das Internet zusammen teilweise habe ich im Download nur noch 200-300 kb.
Wenn der Speed so im Keller ist sagt der Speedtest von Unity 25mbit und im Upload bekomme ich einen Error. Habe aber 100/5 Mbit.
Dann immer wieder die Abrüche T3 time-out. Ich habe keine Lust mehr. Bei Unity sagt man aber immer alles ist ok, nur laufen tut es nicht.
Man sagte mir sogar das mein Pc oder Software wäre zualt, kann man sich das vorstellen.
Mario
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 15.04.2013, 10:10

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon meins57 » 15.04.2013, 12:43

Hallo Mario! Das Problem hatte ich auch. Bei mir war ein Techniker und hat veranlasst das mein Modem einmal von der CMTS geworfen wurde und neu angemeldet worden ist. Danach war das Problem mit dem keinen Upload erledigt. Ruf da doch mal an und frag nach ob se das nicht mal machen können.

Das hat bei mir(und bei zwei anderen wo der Techniker vorher war mit dem selben Problem) geholfen. Aber das Problem mit den Abbrüchen habe ich immer noch.
Bild
meins57
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 18.03.2013, 11:04
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon piotr » 16.04.2013, 06:19

Nachtwesen hat geschrieben:
piotr hat geschrieben:Die Abbrueche von einigen Usern werden wohl eher davon kommen, dass mit der Umstellung von 3,2 auf 6,4 MHz auch die Anforderungen an den SNR gestiegen sind und es dort vorher mit 3,2 MHz auch schon Signal-Probleme gab wo bei Auftreten des Problems die Modulation von QAM64 auf QAM16 gewechselt wurde.
Jetzt merkt man das halt mit Abbruechen, weil der SNR nach der Umstellung auf 6,4 MHz ab und an nicht mehr fuer QAM16 ausreicht.


Du scheinst ja Ahnung vom Background zu haben, deshalb meine Frage dazu: Wieso hat ein Frequenzwechsel in diesem eher kleinen Bereich einen Einfluss auf die Anfälligkeit auf einen niedrigen SNR? Ich hatte schon immer UpstreamSNR Probleme, merke jetzt aber mit, den von Dir genannten, 6,4MHz keine Verschlechterung.

Das was UM hier macht ist kein Frequenzwechsel.

Es wird die Kanalbreite des verwendeten US-Kanals von 3,2 auf 6,4 MHz verbreitert.
Vergleichbar im WLAN mit 20 und 40 MHz.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon piotr » 16.04.2013, 06:25

conscience hat geschrieben:Hm...,

ist es nicht so, dass bei einer hohen QAM Zahl die Anforderungen an das "Signal" dezidierter werden?

Je höher die QAM ist, desto besser müssen die Signalqualität und Signalstärke sein; dass bedeutet in diesem Fall, dass der SNR Wert zunimmt. QAM 16 dürfte mit einem geringeren Wert auskommen.

Ja, auch.

Das trifft es genauer:
QAM16 mit 3,2 MHz Kanalbreite hat niedrigere Anforderungen an den SNR als QAM16 mit 6,4 MHz Kanalbreite.
Da kann es schon sein, dass es Anschluesse gibt, die mit QAM16 und 3,2 MHz Kanalbreite keine Probleme hatten, aber mit QAM16 und 6,4 MHz Kanalbreite.

Die Umstellung von 3,2 auf 6,4 MHz Kanalbreite wird einfach aus diesem Grund bei den KNB gemacht: Um mehr Kapazitaet im Upstream zu haben.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon Siebenstein » 16.04.2013, 08:00

Moin

Nachtwesen hat geschrieben:Wieso sollte QAM16 stabiler sein? Wenn das Modem Probleme hatte (Einstrahlung, schlechter SNR...) ist es doch seit eh und je in den QAM16 Modus gegangen. Also ist das keine Verbesserung.


Nicht ganz. Bei der aktuellen Störung lief es "nur" grenzwertig, dh. meistens 64QAM und manchmal 16.

piotr hat geschrieben:
conscience hat geschrieben:Hm...,

ist es nicht so, dass bei einer hohen QAM Zahl die Anforderungen an das "Signal" dezidierter werden?

Je höher die QAM ist, desto besser müssen die Signalqualität und Signalstärke sein; dass bedeutet in diesem Fall, dass der SNR Wert zunimmt. QAM 16 dürfte mit einem geringeren Wert auskommen.

Ja, auch.

Das trifft es genauer:
QAM16 mit 3,2 MHz Kanalbreite hat niedrigere Anforderungen an den SNR als QAM16 mit 6,4 MHz Kanalbreite.
Da kann es schon sein, dass es Anschluesse gibt, die mit QAM16 und 3,2 MHz Kanalbreite keine Probleme hatten, aber mit QAM16 und 6,4 MHz Kanalbreite.

Die Umstellung von 3,2 auf 6,4 MHz Kanalbreite wird einfach aus diesem Grund bei den KNB gemacht: Um mehr Kapazitaet im Upstream zu haben.


Sprich, eine Zwischenlösung für (etwas) höhere Stabilität - bei ähnlicher Bandbreite - im Vergleich zur 64er Modulation?
Siebenstein
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.11.2012, 22:54

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon blue765 » 17.04.2013, 01:15

ICh habe seit heute auch nur noch 1 Upload Kanal vorher waren es 4 . Und bei Kopfstelle steht unten drunter unbekannt obwohl ich mich dran errinern kann das da mal was stand! habe die Fritzbox mehrmal vom strom getrennt und mehrmal neustarten lassen immer nur 1 kanal und dann brauch sie manchmal ewig zum neu einwählen dann sucht sie die ganzen downstream kanal sachen neu! fängt bei 112 Mhz an und geht bis 999MHz die sucht sie alle ab und dann geht es erst los war noch nie so!
BildBild
blue765
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.04.2013, 01:05

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon Nachtwesen » 14.05.2013, 08:41

Seit heute Nacht wieder 4 Upload Kanäle, alle 16QAM. Kann das wer bestätigen?
Bild Bild
Nachtwesen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 289
Registriert: 12.09.2007, 17:09

Re: Seltsame Sache: Kein Upstream mehr fürs Internet.

Beitragvon tonino85 » 14.05.2013, 11:02

Nachtwesen hat geschrieben:Seit heute Nacht wieder 4 Upload Kanäle, alle 16QAM. Kann das wer bestätigen?


Ich. hier das selbe, auch in Aachen.
Bild
tonino85
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2007, 19:57

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste