- Anzeige -

59065 Hamm Störung wg. Überlastung

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 59065 Hamm Störung wg. Überlastung

Beitragvon Raeken » 15.02.2013, 00:00

59063 Hamm ...
Hab das selbe Problem seit knapp 3 Tagen (bzw. ich hab es erst vor 3-4 Tagen bemerkt, weil das Modem sich 2x neu gestartet hat und ich dann plötzlich kaum noch die Emails versenden konnte) ... nur 10kbit Upload. Hab direkt beim 1. Auftreten des Probs bei UM angerufen, da wurd gesagt, es gibt eine Störung in Hamm.
Heute nochmal angerufen, da hieß es plötzlich, das wäre ja quatsch. Es gäbe keine. Ich sollte mein Modem mal mit dem PC direkt verbinden und dann reseten und einen Speedtest starten. Gemacht ... nix gebracht.
Direkt danach nochmal angerufen. Anderer Techniker am Rohr: "Ja in Hamm gibt es eine Störung ... der Upload ist komplett überlastet ... da kann man im Moment nichts machen, ausser warten. Es wird auf jeden Fall dran gearbeitet"

1. Wie lange brauchen die für den Stuss ... das geht jetzt seit 3-4 Tagen
2. Warum erzaehlt am Telefon jeder Techniker etwas anderes?
Raeken
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.02.2013, 23:07

Re: 59065 Hamm Störung wg. Überlastung

Beitragvon paul » 15.02.2013, 00:08

Raeken hat geschrieben:2. Warum erzaehlt am Telefon jeder Techniker etwas anderes?


Weil die sich vorher nicht darüber absprechen, was genau sie den Kunden erzählen?
paul
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 10.01.2013, 22:08

Re: 59065 Hamm Störung wg. Überlastung

Beitragvon kampi71 » 15.02.2013, 14:35

Update von mir:

Seit heute Nacht um ca. 01:00 und noch mal um 01.30 Uhr war das Netz mal komplett weg und seitdem geht es komplett wieder. Download und Upload so wie es sein soll. Habe aufgrund meiner Störungsmeldung über die Unitymedia-Hilfe auf Facebook auch eine SMS Bestätigung bekommen.

Hoffen wir mal, dass es jetzt so bleibt.
kampi71
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.02.2013, 17:53

Re: 59065 Hamm Störung wg. Überlastung

Beitragvon Sassenach » 15.02.2013, 20:32

Ich berichte auch mal. Nachdem wir die letzten beiden Tage keinen Upstream mehr hatten, dafür aber immerhin 60mbit Downstream, ist es heute wieder sehr durchwachsen. Upstream wieder in Ordnung, Downstream durchwachsene 16mbit, auch nach mehrmaligen Tests.
Sassenach
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.02.2013, 13:38

Re: 59065 Hamm Störung wg. Überlastung

Beitragvon Sassenach » 05.03.2013, 19:31

Hallo,
also irgendwie läuft es bei mir noch immer nicht ganz rund. Sonntags Mittags 1Mbit, vorhin 23Mbit und so weiter uns so fort.
Hat noch wer immer noch solche Schwankungen aus Hamm?

Viele Grüße

Sassenach
Sassenach
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.02.2013, 13:38

Re: 59065 Hamm Störung wg. Überlastung

Beitragvon Dr. D » 07.03.2013, 00:42

59071 Hamm

Hallo alle Zusammen.

Ich gehöre auch zu den Leidensgenossen. Seit November 2012 habe ich immer stärker werdende Performance-Probleme. Bin seit ca. 2 Jahren bei UM und bis zum genannten Monat war ich mehr als zufrieden. In den 1 1/2 Jahren zuvor gab es genau 4 Probleme (1 Totalausfall, 1 defektes Bauteil am Hausübergang, 2 mal Modem-Reset / Neukonfiguration). Die übrige Zeit lief alles perfekt (32/50MBit Tag und Nacht voll verfügbar).

Anfang Dezember 2012 kam dann ein (netter und ehrlicher) Techniker zu mir nach Hause und begrüßte mich schon auf der Treppe mit den Worten "Na, haben Sie die schlechte Nachricht schon gehört?" Ich fragte was er denn meinte und die Antwort(en) habe ich mal nachfolgend inhaltlich zusammengefasst:

1.) Er sei eigentlich umsonst rausgekommen, da die Leitungswerte (Frequenzen, Signalstärke usw.) alle in Ordnung seien. Auf meinen Wunsch hin, hat er noch mal gemessen und mir die Werte direkt in seinem Laptop gezeigt. Alles OK.

2.) Er sagte mir direkt, dass dies auch nicht das Problem sei. Sondern die anhaltende Netzüberlastung auf Grund der (überraschend) hohen Neukunden-Anzahl. Der Knotenpunkt Dortmund --> Hamm/Unna sei völlig überlastet. Was man natürlich besonders zu den Hauptzeiten (Nachmittags / Abends) merken würde.

3.) Es sei grundsätzlich ein Netzausbau (neue Glasfaserleitung, Verstärkung der Knotenpunkte) geplant, bzw. dieser sollte eigentlich bis Ende Dezember 2012 fertig gestellt sein. Was aber wohl definitiv nicht mehr klappen würde.

4.) Ich sollte mich drauf einstellen, dass es in den nächsten Monaten noch deutlich schlimmer werden würde. Wann der Ausbau wohl beendet ist konnte er mir nicht sagen. Das wüßte nur UM selbst. Er schätzte aber, dass das nicht vor Februar/März 2013 passieren würde. Könnte schneller gehen oder auch noch ein paar Wochen/Monate länger dauern.

5.) Eigentlich dürften für die betroffenen Gebiete bis zum Netzausbau keine Neukunden mehr aufgeschaltet werden. Aber der Bereich von UM, welcher für die Neukunden-Aquise / Vertragsabschlüsse zuständig ist, interessiert es wohl recht wenig, ob der technische UM-Bereich mit dem Netzausbau hinterher kommt bzw. die verkaufte Leistung für alle Kunden zur Verfügung stellen kann.

Das ist zur Zeit der traurige Stand der Dinge. Da kann einem auch kein Hotline-Mitarbeiter weiter helfen. Apropros Hotline. Für alle Verzweifelten, die sich mit widersprüchlichen bzw. ständig welchselnden Antworten rumärgern. Oder das Gefühl haben, häufig an vermeintlich inkompetente Mitarbeiter zu geraten. Abgesehen von den (bei Problemen) oft unglücklichen Standard-Antworten und Vorgehensweisen (Modem neu starten, keine Router verwenden usw.) gibt es wohl 2 Arten von UM Call-Centern:

A.) Dazu gebuchtes Standard-Call-Center: Dort sitzen ganz normale Agenten, welche auch für andere Firmen tätig sein können. Diese Mitarbeiter können nur rudimentären Service leisten. (Störungsannahme, Produktberatung, und natürlich den Start-Button in der Messungs-Software drücken :-)) Technisch sind die leider meist nur wenig bis gar nicht versiert. Auch können die dort keine Gutschriften veranlassen und haben auch keine Berechtigung für vertragstechnische Änderungen.
Dafür wird man dann immer an einen anderen Mitarbeiter weiterverbunden.

B.) Unitymedia-Call-Center: Dort sitzen die "richtigen" UM-Mitarbeiter. Da findet man auch häufig technisch versierte Leute. Weiter können die dort auch vertragstechnische Dinge ändern bzw. direkt veranlassen (Gutschrifen, Kündigung Virenschutz usw.)

Diese Erkenntnis hat mir zumindest geholfen, die armen Mitarbeiter in Call-Center A nicht mehr anzubrüllen. LoL (War nur Spass)
Bei welchem Call-Center man bei der Hotline landet ist wohl Zufall und kann nicht beeinflusst werden. Allerdings wird man bei allen vertragstechnischen Dingen wohl automatisch an einen UM-Mitarbeiter weiterverbunden. (Allerdings nur zu den üblichen UM-Geschäftszeiten)

Ich hoffe, diese Info ist für den einen oder anderen mal hilfreich bzw. aufschlussreich. Erst in den letzten Tagen habe ich mehrere Telefonate geführt und hatte mit beiden Arten von Mitarbeitern zu tun.

Bei den UM-Agenten (Call-Center B) habe ich unter Anderem eine erneute Gutschrift für die letzten 2 Monate bekommen. Weiter fragt man bei UM direkt auch schon mal nach der Test-ID vom UM-Speedtest.

Geßtern Abend bin ich dann mal wieder bei Call-Center A gelandet. Die nette aber (logischerweise) nicht wirklich hilfreiche Dame konnte mit der Test-ID gar nix anfangen und kannte das auch nicht.

DAS hilft uns natürlich aktuell alles nicht wirklich weiter. Aber da ich selbst in einem technischen IT-Beruf arbeite, ist mir (wie den Meißten hier) besonders wichtig, ehrliche und transparente Information zu bekommen. Die gesamte Situation ist gelinde gesagt Schei....

Aber ich habe in den letzten 2 Monaten auch mit vernünftigen UM-Mitarbeiten gesprochen. Die haben mir das Problem mit der Netzüberlastung auch direkt bestätigt.
Man hat mir sogar angeboten auf Grund der z. Z. nicht möglichen Leistungserfüllung den Vertrag zu kündigen. Das ist aber gar nicht mein Wunsch /Anliegen :-(
Ich möchte ja nur, das die Performance wieder stabil ist. Dann würde ich sogar auf das nächst höhere Paket wechseln.

FAZIT
Es bleiben also nur 2 Möglichkeiten.

1.) Weiter Geduld haben und hoffen, dass UM das Problem in den nächsten 1-2 Monaten gelöst hat.
oder
2.) Wer die Möglichkeit hat, kann auf eine VDSL- oder Glasfaser-Leitung von einem anderen Anbieter wechseln. (Telekom, HeliNet, HamCom)

LG

Dr. D
Dr. D
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2013, 22:21

Re: 59065 Hamm Störung wg. Überlastung

Beitragvon Sassenach » 07.03.2013, 01:47

Hallo,
Laut Hotline ist der Ausbau abgeschlossen. Und es liegt keine Störung mehr vor. Hatte ja am Dienstag dort angerufen. Heute kam dann die SMS, dass meine Anfrage abgeschlossen sei und der Service wieder zur Verfügung steht. Naja, ich telefoniere später da noch einmal hinterher. Entweder es wird noch ausgebaut oder es liegt ein neuer Fehler vor. Fakt ist, wir hätten Ende September 100mbit mit Router dazwischen.

Liebe Grüße

Sassenach
Sassenach
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.02.2013, 13:38

Re: 59065 Hamm Störung wg. Überlastung

Beitragvon Dr. D » 07.03.2013, 15:37

@ Sassenach

Wäre schön, wenn das mit dem Ausbau stimmt und die Performance-Proleme wirklich behoben sind. Die SMS die Du bekommen hast ist allerdings bzgl. der eigentlichen Problematik bedeutungslos. Soll heißen, das betrifft i.d.R. nur Deine Leitungswerte. Und die sind ja fast immer in Ordnung.

Ich habe in den letzten 4 Monaten ca. 6 mal die SMS "Der Service steht wieder zur Verfügung" bekommen. Trotzdem ging spätestens ab Abends fast nix mehr bei der Downloadgeschwindigkeit.

Bleibt schlussendlich nur die Frage: Ist der dringend benötigte, schon länger angekündigte Netzausbau technisch wirklich vollzogen. Oder ist es nur wieder eine Hinhalte-Ente.

Lässt sich aber ganz einfach prüfen. Alle die in Hamm seit Wochen und Monaten Performance-Probleme haben, sollten dann ab sofort unabhängig von der Tageszeit wieder die volle Performance bzw. Downloadgeschwindigkeit haben. Einfach mal nachmittags und abends irgendeine große Testdatei (Linux oder Windows OS z. B.) downladen. Wenn Alle bzw. die Mehrheit der Betroffenen die nächsten 5-10 Tage jeden Abend konstant mindestens 85% der bezahlten Leistung dauerhaft zur Verfügung haben, dann würde ich auch davon ausgehen, das der Leitungsausbau nun endlich abgeschlossen ist.

Wenn dem so ist, wäre ich glücklich und es sollte für die nächsten 1-2 Jahre wieder Ruhe an der Performance-Front sein. :smile:

LG

Dr. D
Dr. D
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2013, 22:21

Re: 59065 Hamm Störung wg. Überlastung

Beitragvon Dr. D » 13.03.2013, 22:53

Hallo liebe Hammer,

Status:
Es ist nicht mehr ganz so arg wie vor 10 Tagen. ABER, immer noch nicht 100% OK. Habe immer noch das gleiche Phenomen. Nachts meist volle DL-Geschwindigkeit.
Tagsüber schwankend zwischen 30 und 50 MBit. Abends dann wieder nur so 10 - 15MBit.

Also unter der Bezeichnung "Performance-Probleme behoben - Ausbau fertig gestellt" verstehe ich was Anderes. :sauer:

Grumpf, was soll man da noch machen. Vielleicht probiere ich es auch mal über den Facebook-Kontakt zu UM. Vielleicht passiert da dann technisch doch noch mal was.

Gruß

Dr. D
Dr. D
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2013, 22:21

Vorherige

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste