- Anzeige -

UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon nobbes » 20.12.2012, 11:05

Hi Leute,

habe ein Problem mit meinem UM Internetanschluss, aber mal von Anfang an.
Montag Abend alles OK, Telefon geht, Internet ist schnell wie immer >64MBit.
Dienstag Morgen alles tot, Modem synchronisiert sich nimmer, nur am blinken das Teil, Dienstag Abend mal für 5 Minuten Internet & Telefon gehabt, danach wieder alles tot.
Gestern war dann ein Techniker von denen über zwei Stunden bei uns Vorort, hat gefrickelt ohne Ende und hats auch wieder hinbekommen, allerdings habe ich jetzt nur noch max 24Mbit und die Modemwerte sind katastrophal, vorher hatte ich immer eine Signalstärke zwischen -0,5dBmV bis -1,1dBmV und jetzt sind es -4,1dBmV bis -8,2dBmV , Signalrauschabstand ist bei allen 8 Kanälen >36dB, was OK ist, aber die Signalstärke halt nicht.
Laut dem Techniker wären angeblich die Leitungen im Haus dran Schuld (Neubau BJ 2003)
Ja ist klar, von heute auf Morgen gehen Leitungen kaputt, einfach so.....
Was ich eher glaube ist, dass in meinen Haus (27 Parteien) mittlerweile zuviele Leute UM haben und die Leitung zusammenbricht.
Denn son Kabelverstärker im Keller kann den Signalpegel ja nur auf ein bestimmtest Niveau hieven und den Teilen sich dann alle, je mehr Leute dran hängen, umso niedrieger wird der Signalpegel der bei den einzelnen Mietern ankommt. :kratz:

Leider war ich gestern nicht anwesend als Techniker da war, weil ich arbeiten musste.
Der Techniker hat wohl Dosen getauscht, die waren vorher OK und erst vor 1 1/2 Jahren neu gekommen und das Modem auch.
Zusätzlich hat er wohl den Verstärker voll aufgedreht, aber es kommt immer noch zuwenig bei mir an.
Daher sagte er es liegt an der Leitung.
Kann es nicht sein, dass neue Teilnehemer im Haus hinzugekommen sind und deswegen die Probleme da sind?
Er muss wohl zu meiner Frau gesagt haben, dass er sich wundert, dass 27 Mieter auf einem Kasten hängen.

Was mache ich jetzt am besten?
UM eine Frist setzen?
nobbes
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.12.2009, 15:26

Re: UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon Dinniz » 20.12.2012, 17:29

Hört sich nach einem Strangfehler innerhalb des Hauses an.
Da ist das Alter der Kabel etc vollkommen irrelevant.
Mehr kann man aber von hier aus nicht sagen ohne die Anlage zu kennen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon nobbes » 20.12.2012, 19:19

Habe heute erneut mit der Hotline gesprochen und später nochmal mit dem Techniker.
Er sagte, dass er Gestern den größten Verstärker einegbaut hat, den er hat, aber ohne Erfolg.
Laut ihm müssten die Teilnehmer auf mehrere Kästen/Verstärker gesplittet werden und das der Ball jetzt bei UM liegt, wegen der Kosten dafür.
Nächste Woche soll nochmal ein Techniker vorbei kommen, wahrscheinlich der gleiche, mal sehen was er dann sagt.
nobbes
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.12.2009, 15:26

Re: UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon Grayfox » 21.12.2012, 09:07

Die anzahl der kunden im haus ist erstmal unrelevant. Signalpegel werden dadurch nicht verändert. Die anschlüsse waren ja vorher schon gebaut...
Benutzeravatar
Grayfox
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 19.12.2012, 16:46
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon nobbes » 27.12.2012, 13:00

So heute war wieder ein Techniker von UM im Haus, hat stundenlang rumgemessen an sämtlichen Dosen, am Verstärker im Keller gedreht und gemessen und ist dann quasi unverichteter Dinge gegangen.
Mein Internet scheint zwar wieder zu funktionieren, aber ob es auch dauerhaft schnell und stabil bleibt, stellt sich noch heraus.
Dafür habe ich jetzt aber Artefakte im TV Bild, mein Reciever musste ja auch getauscht werden, weil der nach einem automatischen Firmwareupdate vom Wochenende nicht mehr richtig ging (kein Standby mehr, keine Programminfos), naja zumindest hatte der alte keine Artefakte und mit meiner FireDTV im PC habe ich auch kein Artefakte.
Angeblich liegt das alles an den Hausleitungen, komisch, wie bereits gesagt, ein Jahr keine Probleme und jetzt sind die Kabel defekt :nein:

Jetzt soll der Verstärker im Keller getauscht werden, weil der jetzige nicht ausreichen würde.

Ich schau mir das Spiel noch ne Weile an, wenn sich dann nix ändert, kündige ich fristlos, lasse mich doch nicht veräppeln :wut:
Mit jeden Technikerbesuch wird es eher schlimmer als besser, habe das Gefühl, dass sie selbst nicht wissen woran es liegt.
nobbes
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.12.2009, 15:26

Re: UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon Grayfox » 27.12.2012, 14:13

hört sich danach an, als wenn der verstärker hochgepegelt worden wäre, um eventuell vorhandene zu hohe kabeldämpfung im downstream bereichen zu kompensieren... HSI klappt dadurch eventuell wieder, aber der receiver übersteuert durch zu hohen pegel bzw. s/n, mer und ber fallen...dadurch pixelbildung.
hat der tk die leitung mal durchgemessen? kabeldämpfung vhf zu uhf (schräglage)!?
einfach mit nem impulsreflektometer mal in die leitung messen...
Benutzeravatar
Grayfox
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 19.12.2012, 16:46
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon nobbes » 27.12.2012, 15:55

Der Verstärker wurde runter gedreht, weil er wohl zu hoch eingestellt war, aber besser wurde es dadurch nicht.

Für mich kann nur der ausgetauschte Reciever defekt sein, denn er wurde getauscht und die Artefakte waren da, vorher mit dem alten nicht, trotz angeblich zu hoch gepegelten Verstärker.
Ausserdem hat mein Sohn keine Artefakte im TV(1. Dose in der Wohnung) und ich mit der FireDTV TV Karte auch nicht und die hängt noch an der (angeblich) schlechtesten Dose (letzte dose), alle Dosen sind in Reihe geschaltet.

Kabel wurde nicht gemessen, nur die Signalpegel, soweit ich weiß.

Bei UM anrufen hat auch keinen Sinn, da kommt man auch nicht weiter!

Edit:
Ich frage mich warum alle sagen Kabel prüfen, Hausverkabelung usw., der Mist hat doch über ein Jahr perfekt funktioniert und auf einmal soll die Hausverkabelung Schuld sein? :kratz:
nobbes
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.12.2009, 15:26

Re: UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon Grayfox » 27.12.2012, 16:25

Schliess den receiver mit anderen anschlusskabeln mal an den anderen beiden dosen an. Wenns dort auch net geht, wieder bei UM anrufen...
Benutzeravatar
Grayfox
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 19.12.2012, 16:46
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon nobbes » 27.12.2012, 16:47

Die wollen ja morgen oder übermorgen eh kommen, um den Verstärker im Haus zu tauschen, angeblich soll es ja daran liegen.
Aber ist trotzdem eine gute Idee, werde ich mal ausprobieren.
nobbes
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.12.2009, 15:26

Re: UM Internet von einen Tag auf den anderen tot

Beitragvon Grayfox » 29.12.2012, 11:35

Und? Was kam raus?
Benutzeravatar
Grayfox
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 19.12.2012, 16:46
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Nächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste