- Anzeige -

Netzüberlastung Münster-Givenbeck

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon goody » 11.11.2012, 03:47

Moinsen, im Raum Münster-Givenbeck48161 kann man seit c.a. 3-4 Wochen sogut wie nichts mehr Internetmässig machen da hier neue Studentenwohnungen gebaut wurden die alle samt Unitymediaanschlüsse 100Mbit/s bekommen haben , dies wirkt sich bei allen anderen hier im Stadtteil aus , zwischen 13 und 1Uhr bekomme ich z.b. maximal 3Mbit/s im Download , aber zwischen 1 und 13 Uhr habe ich die volle Power 64Mbit/s. Die Hotline kann nur vertrösten , "die Leitungen werden ausgebaut!", das ich nicht lache , beim ersten Anruf waren bei dennen garnichts aufgefallen erst nach den dritten Anruf wo ich das Problem detaliert angesprochen habe mit Testwerten von mehreren Tagen , sollte ich mal eine Testid ihnen sagen , wo dann den von der Störung die Störung bzw die geschwindigkeit aufgefallen ist. Ich kann nur empfehlen niemanden nach Unitymedia zu wechseln. P.s. Danke ihr lieben Studenten, bevor ihr hier wart kein einziges Problem!!!!


M.f.G. Marcel
goody
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.11.2012, 03:36

Re: Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon raphael-s » 11.11.2012, 11:46

Hallo,
ich habe das gleiche Problem hier in Geivenbeck (Heekweg),
nur das du nochn bissl glück hast mit deinen 3mbits.
Faktisch bekomme ich hier eig immer nur 0,2-0,8mbits (bei 32k gebucht).
Eigentlich ist das internet ausgefallen, die meisten Speedtest geben kein ergebniss mehr aus.
Die antwort bei Unitymedia ist die gleiche ... es wird gepalnt auszubauen ... aber es ist kein genauer termin bekannt.

Btw. es waruen auch früher Studenten da, aber wenn Unitymedia jedem Studenten in Münster ein unausschlagbaren Tarif anbeitet.. können wir da nix für.
Außerdem finde ich es von UM eine frechheit dennoch die Leitungen in Rechnung zu stellen.

Ich für meinen fall werde diesen Monat garantiert keinen Penny dafür ausgeben ..

was macht ihr
raphael-s
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.11.2012, 11:33

Re: Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon 4155419225 » 11.11.2012, 14:23

Hallo goody, wir haben schon einen Thread zum Thema: klick.
Zudem sind wohl weniger "die Studenten" Schuld (bin selbst Student, wohne nicht im Wohnheim, zahle den vollen Tarif), als Unitymedia selbst. Unitymedia war es ja, die immer mehr Verträge geschlossen haben, ohne anscheinend auch nur über einen Bandbreitenausbau oder auftretende Probleme nachzudenken.
Die Schuldzuweisung hinkt hier etwas, man beschwert sich ja auch nicht bei seinem Nachbarn, nur weil durch die steigende Nachfrage nach einem Produkt der Preis gestiegen ist.

Konzentriert eure Energie doch lieber auf Unitymedia, die haben das verbockt.

Aktuelle Kommentare zum Thema auf der Seite von UnitymediaHilfe:
http://www.facebook.com/UnitymediaHilfe ... 9369965947
http://www.facebook.com/UnitymediaHilfe ... 9766684574
http://www.facebook.com/UnitymediaHilfe ... 6226721928
http://www.facebook.com/UnitymediaHilfe ... 2483365969
Benutzeravatar
4155419225
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.10.2012, 21:04

Re: Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon Dinniz » 11.11.2012, 17:44

Nur weil UM neue Verträge abschliesst heisst es nicht automatisch das eine Bandbreitenerweiterung notwendig ist.
Wenn eine Überlastung oder eine nahende Überlastung festgestellt wird, wird über die Planungsabteilung ein Clustersplit vorbeitet - dann werden Genehmigungen angefordert - die Glasfaser verlegt und dann wird der Split durchgeführt.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon raphael-s » 11.11.2012, 18:02

Ähm, wie dumm kann man denn in der Plahnung sein?
Es wurden ALLE Studentenwohnungen in Münster mit Unitymedia ausgestattet, das sind c.a. 1500 Neuverträge, das man dazu nen bissl optimieren muss weiß doch jeder

Man denkt nach Bevor man einen Vertrag macht!
Ich kann ja auch net sagen kommt alle vorbei bei mir kosstn Liter wasser 0,2ct und es kommen 20000000 Leute.... das ich das nicht bewirtschaften kann weiß ich selber

Und wir sprechen hier nicht über eine Leichte überlastung :

Speedtest von gestern (da ging es kurzzeitig) [zu einer nicht-Stoßzeit] in Stoßzeiten gibt es hier kein Internet!

:
Bild
raphael-s
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.11.2012, 11:33

Re: Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon Dinniz » 11.11.2012, 18:11

Der kaufmännische Bereich hat nichts mit der Technik zu tun.
Und wer Leute als dumm beschimpft sollte weniger Schreibfehler machen .. meine Meinung.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon raphael-s » 11.11.2012, 18:28

Kaufmännische Bereich=! Technick ...
na toll wo sollen wir denn da enden, wenn jeder der ein Produkt verkauft keinen Realitätssinn besitzt, aber nun gut.
Meine technischen Kentnisse sind zwar weniger im Kabelnetzt als generell angesiedelt.. aber seis drumm.

Ein kleines Problem, wie Unitymedia unser Problem ansieht bedeutet kleinere Geschwindigkeitseinbußen in Stoßzeiten.

Ein so dermaßen fataler Kalkulationsfehler (und ja eine Firma sollte in der Regel das Kalkulieren, sonst sind sie DUMM), dass Kunden Ausfälle im Internet und sogar im Telefonbereich haben, und die Backbones abschmieren ist kein Vopar, sondern ein firmenschädliches Kalkulationsproblem!

Es ist meiner Einschätzung keine kleine Anpassung notwendig, sie können gleich einen neuen zusätzlichen Backbone anlegen!

Was das an Kosten verursacht wissen wir alle, und wie lange es dauert wissen wir auch.

Also bitte,

btw. eine Argumentation aufgrund Rechtschreibe/Tippfehler zu stürzen hat eine Arroganz an sich ... danke aber in Ordnung.
In einer Welt wie dieser ist es ja nicht möglich eine Diskussion zu führen, ohne das ein Diskussionsgegner Kleinigkeiten anprangert.
Naja wer keine Argumente hat muss sich halt mit dem Wenigen zufriedenstellen.
raphael-s
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.11.2012, 11:33

Re: Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon Dinniz » 11.11.2012, 18:57

Ich brauche keine Argumente - ich sage wie es ist. Ob es dir oder mir gefällt ist nebensächlich.
Leute öffentlich als dumm zu beschimpfen kann ganz schnell nach hinten losgehen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon raphael-s » 11.11.2012, 19:00

Ein solcher Kalkulationsfehler ist nicht Klug noch unklalkulierbar.
Desswegen nehme ich mir das Recht soetwas behaupten zu dürfen.

Falls mir das Gegenteil bewiesen wird, werde ich meine Behauptungen entkräftet sehen, so ist dies Leider nicht möglich
raphael-s
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.11.2012, 11:33

Re: Netzüberlastung Münster-Givenbeck

Beitragvon Dinniz » 11.11.2012, 19:02

Du darfst auch gerne Behauptungen aufstellen .. aber Beleidigen muss man deswegen nicht.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste