- Anzeige -

Massive Störungen im Kabelempfang in 53844 Troisdorf

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Massive Störungen im Kabelempfang in 53844 Troisdorf

Beitragvon Giese » 07.02.2012, 11:42

Habe seit Sonntag (5.2.) massive Störungen im analogen Fernsehen. Der Fehler liegt eindeutig bei UM, da die Signalstärke nach Feststellungen eines Fachunternehmen zu schwach ist. UM hat Abhilfe innerhalb von 24 Stunden zugesagt. Frage: Was kann ich machen, wenn diese Frist nicht eingehalten wird? Kann ich die Kosten der Prüfung des von mir beauftragten Fachunternehmen UM in Rechnung stellen, da von vornherein feststand, daß die Signalstärke zu schwach und meine Hausverteilanlage in Ordnung war?
Giese
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.02.2012, 11:31

Re: Massive Störungen im Kabelempfang in 53844 Troisdorf

Beitragvon Giese » 07.02.2012, 18:29

Die gleiche Störung besteht seit Tagen auch bei Nachbarn von mir in 53844 Troisdorf-Bergheim, Markusstraße. Auch die haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Zunächst versucht UM die Sache auf eine längere Bank zuschieben, d. h. man verweist zunächst auf ein Prüfung durch ein Fachunternehmen.. Obwohl die Störung von Anfang an eindeutig auf Signalverlust hinweist, die das Fachunternehmen nicht beeinflussen kann. Wenn man dann UM sagt, auch andere in der Nachbarschaft hätten die Störung gemeldet, wird erwidert, "davon haben wir noch nichts gehört". Das Ergebnis wird sein, UM wird Kunden verlieren, die dann zu DVBT o. a. gehen. Fernsehprogramme bieten auch andere an, z.T. auch kostengünstiger.
Giese
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.02.2012, 11:31

Re: Massive Störungen im Kabelempfang in 53844 Troisdorf

Beitragvon Giese » 09.02.2012, 15:35

Chronologie einer Kundenverarschung:
Seit 5.2.2012 kein Fernsehempfang wegen mangelhafter Signalstärke von UM
Am 6.2.2012 Störung gemeldet; Antwort von UM: Grund liegt an der Fernsehanlage des Kunden; Kunde soll Fachunter- nehmen beauftragen
Am 6.2.2012 stelllt Fachunternehmen kostenpflichtig die mangelhafte Signalstärke von UM fest.
Am 6.2.2012 erklärt UM der Fernsehempfang werde innerhalb von 24 Stunden wiederhergestellt; es müsse durch einen UM-Techniker vor Ort irgendetwas "eingepegelt" werden
Am 7.2. und 8.2.2012 mehrfach versucht, bei UM zu erfahren, wie es weitergeht, da kein UM-Techniker sich sehen ließ
Am 9.2.2012 nach mehreren E-Mail-Erinnerungen dann telefonisch von UM erfahren, daß zur Störungsbeseitigung Bauarbeiten beim Kunden erforderlich seien, die mit Termin zum 9.2.2012 beauftragt seien.
Da bei den derzeitigen Außentemperaturen Erdarbeiten nicht möglich sind, hat der Kunde sich DVBT beschafft und hat jetzt wieder - ohne UM - kostenfreien Fernsehempfang.
Das Bauarbeiten erforderlich waren, stand nach Feststellungen des Kunden bereits seit dem 6.2.2012 fest. UM hat also den Kunden nach Strich und Faden belogen und die Sache auf die lange Bank geschoben.
P.S. Der gleiche Sachverhalt liegt im übrigen beim Nachbarn des Kunden vor, der gleichfalls "veräppelt" wurde.
Giese
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.02.2012, 11:31

Re: Massive Störungen im Kabelempfang in 53844 Troisdorf

Beitragvon Dinniz » 09.02.2012, 18:01

Veräppelt?
Aus meiner Sicht normaler Ablauf einer Störungsbearbeitung.

KD meldet schlechten Empfang - Hotline wünscht Prüfung durch Kunden / Fremdfirma da wohl bis zu dem Zeitpunkt keine weiteren Störungen vorhanden waren.
Fremdfirma stellt Unterpegel am ÜP fest und KD meldet es an UM.
UM beauftragt Strassentechnik mit Prüfung.
Strassentechnik findet Bauteile vom Verstärkerpunkt aus und beauftragt Tiefbauer.
Tiefbauer kann bei dem Frost allerdings nicht buddeln.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Massive Störungen im Kabelempfang in 53844 Troisdorf

Beitragvon Giese » 09.02.2012, 19:13

Kann ja sein, daß das die normale Störungsbearbeitung durch UM ist. Aber warum erklärt UM das denn nicht dem KD. Stattdessen werden falsche oder auch unqualifizierte Versprechungen gemacht, bleibt der Fernsehbildschirm dunkel, die Gebühren werden von UM abgebucht und nach der Frostperiode wird dann vielleicht in 2 - 3 Wochen vom Tiefbauer gebuddelt. Im übrigen: In der gleichen Straße sind mehrer Haushalte gleichzeitig von der Störung betroffen und haben zum gleichen Zeitpunkt die Störung der Hotline von UM gemeldet. Auch ging es eigentlich nicht um eine Störung, sondern es ist z. T. überhaupt kein Fernbild vorhanden und der Fernsehbildschirm meldet: Kein Signal. Deshalb die Frage: Wer zahlt denn jetzt die Kosten der von UM geforderten, aber sinnlosen Überprüfung durch Fachunternehmen. Deshalb bleibe ich dabei, UM verarscht und veräppelt hier Kunden.
Giese
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.02.2012, 11:31


Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste