- Anzeige -

ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon Madee » 08.08.2011, 22:17

Es gibt halt Leute, die denken man bekommt für 17,90 die komplette Anlage umgebaut und hat ein recht das Unity alle Störungen auf eigene Kosten repariert.l
Koordinator für die Ingresskiller
Madee
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 11.03.2010, 21:20

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon r.bost » 10.08.2011, 07:31

habe das gleiche Problem Störung von ARD. Das mir von UM zugeschickte Kabel brachte keine Abhilfe. Das bedeutet dann ja wohl, das ich mich mit den Eigentümern auseinandersetzen müsste. Da dies lange dauern kann und ich eigentlich grade nicht auf ARD verzichten möchte, gibt es andere Möglichkeiten ? Da müsste ich ja kündigen, denn digital will ich nicht da müsste ich ja noch mehr bezahlen.

r.
r.bost
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.08.2011, 06:55

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon reset » 10.08.2011, 07:49

Könntest Dich bei denen beschweren, die schlussendlich dran schuld sind: http://www.bundesnetzagentur.de
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon MarcM » 10.08.2011, 09:46

r.bost hat geschrieben:Da dies lange dauern kann und ich eigentlich grade nicht auf ARD verzichten möchte, gibt es andere Möglichkeiten ?

Besorg dir einen DVB-T Receiver + kleiner Antenne... ARD sollte überall zu empfangen sein -> http://ueberallfernsehen.de

Marc
MarcM
Kabelexperte
 
Beiträge: 249
Registriert: 05.07.2006, 13:00
Wohnort: Kassel

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon ratcliffe » 10.08.2011, 10:10

ARD wird im UM-Kabelnetz digital und unverschlüsselt bereitgestellt, sowohl in normaler Auflösung als auch in HD.
Mit einem billigen DVB-C Receiver, mit oder ohne Kartenleser, kannst Du alle öffentlich-rechtlichen Sender digital empfangen.
Dafür ist das kostenpflichtige Digital TV nicht notwendig.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon Reinhold Heeg » 10.08.2011, 11:01

Gestern Abend kontaktierte mich ein Bekannter, der von den Ausfall in Frankfurt am Main betroffen war. Er hätte da was gehört, dass Digitalradio für den Ausfall schuld gewesen sei. Man kann Digitalradio viel in die Schuhe schieben, aber keinen Totalausfall des Kabels, erklärte ich ihm. Ferner kann ein terrestrisches Signal gar nichts dafür, wenn mal ein Ausfall, egal bei welcher anderen Verbreitungsart für Rundfunk, auftritt.
Da kann man mal wieder sehen, wie gut oder schlecht der gemeine Kabelnutzer informiert ist.
@r.bost: Das Gleiche hab ich meinem Bekannten auch gesagt. Wenn eine asbach uralte Verkabelung im Haus verlegt ist, kann auch der Kabelnetzbetreiber nichts dafür. Da muss vom Hausbesitzer/Vermieter halt mal Geld in die Hand genommen und die Verkabelung auf den neuesten Stand gebracht werden.
Gruß
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon r.bost » 10.08.2011, 12:39

.
danke für die Hinweise. Da bleibt ja eigentlich nur die Möglichkeit den Anschluss zu kündigen, die Eigentümer werden so schnell nichts machen (können). Ich hatte versucht bei UM das telefonisch zu klären, aber wurde immer aus der Leitung geschmissen, auf die Email antwort warte ich immer noch.


Gibt es eine Möglichkeit beim Digitalen Receiver das analoge Signal quasi durchzuschleifen, sonst bräuchte man ja nur für die ARD ne eigene Fernbedienung ? Hab mal bei Ebay gesschaut die Kosten ja unter 20 Euro so viel hatte ich ja für ein langes abgeschirmte Kabel schon bezalt.



r.
r.bost
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.08.2011, 06:55

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon ernstdo » 10.08.2011, 13:22

Jein, man kann das analoge Signal durch den Receiver durchschleifen, wo durch die Störungen nicht besser werden, aber die Digitalsender werden nur über Scart ausgegeben.
Was für ein Fernseher ist denn vorhanden, nicht zufällig schon ein Flachbild mit integriertem DVB- C Tuner!?
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon Reinhold Heeg » 10.08.2011, 13:34

r.bost hat geschrieben:.
Danke für die Hinweise. Da bleibt ja eigentlich nur die Möglichkeit, den Anschluss zu kündigen, die Eigentümer werden so schnell nichts machen (können). Ich hatte versucht, bei UM das telefonisch zu klären, aber wurde immer aus der Leitung geschmissen, auf die Emailantwort warte ich immer noch.


Gibt es eine Möglichkeit beim Digitalen Receiver das analoge Signal quasi durchzuschleifen, sonst bräuchte man ja nur für die ARD ne eigene Fernbedienung ? Hab mal bei Ebay gesschaut die Kosten ja unter 20 Euro so viel hatte ich ja für ein langes abgeschirmte Kabel schon bezalt.


Wenn man zwangsverkabelt ist, kann man kündigen, zahlt aber die auf die Miete umgelegte Kabelgebühr aber weiter. Hat man einen Einzenutzervertrag kann man kündigen.

Nichts leichter als das. Einfach aus der Kabeldose mit einem Antennenkabel raus an den Receiver und weiter an den Fernseher, da spart man sich Durchschleifer und sonstigen Firlefanz.
Mahlzeit
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: ARD / Kanal 5 Bildstörungen durch DAB+

Beitragvon r.bost » 10.08.2011, 15:28

ernstdo hat geschrieben:Jein, man kann das analoge Signal durch den Receiver durchschleifen, wo durch die Störungen nicht besser werden, aber die Digitalsender werden nur über Scart ausgegeben.
Was für ein Fernseher ist denn vorhanden, nicht zufällig schon ein Flachbild mit integriertem DVB- C Tuner!?


Nein, eine alten Röhrenfernseher. Scart hat er aber schon

r.


Reinhold Heeg hat geschrieben:
Wenn man zwangsverkabelt ist, kann man kündigen, zahlt aber die auf die Miete umgelegte Kabelgebühr aber weiter. Hat man einen Einzenutzervertrag kann man kündigen.

Nichts leichter als das. Einfach aus der Kabeldose mit einem Antennenkabel raus an den Receiver und weiter an den Fernseher, da spart man sich Durchschleifer und sonstigen Firlefanz.
Mahlzeit
Reinhold



das heißt ich verbinde über ein Kabel die Multimediadose mit dem Reciver und diesen an den Fernseher und kann dann analog und digital schauen ?


r.
r.bost
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.08.2011, 06:55

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste