- Anzeige -

Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

Beitragvon Old Deuteronomy » 26.07.2011, 15:31

Moin,

da die wenigen Infos, die hier von, wie man meinen könnte, übereifrigen UM-Fans gestreut werden, völliger Unsinn sind, dachte ich mir, die folgende Information zur Kenntnisnahme für andere Betroffene zu teilen.

Es wurde hier schon ab und zu mal die Frage aufgeworfen, ob UM die Kosten für einen notwendigen Anrufs der 01805er Hotline vom Handy aus ersetzen muss. Die gegebenen Antworten, die i.d.R. lauteten, dass UM das natürlich nicht müsse, sind falsch. Richtig ist vielmehr, dass UM selbstverständlich für alle Kosten aufkommen muss, die einem Kunden unvermeidbarerweise entstehen, um eine von UM zu verantwortende Störung zu melden. Dazu bedarf es auch gar keiner speziellen Regeln in Bezug auf TK-Dienstleister. Vielmehr kommt hier dasselbe Recht zum Tragen, das auch beim ganz normalen Gewährleistungsrecht Anwendung findet. Auch hier ist es so, dass ein Verkäufer sämtliche Kosten, die durch die Inanspruchnahme der Gewährleistung entstehen, tragen muss, also nicht etwa nur die Kosten einer Reparatur, sondern auch die Kosten, die dem Kunden entstehen, um die Reparatur in die Wege zu leiten. Z.B. die Fahrtkosten zum Händler und zurück. Das wissen viele nicht (auch viele Händler wollen das natürlich gerne nicht wissen :) ), ist aber trotzdem so.

Dass andere Anbieter, wie z.B. die Telekom oder Alice, für Störungsmeldungen kostenfreie 0800er Nummern anbieten, die von allen Anschlüssen und auch vom Handy aus erreichbar sind, hat nichts damit zu tun, dass diese Anbieter besonders kundenfreundlich wären, sondern schlicht und ergreifend damit, dass ihnen der Aufwand der manuellen Kostenerstattung zu groß geworden war (im Falle von Alice), bzw. man halt einfach die Rechtslage immer schon berücksichtigte, so wie die Telekom, wo das schon immer so ist.

Nun würde ich das alles nicht erzählen, wenn ich nicht wüsste, dass sich auch UM letztlich geltendem Recht beugt. Ich hatte dieser Tage eine Störung an meinem Anschluss. Da ich Telefon-Plus habe, funktioniert bei nicht vorhandener Internetverbindung auch das Telefonieren nicht, ergo ist die 0800er Hotline, die UM ja durchaus hat, zumindest für Telefon-Plus-Nutzer meistens völlig sinnlos. Der Anruf bei der Hotline dauerte inkl. Warteschleife ca. 20 Minuten. Ich habe dann eine freundliche, aber bestimmte Mail an den Kundenservice geschrieben und eine Erstattung der Kosten (42 Cent x 20 Minuten) in Form einer Gutschrift auf meinem Kundenkonto angefordert. Einen Tag später wurde dies völlig problemlos und auch ohne irgendwelche Sätze ala "Ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" o.dgl. bestätigt.

Entscheidend ist in meinem Falle natürlich, dass ich aufgrund der Telefon-Plus-Option im Falle eines Internetausfalls halt wirklich keine andere zumutbare Möglichkeit zur Meldung einer Störung habe, als die Hotline vom Handy aus anzurufen. UM ist in diesem Fall, anders als von manchen hier gelegentlich behauptet, zur Erstattung der Kosten verpflichtet und tut dies auch. Sofern bei einem normalen Telefonanschluss das Telefon im Falle einer Störung noch nutzbar ist, so ist selbstverständlich die von UM angebotene 0800er Nummer zu nutzen.
Old Deuteronomy
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.05.2010, 09:58

Re: Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

Beitragvon addicted » 26.07.2011, 17:08

Danke für Deinen ausführlichen Beitrag.
Ich selbst und einige andere erklären aber immer wieder, dass es diese Erstattung bei UM gibt. Wo Du die gegenteiligen Aussagen gefunden hast, würde mich da natürlich schon interessieren.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2025
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

Beitragvon Dinniz » 26.07.2011, 20:35

Es ist auch völlig egal ob Telefon-Plus oder normales MTA.
Bei einer Störung geht bei beiden nichts.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10369
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

Beitragvon Neukundenrabatt » 26.07.2011, 20:48

Es hatte doch jemand im Forum eine funktionierende 0800er-Nummer gefunden, die auch vom Handy aus erreichbar war (nein, nicht die 7001177). Das wäre bei einem Totalausfall eine gute Alternative. Zumal man die 0180-5 nicht von jedem Mobiltelefon anrufen kann (eingerichtete Sperre) oder das Prepaid-Guthaben dafür nicht reicht. Nicht jeder nutzt PostPaid ;)
Neukundenrabatt
Übergabepunkt
 
Beiträge: 337
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

Beitragvon Madee » 26.07.2011, 21:16

Dann gibt es ja noch den Weg über Twitter und per E-Mail.

Denn die, die sich hier ja darüber beschweren, scheinen ja irgendwie doch Internet zu haben.
Koordinator für die Ingresskiller
Madee
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 11.03.2010, 21:20

Re: Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

Beitragvon Neukundenrabatt » 26.07.2011, 21:31

Oh man, du hast den Thread aber schon komplett und gründlich gelesen, oder? Das hier ist kein Notfall-nach-Hilfe-schrei-Thread, sondern eine Diskussion für den (derzeit bei allen Beteiligten) theoretischen Fall einen Komplettausfalls. Und ja, wir hatten dieses Jahr schon drei Mal das Vergnügen, inklusive Buddeltrupp und Bürgersteig aufmachen. Da gibt es nur noch das Handy, und dann sollte es eine kostenneutrale Möglichkeit geben den Support zeitnah zu erreichen. Es macht keinen Spaß deswegen extra zum UM-Shop in der Stadt fahren zu müssen.

Ansonsten ist die Information sehr hilfreich, dass UM definitiv teure Handygebühren übernehmen muss, und dass man es einfach mit einer Email durchgesetzt bekommen kann.
Neukundenrabatt
Übergabepunkt
 
Beiträge: 337
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

Beitragvon Madee » 26.07.2011, 22:21

Neukundenrabatt hat geschrieben:Oh man, du hast den Thread aber schon komplett und gründlich gelesen, oder? Das hier ist kein Notfall-nach-Hilfe-schrei-Thread, sondern eine Diskussion für den (derzeit bei allen Beteiligten) theoretischen Fall einen Komplettausfalls. Und ja, wir hatten dieses Jahr schon drei Mal das Vergnügen, inklusive Buddeltrupp und Bürgersteig aufmachen. Da gibt es nur noch das Handy, und dann sollte es eine kostenneutrale Möglichkeit geben den Support zeitnah zu erreichen. Es macht keinen Spaß deswegen extra zum UM-Shop in der Stadt fahren zu müssen.

Ansonsten ist die Information sehr hilfreich, dass UM definitiv teure Handygebühren übernehmen muss, und dass man es einfach mit einer Email durchgesetzt bekommen kann.


Es ging mir hier um die Feststellung das dieses Thema hier oft ein Grund für "rumnörgel" Posts ist,
und es hier ja auch nicht nur Prinzipiell um Rückerstattung sondern auch um das Thema erreichbarkeit geht.

Aber ich hatte bisher auch noch keinen Fall wo die UM nicht min. einen Monatsbetrag nicht erstattet hat.
Koordinator für die Ingresskiller
Madee
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 11.03.2010, 21:20

Re: Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

Beitragvon Old Deuteronomy » 27.07.2011, 10:10

addicted hat geschrieben:Ich selbst und einige andere erklären aber immer wieder, dass es diese Erstattung bei UM gibt. Wo Du die gegenteiligen Aussagen gefunden hast, würde mich da natürlich schon interessieren.

Okay, dann habe ich wahrscheinlich einfach nicht die richtigen Beiträge gefunden. Als ich dieser Tage hier nach dem Thema suchte, fand ich so drei oder vier Threads, in denen es unisono hieß, UM sei zu dieser Art Kostenerstattung nicht verpflichtet. Ich bin jetzt gerade auf dem Sprung, aber ich kann's heute abend gerne nochmal suchen und verlinken.

Dinniz hat geschrieben:Es ist auch völlig egal ob Telefon-Plus oder normales MTA.
Bei einer Störung geht bei beiden nichts.

Dann stellt sich ja aber eigentlich erst Recht die Frage, was diese 0800er Nummer dann eigentlich bringt, zumindest mit Blick auf Störungsmeldungen. Außer vielleicht, wenn das Problem nur das TV-Signal betrifft.

Madee hat geschrieben:Dann gibt es ja noch den Weg über Twitter und per E-Mail.

Denn die, die sich hier ja darüber beschweren, scheinen ja irgendwie doch Internet zu haben.

Eine Störungsmeldung via EMail von einem mobilen Gerät aus ist für mich inakzeptabel. Und Twitter nutze ich nicht. Es kann zudem auch nicht vorausgesetzt werden, dass man tatsächlich einen mobilen Internetzugang hat.
Old Deuteronomy
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.05.2010, 09:58

Re: Kostenerstattung für Hotlineanruf vom Handy aus

Beitragvon Madee » 27.07.2011, 16:33

Old Deuteronomy hat geschrieben:
Madee hat geschrieben:Dann gibt es ja noch den Weg über Twitter und per E-Mail.

Denn die, die sich hier ja darüber beschweren, scheinen ja irgendwie doch Internet zu haben.

Eine Störungsmeldung via EMail von einem mobilen Gerät aus ist für mich inakzeptabel. Und Twitter nutze ich nicht. Es kann zudem auch nicht vorausgesetzt werden, dass man tatsächlich einen mobilen Internetzugang hat.


Das habe ich auch nicht gemeint, aber es gibt genug User hier, die sich darüber beschweren und dann das auch posten.
Also ist bei diesen Usern ja irgendwo eine Internetverbindung vorhanden, diese könnten dann ja zumindest mal die anderen möglichkeiten Probieren.
Koordinator für die Ingresskiller
Madee
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 11.03.2010, 21:20


Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste