- Anzeige -

Träger bei 823 MHz?

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Träger bei 823 MHz?

Beitragvon ratcliffe » 02.06.2011, 21:24

Mal eine Frage an die Profis:

Ich habe jetzt seit 2 Wochen einen 3play-Anschluss bei UM.
Von Anfang an ist Internet/Telefon regelmäßig ausgefallen, immer nur am warmen Tagen, immer nachmittags bei höheren Außentemperaturen.
Die Fritzbox findet dann keine Downstream-Kanäle.
Die Techniker haben schon einiges versucht, Austausch der Fritzbox und der MM-Dose.

Jetzt habe ich mal einen Spektrum-Analysator ans Kabel gehängt. Das erste was auffiel ist, dass bei Störung der Downstream-Kanalpegel etwa 4 dB niedriger ist. Was ja immer noch reichen sollte.

Dann habe ich aber auch noch einen Träger bei 823 MHz gefunden, mit dem selben Pegel wie die normalen Kanäle. Diese reichen bis ca. 720 MHz.
Der Träger ist über eine Bandbreite von 500 kHz schwach FM- oder PM-moduliert. Er ist auch da, wenn Internet/Telefon funktioniert.

Nun meine Frage: Ist dieser Träger normal, sprich hat er irgendeine Bedeutung?
Oder kann es sein dass irgendwo ein Verstärker schwingt?

Danke schon mal!
Bild
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Träger bei 823 MHz?

Beitragvon ratcliffe » 03.06.2011, 09:41

Keiner eine Idee?
Hier noch mal das Spektrum, klassisch abfotografiert weil es nicht anders funktionierte.
Span ist von 700 - 900 MHz, so dass man links noch die letzten genutzten Kanäle sieht.

Was auch bei der grünen MaxHold Kurve auffällt ist dass in 8-MHz-Abständen noch weitere Träger kurz hochkommen.
Bild
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Träger bei 823 MHz?

Beitragvon Dinniz » 04.06.2011, 13:39

Wobbelträger, Telemetriesignale, FieldView-Kanal.
Ich habe jetzt nicht alle Frequenzen im Kopf.
Müsste ich mal nachgucken wenn ich Montag wieder zuhause bin.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Träger bei 823 MHz?

Beitragvon Bastler » 04.06.2011, 16:36

Ich meine, das ist ein Steuersignal für die Verstärkerpunkte (früher lief das im Bereich um 80 MHz als "Pilotton").
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Träger bei 823 MHz?

Beitragvon Dinniz » 04.06.2011, 18:29

Im Upstream liegt die Telemetrie bei 6 - 6,5 Mhz.
Downstream weiss ich grad nicht.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Träger bei 823 MHz?

Beitragvon ratcliffe » 06.06.2011, 17:51

Bis hier danke für die Antworten.
Also ist der Träger normal und kein Schwingen eines Verstärkers.

Meine Störung ist leider immer noch nicht behoben. Der Totalausfall tritt reproduzierbar bei höheren Außentemperaturen und Sonnenschein auf.
Gestern war die Temperatur tagüber ziemlich konstant, zwischendurch gab es aber einen kräftigen Regenguss. Kurz danach konnte sich die Fritzbox wieder verbinden. Dann kam wieder die Sonne raus, und die Verbindung brach wieder ab.
Deshalb tippe ich auf einen Verstärker in einem Kasten irgendwo an der Straße, der bei höheren Temperaturen aus der Kurve fliegt.

Jedenfalls es auf meine letzte Störungsmeldung von vor einer Woche noch keine merkbare Reaktion gegeben.
Dann werde ich wohl morgen nochmal anrufen müssen.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03


Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 12 Gäste