- Anzeige -

Schwankende Signalstärke ab 442MHz

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon Pedder3 » 10.02.2011, 11:20

Hallo,

wohne in Bielefeld (NRW) und habe 3Play 32000.

Die Sender ARD HD, ZDF HD, KiKa, usw. haben immer eine Signalstärke von 100%, und laufen ohne Probleme.

Die Sender RTL, Sat 1, usw. haben eine stark schwankende Signalstärke. Mal 100%, meistens 74% und manchmal auch nur 49%.
Bei 49% habe ich starke Klötzchen im Bild, und manchmal fällt das Bild dann auch komplett aus. (Die Meisten Probleme machen Tele 5 und NRW.TV.)

Wieso schwankt die Signalstärke so stark, und wie es aussieht wieso erst ab einer Frequenz von 442 MHz? (Z.B. SWR auf 426 MHz hat immer 100%)

mfg
Pedder3
Pedder3
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2011, 16:12

Re: Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon ernstdo » 10.02.2011, 11:34

Mal einen Blick auf den Hausanschlußverstärker geworfen!?
Also bis wie viel MHz der ausgelegt ist ....
Es gibt immer noch alte HAV die nur bis 450 MHz ausgelegt sind und darunter ggf. auch schon Probleme bereiten können.
Oder ist der schon erneuert worden, dann ggf. mal die Firma die für die Wartung zuständig ist benachrichtigen das sie den Verstärker mal neu einregelt ....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon Pedder3 » 10.02.2011, 11:51

Der Hausverstärker ist ca. 3-4 Jahre alt, und wurde von Unitymedia installiert, als ich auf 3Play umgestiegen bin.
Weiß jetzt aber nicht, was mit der Antennendose ist (ist aber auch erst 5 Jahre alt). Kann es an der Antennendose oder am Antennkabel liegen. Unterputz-Antennenkabel sind doppelt geschiermt (75 Ohm). Dose könnte ich ja tauschen, Unterputz-Antennenkabel kann man natürlich nicht so einfach tauschen. Was für ein Antennenkabel sollte man von der Wanddose bis zum Receiver nehmen?

mfg
Pedder3
Pedder3
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2011, 16:12

Re: Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon koax » 10.02.2011, 12:05

Pedder3 hat geschrieben:Der Hausverstärker ist ca. 3-4 Jahre alt, und wurde von Unitymedia installiert, als ich auf 3Play umgestiegen bin.

Dann geht er auch über 450 MHz hinaus.

Weiß jetzt aber nicht, was mit der Antennendose ist (ist aber auch erst 5 Jahre alt).

Ist das nicht die Multimediadose, die Dir Unitymedia gesetzt hat?
Selbständig tauschen ist da nicht zu empfehlen.
Hast Du mal probeweise das Antennenkabel von der Dose zum TV ausgetauscht?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon Pedder3 » 10.02.2011, 12:40

Ne, die Multimediadose habe ich gar nicht. Modem usw. steht im Keller, und ist direkt an den Verstärker angeschlossen.
TV geht von vom Verstärker über Durchgangsdose zu Dreifachverteiler (5-1000 MHz) und dann zur Enddose.
Habe mir jetzt mal ein neues Antennekabel für die Strecke zwischen Receiver und Wanddose bestellt.
http://www.amazon.de/Antennenkabel-125d ... 68&sr=8-10
Vielleicht hilft das ja schon.

mfg
Pedder3
Pedder3
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2011, 16:12

Re: Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon Dinniz » 10.02.2011, 21:28

Wenn die Verkabelung zum Receiver kontrolliert wurde - Störung melden.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon Strohschneeball » 10.02.2011, 23:03

Ich habe das Problem vor 2 Jahren auch gehabt, allerdings betraf es die Kanäle oberhab von 550 Mhz.
Der Störungsdienst hat damals sehr lange nach dem Fehler gesucht. 5 Tage später wurde der Bürgersteig aufgerissen und sie haben die Anbindung zu meiner Wohnung erneuert. Danach war der Fehler weg.
Strohschneeball
Kabelexperte
 
Beiträge: 179
Registriert: 04.04.2009, 16:03
Wohnort: Bottrop

Re: Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon Pedder3 » 11.02.2011, 17:50

Was soll ich sagen, der Tausch von 1 Meter Antennenkabel von Antennendose zu Receiver hat das Problem gelöst.

:super:

mfg
Pedder3
Pedder3
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2011, 16:12

Re: Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon calisto » 13.02.2011, 01:58

Dieser Frequenzbereich, auf dem gerade die "kostenlosen" Privaten liegen, scheint nicht ganz unproblematisch zu sein. Ich hab da jetzt auch seit 4 Wochen Probleme (siehe auch hier), die vorher allerdings überhaupt nicht vorhanden waren. Meine aktuelle Theorie sind irgendwelche von extern einstrahlenden Störungen. Entweder durch unsaubere Hausverteilung (evtl nen Teil sternförmig) irgend ein Mitmieter, der da was ins Kabel strahlt, oder irgendwer in der Nachbarschaft mit nem nicht sauber entstörten Billig-Elektrogerät (Babyphone, funkschaltbare Steckdose, Thermometer mit Funk-Aussensensor, Funk-Kopfhörer...). Erstaunlicherweise reagiert der Bimmel-UM Receiver (Samsung) da nicht drauf, mein Toshiba-TV mit Alphacrypt hingegen schon.
calisto
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 11.07.2010, 20:08
Wohnort: Paderborn

Re: Schwankende Signalstärke ab 442MHz

Beitragvon Dinniz » 13.02.2011, 02:00

Fahr mal bei der Bundesnetzagentur auf einem Messwagen mit .. du wuerdest dich nicht mehr wundern.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste