- Anzeige -

Probleme mit TP-LINK Router in Bonn

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Probleme mit TP-LINK Router in Bonn

Beitragvon Jimmy » 14.12.2010, 19:37

Hi,

seit heute Nachmittag hab ich Probleme mit meiner Internetverbindung. Ich betreibe einen TP-LINK 300M Wireless N Gigabit Router Model No. TL-WR1043ND an einem Scientific Atlanta Kabelmodem. Das WLAN löft und ich komme auf den Router drauf, das wars aber auch schon. Es besteht keine Verbindung zum Internet, alle Lämpchen bei beiden Geräten leuchten brav, wie sie sollen. Ich habe auch schon bei Unitymedia angerufen, aber es besteht von deren Seite keine Störung zu meinem Anschluss und die Leitung "sollte" frei sein. Natürlich hat mich dann der nette Herr an die teure PC-Hilfe Nummer verwiesen 0900-11111 30. Ich habe in den letzten Tagen/Wochen nichts an meiner Konfiguration geändert, das Internet war einfach plötzlich wech. Hab jetzt schon alles mögliche versucht: Kabel getauscht, Router resetet, Geräte aus/eingeschaltet usw. komme aber nicht weiter. Die WAN-Verbindung des Routers steht auf Dynamic IP, dort wird aber keine Verbindung angezeigt. Wenn ich einen Rechner direkt an das Kabelmodem anschließe, kommt eine Verbindung zustanden und kann auch entsprechend surfen. Seit Anfang Dezember habe ich eine 32Mbit Leitung (3play), vorher waren es 20Mbit. Hat jemand ne Idee oder noch nen weiteren Tipp für mich?

Viele Grüße Jimmy - https surfend über einen offenen WLAN Router in der Umgebung
Jimmy
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2010, 19:07

Re: Probleme mit TP-LINK Router in Bonn

Beitragvon Jimmy » 14.12.2010, 19:51

Hab jetzt mal just-for-fun das WAN auf Static IP gestellt und die 192.168.100.2 als IP-Adresse eingetragen, damit komm ich dann immerhin per WLAN auf das Kabelmodem (192.168.100.1), hab dieses dann als Gateway eingetragen, klappt aber zu erwarten nicht. Wenn ich bei der WAN-Verbindung auf Detect klicke, schlägt er mir auch vor, eine statische IP einzutragen, aber die war ja bisher immer dynamisch, denke nicht, dass sich das heute geändert hat.
Jimmy
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2010, 19:07

Re: Probleme mit TP-LINK Router in Bonn

Beitragvon Moses » 14.12.2010, 21:53

Das Modem hast du aber auch schonmal neugestartet, ja? Nur um sicher zu gehen... denn dein Problem klingt sehr danach, dass das Modem dem Router den Zugang zum DHCP Server verweigert, da es eine andere MAC gespeichert hat...

Wenn du den Router auf dynamische IP stellst, bekommt er dann eine IP Adresse? Falls ja, könntest du mal gucken, ob IP und Gateway im gleichen Netzsegment liegen (oder: IP + Gateway + Netzwerkmaske hier posten)?
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Probleme mit TP-LINK Router in Bonn

Beitragvon Jimmy » 14.12.2010, 23:05

Danke für Deine Antwort. Das Modem und auch den Router habe ich schon mehrfach neugestartet bzw. auch mal längere Zeit ausgeschaltet. Der Router bekommt keine dynamische IP zugewiesen, IP + Gateway + Netzwerkmaske stehen auf 0.0.0.0. Hab auch mal die erweiterten Funktionen des Modems freigeschaltet aber dort auf Anhieb nix erhellendes gefunden.
Jimmy
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2010, 19:07

Re: Probleme mit TP-LINK Router in Bonn

Beitragvon Moses » 14.12.2010, 23:27

An der MAC Adresse vom Router hast du auch nicht rumgefummelt, oder?
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Probleme mit TP-LINK Router in Bonn

Beitragvon Jimmy » 14.12.2010, 23:41

Nope, habe nichts geändert.
Jimmy
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2010, 19:07

Re: Probleme mit TP-LINK Router in Bonn

Beitragvon Jimmy » 15.12.2010, 13:04

Et löft wieder. Hatte mal zum testen meinen alten D-Link DI-524 Router angeschlossen, mit dem gab es keine Probleme. Dann hatte ich mich erinnert, warum ich den vor ein paar Monaten eingemottet hatte. An meinem Router hängen drei Patchkabel: Netzwerkdrucker, HTPC-Laptop und den Laptop meiner Freundin, der als Desktop-Ersatz fungiert und nicht bewegt wird (könnte man natürlich auch per WLAN betreiben). Die D-Link Kiste fing vor ein paar Monaten an zu spinnen, immer wenn man den Netzwerkdrucker angemacht bzw. nur angeschlossen hat, ist das ganze Netzwerk zusammengebrochen und undokumentierter Weise dimmten sich die Routerlichter auf halbe Leuchtkraft. Hab da auch ziemlich viel herumprobiert aber letztendlich dann alle Netzwerkgeräte an einen extra Switch und diesen an den Router angeschlossen. Diese Lösung war dann doch irgendwie suboptimal und hat genervt, daraufhin habe ich mir den TP-LINK Router angeschafft. Lange Rede kurzer Sinn, habe eben nochmal alle Patchkabel vom TP-LINK Router abgetrennt und plötzlich bekam der Router wieder eine IP zugewiesen. Diesen Schritt hatte ich eigentlich gestern direkt/zuerst ausprobiert und das als Fehlerquelle ausgeschlossen. Der HTPC-Laptop lief halt die ganze Zeit und ist vielleicht vermutlich im Netzwerk "Amok" gelaufen und die Verbindung zwischen Kabelmodem und Router gestört, hört sich doof an, aber eine andere/bessere Erklärung fällt mir jetzt nicht ein. Hauptsache der [zensiert] läuft wieder :)
Jimmy
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2010, 19:07

Re: Probleme mit TP-LINK Router in Bonn

Beitragvon piotr » 16.12.2010, 18:29

Eine Erklaerung koennte bei der Nutzung von geschirmten LAN-Kabeln sein, dass Du Probleme in der Elektroinstallation Deiner Wohnung bzw. des Hauses hast.

Problem-Umgehung: Nimm ungeschirmte LAN-Kabel.
Du hast Strom auf der Schirmung des LAN-Kabels, der da nicht hingehoert und die angeschlossenen Geraete beeintraechtigt.

Abhilfe: Elektriker rufen und die Ursache finden lassen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26


Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 16 Gäste