- Anzeige -

Alter Kabelanschluss, alter Verstärker???

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Alter Kabelanschluss, alter Verstärker???

Beitragvon Karl-Heinz Bendorf » 13.07.2010, 16:19

Die Kabelanlage in unserem Miethaus ist fast 20 Jahre alt. Nachdem ich einen neuen HD-tauglichen Fernseher und einen HUMAX Kabel-HDTV-Receiver
kaufte, hoffte ich auf einen digitalen Empfang. Doch das Schriftbild im Fernseher zeigte ständig zu wenig Signal-Leistung an. Ein hinzu gezogener TEchniker ist der Ansicht, der bisherige Verstärker der Kabelanlage sei zu alt und würden selbst bei analogen Sendern Bildrauschen verursachen.

Der Hauseigentümer verhält sich stur. Er will den Verstärker nicht wechseln und meint: entweder alle Hausbewohner wollen Digitales Fernsehe n oder
keiner. Ich möge einen Vertrag mit Unitymedia abschließen. Erklären will ich noch, dass ich kein Bezahlfernsehen sehen will.
Wobei ich aber schon 132 € jährlich für Kabelfernsehen zahle.

Wer kennt sich aus?
Handelt der Hauseigentümer rechtmäßig?

Vielen Dank für Antworten.

Kalle
Karl-Heinz Bendorf
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2010, 15:33

Re: Alter Kabelanschluss, alter Verstärker???

Beitragvon HariBo » 13.07.2010, 18:56

132€ zahlst du ja wohl in den Nebenkosten an deinen Vermieter, die Frage ist, wie ist dieser Betrag aufgeteilt.
Ich vermute mal, ein Teil sind die Kosten, die an UM abgeführt werden, ein anderer Teil könnte die Investition des Vermieters in die Errichtung der Kabelanlage, der NE4 sein. Diese Investition ist allerdings nach 12 Jahren abgeschrieben, so dass sich vielleicht der Vermieter einiges auf die eigene Kante legt. Wenn dem so ist, würde ich mal freundlich mit dem Vermieter reden und neben dem Verstärkertausch auch einen Austausch der Dosen anregen.
Da es sich wohl bei dem Vertrag des Vermieters mit UM um einen Gesamtanschlussvertrag handelt, ist eine Umstellung auf einen digitalen Mehrnutzervertrag auch eine Möglichkeit, und der Vermieter könnte versuchen, UM zu einem Austausch zu bewegen.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen


Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste