- Anzeige -

Frage: Ursache für Bildstörungen?

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Frage: Ursache für Bildstörungen?

Beitragvon Sunjammer » 07.07.2010, 14:04

Hallo zusammen!

Ich möchte mal die Community hier fragen, was die Ursache für folgendes Problem sein könnte. Ich möchte mich gerne vergewissern, bevor ich den Support von Unitymedia angehe.

Ich habe seit 6 Monaten Kabel-Digital und diesen Samsung-Reciever, mit dem man auf Festplatte aufnehmen kann. Funktioniert auch alles ganz gut, bis auf die Tatsache, dass ich hin und wieder Bildstörungen habe (Mpeg-Artefakte, Ruckler, Aussetzer). Ich kann nicht genau ausmachen, wann das passiert. Es läßt sich leider nicht nachvollziehen, da es eben nur hin und wieder geschieht. Ist halt nur ärgerlich, wenn man etwas aufnimmt, nur um dann festzustellen, dass die Aufnahme nicht brauchbar ist.
Mit der WM wurde es nun deutlicher: Das Bild war während der Spielübertragung (digital) überhaupt nicht mehr braucher. Aus Rucklern wurden komplette Bildausfälle, so 1 Bild pro Sekunde... Das ging gar nicht mehr. Analog hat dagegen noch funktiniert...
Ich hege nun die Vermutung, dass diese Probleme vielleicht mit der Last am Netz zusammenhängt. Kann das sein? Gibt es sowas wie eine Netzüberlastung? Oder ist das Signal irgendwie zu schwach? Und falls ja, liegt das an äußeren Dingen (wie Kabelnetz vor dem Haus o.ä.) oder an der Verkabelung im Haus?

Wäre klasse, wenn ihr mir hier ein paar Tips geben könnt, damit ich weiß, wie ich hier auf Unitymedia zugehen kann. Danke! :)
Sunjammer
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2007, 19:59

Re: Frage: Ursache für Bildstörungen?

Beitragvon Telda » 07.07.2010, 19:24

Mit grosser Wahrscheinlichkeit liegt das an eurer Hausverteilanlage. Einfach bei UM anrufen und Störung melden, die werden dir dann einen Techniker zur Überprüfung schicken.
Telda
Kabelexperte
 
Beiträge: 242
Registriert: 02.06.2008, 17:05

Re: Frage: Ursache für Bildstörungen?

Beitragvon Mr Iron » 07.07.2010, 19:31

Es kann so viel sein!
Pauschal gibt es da keine konkrete Aussage was diese Störung verursachen könnte!

In meine Fall war es z.B. ein Funk-Telefon!

Witzig war, dass es dort 2-3 Monate lang wunderbar funktionierte ohne Störung und dann auf einmal Bildatefakte!

Hier zu muss ich aber sagen, dass es nur einige Kanäle betraf die diese Störung aufwiesen wie z.B. RTL/SAT1/KABEL1/SIXX und einige mehr!

ARD/ZDF usw waren nicht betroffen!

Da liegt wirklich die Möglichkeit nahe das ein Techniker zum Durchmessen/Einpegeln kommen muss!

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option
Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 684
Registriert: 20.12.2009, 17:01
Wohnort: GE

Re: Frage: Ursache für Bildstörungen?

Beitragvon 424owe » 08.07.2010, 09:10

Hallo,
eines kann ich mit Sicherheit sagen:
Es liegt niemals an der "Netzlast", denn wir sind ja hier noch nicht beim IP-TV.
Ich habe sowas selbst schon oft von Kunden gehört, die meinen, das grade dann wenn viele eine bestimmte Sendung sehen, wie z.B. die WM oder die "tagesschau", das Netz wohl völlig überlastet sein muss, da genau immer dann Bildstörungen auftreten, sonst jedoch nicht.

Ursachen können neben einem zu schwachen/fehlerhaften/verzerrtem Signal aus der Hausverteilanlage, auch mangelhaft geschirmte Anschlußkabel sein, in die externe Störquellen eindringen können.
Besonders betroffen sind mit zeitweiligen Störungen ganz gerne die Sonderkanäle im 70cm Band, wie z.B.
S38 (RTL,SAT1, ect.) der gerne mal durch Richtfukrelais, oder Amateurfunk gestört wird.
Besonders häufig in Wesel unter dem Funkturm, von dem ein Amateurfunkclub aus Moers im Bereich des S38 sendet.
Immer wieder gerne genommen sind auch Funk-Steckdosenschalter hinter TV-Geräten auf denen das Antennenkabel zur STB rumliegt, und relativ Breitbandig stören können.
Babyfons arbeiten tlw. auch im 70cm Band, wird auch häufig gerne Abends benutzt (vom Nachbarn z.B.), oder Funk-Videokameras im darunterliegenden Ladenlokal.

Stichwort Sonderkanäle: :streber:
Wie der Name schon sagt, sind diese Kanäle ürsprünglich nicht für den TV-empfang gedacht.
Sie werden nur in Kabelnetzten für diese Zwecke genutzt.
In der Luft befinden sich auf diesen Frequenzen jedoch zahlreiche andere Funkdienste.
Mangelnde Schirmung der Anschlußkabel kann je nach Wohnlage dann zum echten Problem werden.
Es reichen teilweise die mitgelieferten Kabel der Set-Top-Boxen nicht aus.
Grade Digital TV reagiert ziemlich heftig auf solche Einstrahlungen.
Während beim Analogen empfang sich solche Einstrahlungen häufig nur duch einige zeitweilige Steifen im Bild bemerkbar machten, fällt beim DigiTV sofort der ganze Empfang flach, und zwar für alle Programme die auf dem jeweiligen Kanal übertragen werden.

gruß
Gruß aus Oberhausen
424owe
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.05.2010, 21:00
Wohnort: Oberhausen

Re: Frage: Ursache für Bildstörungen?

Beitragvon Dinniz » 09.07.2010, 18:19

Die Samsung DVRs ansich waren desöfteren auch schon auffällig bzw haben selbst solche Störungen verursacht.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Frage: Ursache für Bildstörungen?

Beitragvon Team 62 » 20.07.2010, 22:17

Puhh,endlich Schicht!!!

Nun ja!!! Dir kann nur ein Techniker helfen. Störung melden!! Du kannst da selber glaube ich nix machen.

Wenn ich mir das so durchlese und der , wenn ich das richtig lese, der normale DTV Empfang nicht gestört ist, sondern nur die Aufnahme, ist es auch in diesen Fall zu 99 % der Verstärker im Haus. Der wird übersteuert sein. Auch wenn der normale DTV Empfang einwandfrei läuft!!!

Prüfen lassen!!

Gruss an Dich
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Frage: Ursache für Bildstörungen?

Beitragvon Madee » 24.07.2010, 16:06

Ich hatte auch schon eine fehlerhafte Elektrik im Haus.

TV war mit Schukostecker, sobald eine kurze Spannungsspitze kam, bei diesem Kunden dauerhaft nachzuvollziehen mit einem Fön, und es eine Verbindung der Masse über das Scartkabel gab setzte der Receiver aus.

Der Effekt war mit einem Galvanischen Trennglied im Antenneneingang ebenfalls zu sehen, auf meinem Messgerät und auch einem Fernseher der keinen Schukostecker hat war dieser Fehler nicht zu sehen.
Madee
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 11.03.2010, 21:20

Re: Frage: Ursache für Bildstörungen?

Beitragvon gerhold » 28.07.2010, 15:37

Nach monatelangen Problemen plus Gerätetausch half folgendes: Prüfung der Wandanschlussdose, alte gegen neue getauscht etwas besser. Trotzdem noch Probleme mit Loewe und eingebaut. Festplatte bzw.Samsung mit technisat-digicorder. Abhilfe völlig verrückt.....das Kabel von der Anschlussdose nicht wie geplant durchschleifen also nicht in Receiver und vom Receiver-Ausgang weiter zum TV sondern eine Zweitgeräteweiche besorgen auf vernünftiges Produkt / (Schwaiger,Skymaster,Kathrein usw.) achten. Die Leitung vor den Geräten mit Weiche versehen und je eine Zuleitung von der Weiche zum TV legen und eine Zuleitung von der Weiche zum Receiver. Eventuell noch vernüftiges Anschlusskabel verwenden, Billigprodukte haben oft schwache Abschirmung und da die Kabel hinter dem Gerät mit Netzleitung usw. usw.in Nähe kommen helfen zusätzlich sogenannte Quad-shield Kabel
von Skymaster Philips usw. mit 110-120 db Schirmung.
Der Weichentip funktionierte sogar am Loewe mit Festplatten-Recoder...d.h. die werkseitig verbaute Kabelschleife entfernen und mittels 2 Kabeln von Zweitgeräteweiche zum TV Eingang und zum DVR-Eingang. :D
gerhold
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.07.2010, 13:25


Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste