- Anzeige -

Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon PWA » 03.07.2010, 17:13

So, jetzt ist es passiert.
Unitymedia ist bei mir entgültig unten durch.
In der Halbzeitpause des WM-Viertelfinales Deutschland-Argentinien gab's einen Ausfall, der sich bis zur 50. Spielminute hingezogen hat.
Ganz fantastische Technik, Unitymedia! Kann man sowas denn nicht redundant aufbauen und gegen Ausfälle absichern?! - Zum Glück konnte ich noch auf IPTV ausweichen, aber Kabel-TV werde ich mir in Zukunft nicht mehr antun. Mit den sporadischen Störungen bisher konnte ich gut leben, aber nicht bei so einem Ereignis.
Tschüss Unitymedia!
PWA
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.07.2010, 17:06

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon Reinhold Heeg » 03.07.2010, 18:40

War hier am Mittelpunkt der EU auch so. Lustigerweise ging DVB-C und -T. Also nicht immer auf UM schimpfen. Es war wohl eher was mit der Zuführung des ZDF faul.
Schönes Wochenende
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon silverstar » 03.07.2010, 18:45

Ebenfalls Ausfall: in Eschborn-Niederhöchstadt

Hallo,

auch bei uns ist im exakt gleichen Zeitfenster der ZDF-Kanal (analog) ausgefallen. Interessanterweise hatten wir keinen "Blue-Screen" unseres Fernsehers bekommen (wie sonst, wenn ein Kanal komplett weg ist), sondern ein schwarzes (grieseliges) Bild und keinerlei Ton.

Im Internet (ZDF-Mediathek) konnte man das Spiel aber live gucken - somit schließe ich den Sender selbst aus; zumal bei meinen Eltern (anderer Kabelanbieter) angeblich alles lief. UM hat hier in der Strasse ohnehin dauernd Probleme mit der Qualität. Eine Modernisierung unseres internen Kabelnetzes (Baumstruktur zu Sternverkabelung, neue Verstärker etc.) hat ein schlechteres Bild zur Folge als vorher - kann eigentlich nicht sein ...

Anyway - es ging wieder wie bei Euch in DA kurz nach Anfang der 2. Halbzeit.

Gruß und Freude über unser gewonnenes Spiel :-) :D
silverstar
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.07.2010, 18:24

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon Dringi » 03.07.2010, 18:45

Ganz fantastische Technik, Unitymedia! Kann man sowas denn nicht redundant aufbauen und gegen Ausfälle absichern?! - Zum Glück konnte ich noch auf IPTV ausweichen, aber Kabel-TV werde ich mir in Zukunft nicht mehr antun. Mit den sporadischen Störungen bisher konnte ich gut leben, aber nicht bei so einem Ereignis.
Tschüss Unitymedia!



Wie geil ist das denn: Zur WM kommen scheinbar die ganzen *ich-sag's-besser-nicht* aus ihren Löchern und klagen ihr Leid. :super: :super: :super: :super:
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon MarcM » 03.07.2010, 19:51

warum war eigentlich nur ZDF betroffen ?! die restlichen Analogsender gingen hier noch....

das war doch kein Zufall ?!!

Marc
MarcM
Kabelexperte
 
Beiträge: 249
Registriert: 05.07.2006, 13:00
Wohnort: Kassel

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon EVA-01 » 03.07.2010, 20:34

In Fulda dasselbe. Ebenfalls nur ZDF und schwarzes Bild.
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon d3000fan » 03.07.2010, 22:00

Es lag nicht an UM, sondern am ZDF selbst. Außerdem waren nur 5 Minuten des Spiels nicht zu sehen. Eigentlich kein Grund, deshalb gleich kündigen zu wollen ... :kratz:

http://www.echo-online.de/nachrichten/hessenundrhein-main/Fussball-Uebertragung-in-Hessen-und-NRW-gestoert;art175,988529
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon PWA » 03.07.2010, 22:29

Wie geil ist das denn: Zur WM kommen scheinbar die ganzen *ich-sag's-besser-nicht* aus ihren Löchern und klagen ihr Leid. :super: :super: :super: :super:


Versteh ich nicht. Was genau meinst du damit? So selten wie ich TV schaue, interessiert es mich einfach nicht, dass ab und an Ausfälle auftreten - aber da ich nur selten schaue und trotzdem immer mal wieder welche mitbekomme, dürften das ja echt viele sein.
Aber wenn ich mal was schauen will - und dann so ein Event, soll die Technik einfach nicht versagen. Bei der Satellitenübertragung gibt es sowas einfach nicht. Und darauf werde ich jetzt setzen.

Ob das jetzt an Unitymedia liegt oder nicht, ist zweitrangig. Ich bin einfach davon überzeugt, dass Kabel-TV nichts taugt, weil einfach zu störanfällig.
Ok, dann lag es scheinbar am ZDF oder an der Einspeisung - muss den Artikel erst noch lesen. Aber was ist davon betroffen? Kabel...
PWA
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.07.2010, 17:06

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon Dringi » 03.07.2010, 22:35

PWA hat geschrieben:
Wie geil ist das denn: Zur WM kommen scheinbar die ganzen *ich-sag's-besser-nicht* aus ihren Löchern und klagen ihr Leid. :super: :super: :super: :super:


Versteh ich nicht. Was genau meinst du damit? So selten wie ich TV schaue, interessiert es mich einfach nicht, dass ab und an Ausfälle auftreten - aber da ich nur selten schaue und trotzdem immer mal wieder welche mitbekomme, dürften das ja echt viele sein.
Aber wenn ich mal was schauen will - und dann so ein Event, soll die Technik einfach nicht versagen. Bei der Satellitenübertragung gibt es sowas einfach nicht. Und darauf werde ich jetzt setzen.


Was natürlich in Bezug auf Sat nicht stimmt. 20 Minuten nachdem das Spiel zu Ende war, gab es bei uns ein Mega-Gewitter und Sat-Empfang war für mehr als eine Stunde weg. Und das trotz optimal ausgerichteter 80cm-Schüssel.

PWA hat geschrieben:Ob das jetzt an Unitymedia liegt oder nicht, ist zweitrangig. Ich bin einfach davon überzeugt, dass Kabel-TV nichts taugt, weil einfach zu störanfällig.
Ok, dann lag es scheinbar am ZDF oder an der Einspeisung - muss den Artikel erst noch lesen. Aber was ist davon betroffen? Kabel...


Das hörte sich beim ersten Post aber anders an. Aber dieses typische Kabel ist immer betroffen-Feeling grenzt fast schon an Minderwertigkeitskomplex der Nutzer in Bezug auf die eingesetzte Technik.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Ausfall in Darmstadt bei WM-Viertelfinale

Beitragvon PWA » 03.07.2010, 22:44

Was natürlich in Bezug auf Sat nicht stimmt. 20 Minuten nachdem das Spiel zu Ende war, gab es bei uns ein Mega-Gewitter und Sat-Empfang war für mehr als eine Stunde weg. Und das trotz optimal ausgerichteter 80cm-Schüssel.


Ach was, du Unitymedia-Fanboy guckst also doch über Sat?! :D
Und das von jemandem, der seine pimpfige 30 Mbit-Anbindung (1 Mbit Upload *kicher*) mit vor Stolz geschwollener Brust in seiner Signatur stehen hat :D

Na ok, Spaß beiseite. Da ich ja auch noch einen Zweitwohnsitz mit DVB-S-Versorgung habe, weiß ich die Vorzüge von Sat schon zu schätzen. Ausfälle gabs da noch keine - selbst beim heftigsten Sturm nicht. Früher zu Analogzeiten waren das schlimmstenfalls die bekannten Fische, dann aber in sehr sehr geringer Intensität.

In genanntem Artikel steht übrigens, dass das analoge Kabelnetz von Unitymedia betroffen war. Von einem anderen Kabelanbieter lese ich komischerweise nichts...
Ja und dass Public Viewing in Frankfurt funktioniert, wundert mich ebenso wenig. Auf sämtlichen Public Viewing-Plätzen stehen Sat-Schüsseln. :smile:


Das hörte sich beim ersten Post aber anders an. Aber dieses typische Kabel ist immer betroffen-Feeling grenzt fast schon an Minderwertigkeitskomplex der Nutzer in Bezug auf die eingesetzte Technik.


So langsam erhärtet sich der Eindruck, dass du ein Unitymedia-Technikfrickler bist. Man könnte auch meinen, dass die da absichtlich ab und an den Stecker ziehen, weil unterbezahlt und unzufrieden oder so. Kabelnetzbetreiber sollten tatsächlich an Minderwertigkeitskomplexen leiden, die KUNDEN haben aber eher das Problem, dass sie den ganzen Mist über sich ergehen lassen müssen. Zumindest solange, bis Unitymedia keine Kunden mehr hat :zwinker: - dann gibts auch niemanden mehr, der sich beschwert und alle sind glücklich.
Ich finde einfach, dass es eine bodenlose Frechheit ist, ständig Ausfälle ertragen zu müssen, obwohl man für den Netzzugang einen Haufen Geld zahlt. :wand:
Zuletzt geändert von PWA am 03.07.2010, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.
PWA
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.07.2010, 17:06

Nächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste