- Anzeige -

3 Play 32000 LAHME GURKE

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon conscience » 20.05.2010, 06:12

Hallo.
qwertz0211 hat geschrieben:also heute Nacht um 00:30 Uhr ist der Speedtest wieder schlecht gewesen.

Aber heute Morgen, 07:00h
´
am Router per W-Lan: 21Mbit
am Modem mit Kabel: 32 Mbit


ich rufe gleich Unitymedia an, da könne die mir erzählen was die wollen, das liegt an der Leitung!


Ich habe keine Ahnung was dir der Hotliner erzählt hat, nur wenn Du Nachts am Modem 32MBit hast, ist die Leitung in Ordnung.
Was sein könnte, dass die Anbindung der Leitung an das Backbone von UM bzw. Internets tagsüber zu den Stoßzeiten nicht genügend Kapazität hat.

Zum Glück hast Du wohl die Kosten für die Premium-Gespräche erstattet bekommen.

Zum anderen ist alles über den Dir300 D'Link Router gesagt. Deine Messergebnisse bestätigen dies ebenfalls.


Gruß
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon Elektrolurch » 20.05.2010, 22:54

Elektrolurch
Kabelneuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 04.03.2008, 21:32

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon tripfish » 04.06.2010, 21:24

Hallo,

ich habe seit Montag ebenfalls 3 Play mit 32.000 kbit/s und bin ständig von Schwankungen geplagt. Habe schon alle möglichen Konstellationen durchprobiert um auszuschließen dass es an mir liegt.

Nachdem ich nun den zdnet-Artikel gelesen hab, wird mir so einiges klar.

Das schlimmste an der ganzen Situation ist aber der UM-Service. Nach mehreren Telefonaten hat man immer so getan, als liege der Fehler an mir und man hat mich ständig auf die 0900-Nummer verwiesen und ewig die banalsten Dinge mit mir durchgegangen, aber nicht einmal wurde es in Erwägung gezogen, dass das Problem doch an UM liegt.

Ich bin über diesen Umstand so verärgert, dass ich wirklich überlege von meinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen...

Gibt es irgendwelche Erfahrungen, ob bei solchen Problemen in der Regel etwas getan wird oder ob es eher bei den Schwankungen bleibt?

Gruß
tripfish
tripfish
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.06.2010, 19:35

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon Dinniz » 05.06.2010, 00:01

Erstmal feststellen ob der Fehler wirklich von UM oder der Hardware kommt ..
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon Team 62 » 05.06.2010, 06:04

Moin!!!

Da ich ja auch UM KD mit Tel Plus bin, kann ich nur mitteilen, es liegt nicht an der Hardware!!!!

Das Problem ist aus der NE3 :zwinker:
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon tripfish » 05.06.2010, 10:01

Also ich habe die Verbindungen nun mit drei verschiedenen Geräten getestet (PC, Notebook, Netbook). An allen drei Geräten das gleiche Verhalten. Sowohl direkt mit Kabel als auch mit W-Lan.

Ich habe mich ebenfalls auch direkt mit dem Modem (SA) verbunden. Gleiches Problem.

Modemwerte sind ok.

Achja und Nachts ist fast immer die volle Bandbreite da.

Ich denke viel mehr kann ich von meiner Seite nicht wirklich testen.

Gruß
tripfish

PS: An meinem normalen Telefonanschluss von der Telekom (der noch ein paar Tage läuft), erhalte ich auch mit allen Geräten volle 16k. Nur über Kabelanschluss nicht.
tripfish
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.06.2010, 19:35

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon Team 62 » 08.06.2010, 23:43

tripfish hat geschrieben:Also ich habe die Verbindungen nun mit drei verschiedenen Geräten getestet (PC, Notebook, Netbook). An allen drei Geräten das gleiche Verhalten. Sowohl direkt mit Kabel als auch mit W-Lan.

Ich habe mich ebenfalls auch direkt mit dem Modem (SA) verbunden. Gleiches Problem.

Modemwerte sind ok.

Achja und Nachts ist fast immer die volle Bandbreite da.

Ich denke viel mehr kann ich von meiner Seite nicht wirklich testen.

Gruß
tripfish

PS: An meinem normalen Telefonanschluss von der Telekom (der noch ein paar Tage läuft), erhalte ich auch mit allen Geräten volle 16k. Nur über Kabelanschluss nicht.


Störung melden und nachfragen, ob Bandbreitenlaslastung vorliegt. Lass Dich nicht in andere gespräche verwickeln.Deine Hardware scheint ja wikrlich ok zu sein.
Der Beseitiger
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 21:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon waldmeister » 16.06.2010, 12:27

tripfish hat geschrieben:Hallo,
Nachdem ich nun den zdnet-Artikel gelesen hab, wird mir so einiges klar.


Hast du mal einen link zu dem Artikel?
waldmeister
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 57
Registriert: 20.05.2009, 22:49

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon Micha1973 » 16.06.2010, 18:07

Hallo!

waldmeister hat geschrieben:
tripfish hat geschrieben:Hallo,
Nachdem ich nun den zdnet-Artikel gelesen hab, wird mir so einiges klar.


Hast du mal einen link zu dem Artikel?


Schau mal ein paar Beiträge über deinem. :zwinker:
Gruß, Micha

Ohne Ziel ist auch der Weg egal
Micha1973
Kabelexperte
 
Beiträge: 137
Registriert: 09.04.2010, 12:40
Wohnort: Ahlen (NRW)

Re: 3 Play 32000 LAHME GURKE

Beitragvon cola24 » 18.06.2010, 23:15

qwertz0211 hat geschrieben:Hallo zusammen,

seit gestern habe nun endlich meine 3 Play 32000 Leitung geschaltet und ich kann Internet, Telefon und TV nutzen. Ich habe mir auch andere, ähnliche Threads zu diesem Thema durchgelesen, aber irgendwie geht es da erstmal nur um die Verbindung mit dem Router. Ich habe allerdings schon Geschwindigkeitseinbrücke wenn ich bloß an dem Modem angeschlossen bin. Ohne jegliche zusätzlich Hardware.

So, nun einmal vorweg. Bin in dem Thema WAN und LAN Verbindung kein Einsteiger. Ich bin IT Professional, genauer Systemadministrator und habe umfangreiche Kenntnisse im Bereich Network, Internet Gateway, Firewall etc. Aber dieser D-Link Router (DI-300) der Unitymedia hat mir gestern den gesamten Verstand geraubt. Zunächst habe ich selbst mit der automatischen Konfiguration keine Internetverbindung zur Stande bekommen. Als das Problem dann behoben war (lag an einer eingetragenen MAC Adresse), musste ich feststellen, dass trotz korrekter W-Lan Einstellung immer nur eine Eingeschränkte, lokale Konnektivität zur Stande kam. Als Betriebssystem nutze ich Windows 7. Ich habe das Problem dann erstmal vertagt und mich dem Leitungsproblem gewidment. Anstatt 32Mbit lagen nun nur 9Mbit an.

Ich habe also Unitymedia angerufen, meine Leitung wurde geprüft, und Laut Messung lagen an Modem und Router 32MBit an. Bzw. war die Leitung in Ordung und die Verbinsung zum Router auch fehlerfrei. Ich wurde danach an die Kostenpflichtige technische Hotline verwiesen. Ich also dort angerufen. Nach ein paar kurzen Wortwechseln mit dem "Techniker" auf der anderen Seite der Leitung durfte ich feststellen das dieser nun von tuten und Blasen keine Ahnung hat und vermitlich nur vor seiner Knowledge-Database sitzt und mir nun erklären will, wie mein Rechner funktioniert. Naja... ich habe mich dann irgendwann gefügt und alles das getan was der Herr mir aufgetragen hat und siehe da, es funktionierte natürlich noch immer nicht. Ich habe das Gespräch dann irgendwann unterbrochen, da ich an diesem Abend auch noch etwas anderes zu tun hatte. Eine knappe Halbe Stunde später habe ich dann noch einmal einen Speedcheck gemacht und siehe da, es funktionierte. Die 32 Mbit kamen am Modem und am Router Anschluss mit Kabel an.

Also ran an das W-Lan Problem. Einstellungen gecheckt, mit und ohne DHCP, IP Konfiguration auf dem Rechner mit und ohne DHCP immer korrekt. IP Adresse, Gateway und DNS wurde vernünftig gezogen oder eben festgelegt. Aber dennoch kam nur eine eingeschränkte Konnektivität zur Stande. Nach "2 Stunden" Fehlersuche habe ich meinen alten Cisco Router angeschlossen und alles war gut. Ich hatte W-Lan Connect und Laut Speedcheck gute 22 Mbit. Zwar 10 Mbit verlust, aber naja... für den gestrigen Tag konnte ich damit leben.

Nun sitze ich heute am Rechner, mache einen Speedcheck und erreiche wieder nur max. 10 Mbit. Teilweise sogar nur 2-4 Mbit. Es ist wirklich bedauerlich. Heute Nachmittag, gegen 17 Uhr waren es noch 16 Mbit (per W-Lan) während einem gleichzeitg laufenden Download. Nun ist es leider zu spät um die Hotline anzurufen. Ich habe also alles wieder ausgesteckt und den Speed direkt mit Kabel am Modem gemesse: und das Selbe Ergebnis erzielt. Leider stehe auch hier nicht mehr als 10 Mbit zur Verfügung. Finde dies sehr bedauerlich!

Habt Ihr vielleicht einen Tipp für mich was ich ändern kann? Ich meien haltet mich für doof, aber es liegt unter Garantie nicht an meinem Windows 7 Betriebssystem! Zumal ich ein Netbook habe, auf dem XP Läuft, da ist der Speed genau so! :-(

Vielen Dank und viele Grüße

Chris


Hi,

habe deinen Beitrag nicht komplett gelesen. Aber wenn du in der Nähe von Mönchengladbach/Neuss/Duisburg wohnst, sind deine Downloadgeschwindigkeiten auf die Überlastung der jeweiligen CMTS zurückzuführen. Du hast sozusagen die A-Karte. Die Bandbreitenerweiterung kostet richtig geld und bis komplett ausgebaut wird, kann jahre andauern.

Siehe hier:
viewtopic.php?f=10&t=10291


grüße
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.
Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
 
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

VorherigeNächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste