- Anzeige -

Wer kann mal nen Ping-Test machen?

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Glueckstiger » 22.04.2010, 11:44

Hi,

ich habe momentan Probleme mit einem neuen vServer, der bei Hetzner in Falkenstein steht.
Wer kann mal von seinem Anschluss aus einen "ping 78.46.29.3 -t" absetzen und den mal 20 Minuten laufen lassen. Ich erhalte hier (Duesseldorf, 3play20000) etwa 20% lost packets. Und ich weiss nun nicht, ob es zum Hetzner RZ ein Routingproblem gibt oder ob das Problem im RZ selbst liegt, da ein paralleler Ping auf heise.de keine Probleme macht.
Und wenn noch jemand die Moeglichkeit hat, ueber einen anderen Provider zu pingen, dann waere das auch nicht schlecht. ;)

Danke schonmal! :)
Glueckstiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 245
Registriert: 08.01.2008, 23:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Dringi » 22.04.2010, 12:45

Mach ein Trace Route.

Der Befehl lautet: tracert 78.46.29.3 Damit siehst Du die Route sehen die die Pakete nehmen und Probleme erkennen. Ich komme übrigens ohne Probs durch.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Glueckstiger » 22.04.2010, 15:57

Dringi hat geschrieben: Ich komme übrigens ohne Probs durch.


Hast du den Ping mal ne Weile laufen lassen? Ich komm teilweise auch minutenlang ohne Probleme durch. Dann werden aber auch wieder minutenlang die Pakete fallengelassen...
Glueckstiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 245
Registriert: 08.01.2008, 23:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Dringi » 22.04.2010, 15:59

So, habe gerade nochmal 'n Dauerping gefahren und über UnityMedia einen Verlust von 41% gehabt.
Fahre aktuell 'n Dauerping über T-Online. Bis jetzt 0 Prozent Verlust aber teilweise Latenzen bis 300ms (in ca. 10% aller Fälle).
Ich lasse mal T-Online weiterlaufen.

Edit: Jetzt hatte ich in der letzten Minute gerade ca. 5% bis 10% Package-Loss. Läuft aber wieder stabil.

So, nach ca. 10 Minuten Dauerping über T-Online:

Ping-Statistik für 78.46.29.3:
Pakete: Gesendet = 577, Empfangen = 562, Verloren = 15 (2% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 66ms, Maximum = 283ms, Mittelwert = 81ms

Unter 60 ms Latenz komme ich mittels T-Online generell nicht.

Ich mache jetzt nochmal 10 Minuten Dauerping über UM.

Nach ca. 10 Minuten Dauerping über UM:

Ping-Statistik für 78.46.29.3:
Pakete: Gesendet = 564, Empfangen = 559, Verloren = 5 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 17ms, Maximum = 36ms, Mittelwert = 19ms

Hoffe, dass das weiterhilft.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Dringi » 22.04.2010, 16:22

Eine OT-Frage hätte ich noch:

Ist das ein dedizierter Server den Du bei Hetzner laufen hast?
Und wie bist Du mit Hetzner zufrieden.

Danke.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Glueckstiger » 22.04.2010, 16:36

Danke fuer den umfangreichen Test!
Man kann also nicht sagen, dass der Server ueber UM schlecht zu erreichen ist und ueber TO gut, oder? Dann scheint das Problem im RZ selbst zu liegen.
Es handelt sich um einen gerade erst eingerichteten vServer, der von einem Reseller von Hetzner kommt.
Glueckstiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 245
Registriert: 08.01.2008, 23:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Dringi » 22.04.2010, 16:53

Glueckstiger hat geschrieben:Danke fuer den umfangreichen Test!
Man kann also nicht sagen, dass der Server ueber UM schlecht zu erreichen ist und ueber TO gut, oder? Dann scheint das Problem im RZ selbst zu liegen.
Es handelt sich um einen gerade erst eingerichteten vServer, der von einem Reseller von Hetzner kommt.


Naja gut, wenn es ein VServer ist, dann würde ich mir ehrlich gesagt keine größeren Gedanken machen. vServer kann man IMO nur im privaten Bereich einsetzen, da halt keine wirklich stabile Performance gewährleistet werden kann.
Wenn da jetzt gerade zwei oder 3 Leute 'n Mega-Download machen kann die Leitung schonmal dicht sein oder die Resourcen des vServer am Anschlag.
Ich würde mal direkt www.hetzner.de pingen und schauen was die Domain sagt. Ich weiss nicht wieviele RZ die laufen haben aber wenn die Verbindung dauerhaft stabil ist, würde ich generelle Probs bei Hetzner ausschließen. Bleiben nur noch UM und der vServer selber. Da T-Online bei mir gleich gut/schlecht ist würde ich erstmal recherchieren was der vServer so macht.
Außerdem bedeutet ein Timeout beim Ping ja auch nicht, dass der Server überhaupt nicht erreichbar ist, sondern eben nurschlechter
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Loktarogar » 24.04.2010, 17:27

Ein wenig off topic aber:

Ich betreibe einen Server in den USA und seid gestern habe ich dahin massiven Packet Loss.
Via Shell und MTR (das ist ein Tool das Traceroute und Ping kombiniert http://www.bitwizard.nl/mtr/) habe ich rausgefunden, das der Knackpunkt bei einem Übergabepunkt in den EU liegt. Das ganze habe ich dem Betreiber des RZ in dem mein Server steht gemeldet. Dort wiederum wurde auch ein Routingproblem innerhalb der EU festgestellt (kein UM spezifisches, das betrifft z.b. auch die T-Com und VT.) Zum jetzigen Zeitpunkt wird an diesem Problem gearbeitet.
Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.02.2010, 18:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Glueckstiger » 24.04.2010, 18:11

Ich hab jetzt ein paar mal nen trace route gemacht, als der Server gerade nicht erreichbar war. Es liegt am ersten Hop aus dem RZ zu deren Servern. Naja, sie schauen sich das jetzt endlich mal an.
Glueckstiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 245
Registriert: 08.01.2008, 23:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: Wer kann mal nen Ping-Test machen?

Beitragvon Dringi » 24.04.2010, 18:17

Glueckstiger hat geschrieben:Ich hab jetzt ein paar mal nen trace route gemacht, als der Server gerade nicht erreichbar war. Es liegt am ersten Hop aus dem RZ zu deren Servern. Naja, sie schauen sich das jetzt endlich mal an.


Also auf Seiten von Hetzner?
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Nächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste