- Anzeige -

Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon pallmall » 07.04.2010, 14:48

Es ist ein Witz was sich Unitymedia da erlaubt. Seit Mittwoch den 31 März 2010 haben wir hier weder Internet noch Telefon..

Wir hatten zwar die Störung per Handy gemeldet und am 1 April gegen 12 Uhr rief auch ein Techniker an und meinte, dass wir das Modem reseten sollten, dann würde wieder alles gehen..

Von wegen...!!!

Nach mehrmaligen anrufen dann per Handy sagte man uns, dass die Störung durch eine Fremdstrahlung verursacht wurde und das man daran arbeitet und das die Störung eigentlich schon behoben sein sollte. Tja...das war dann am Samstag den 3 April 2010. Und wieder musste ich mich per Handy bei Unitymedia melden und nach ständig schön langen Warteschleifen erzählte mir dann ein "netter" Herr, dass er von seinem Platz das Modem überprüft hätte...und alles OK sein sollte.....

Nur leider ist das bis heute nicht der Fall.... und wieder durfte ich bei Unitymedia anrufen, da sich nichts tat....

Gestern, also am Dienstag kam dann ein Techniker zu uns. Sein erster Weg führte in den keller wo er das Kabel überprüfte. Laut seinem Diagnosegerät, besteht gar keine Verbindung von der Straße zum Haus!! Die Störung liegt auf der Straßenebene, meinte er.

Als ich ihn fragte, warum die "netten" Unitymedia Hotliner mir dann erzählen wollten, dass sie das Modem überprüft hatten und wie es möglich sein soll ein Modem zu überprüfen obwohl gar keine Verbindung von der Straße zum Haus vorhanden war, erkannte man lauter Fragezeichen im Gesicht des Technikers.

Heute hatte ich dann wieder bei Unitymedia angerufen und sagte, dass es keine Straßen - Haus Verbindung gäbe. Seine Antwort darauf hin war, dass die Firma Leonard (der Techniker) ja gestern bei mir war und das nun auch behoben würden.... Dumm nur, dass die Firma die bei uns war, nicht die Firma Leonard war, sondern Kühnert Antennenbau.... Daraufhin kam erst mal ein Schweigen des Hotliners....

ich wollte dann das back office sprechen, was aber, laut Hotliner, nicht gehen würde, da er weder die Nummer hätte und mich auch nicht verbinden könnte..

Soso, dachte ich mir.... so langsam komme ich mir verarsc.. vor.

Im übrigen motze er mich dann an und verband mich zum Kundenservice.....wo ich dann in der Kaufmännischen Abteilung landete. Klar, dass mir die Menschen dort keine Hilfe geben konnten...


Bis heute habe ich knappe 45 Euro an Handykosten verballern dürfen, sowie 49,90 Euro für so ein UMTS Modemstick plus 12,90 Euro Starterset....da ich leider das www benötige und auch leider TELEFONIEREN muß.

Super Service sage ich da nur zu Unitymedia.... echt ohne Worte

eure 10 Euro Gutschrift könnt ihr euch in den ..... schieben. :wut: :wut: :wut: :wut: :wut:
pallmall
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.04.2010, 13:50

Re: Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon MondscheinWolf » 07.04.2010, 16:01

Also ich kann dir zwar nicht wirklich helfen, aber ich hatte von 1.4. bis 3.4. ebenfalls nen Problem mit Internet und Telefon.
Hab scheinbar eine "gute" Frau am Telefon gehabt, denn sie fand in meinem Modem nen Fehler.
Ich hätte keinen Service mehr und somit konnte das Modem gar nichts mehr ôo.
Vill liegts bei dir ja auch daran?
Mir wurde auf meine eMail-Meldung ebenfalls ein Techniker zugeteilt, der allerdings vorbei kommen sollte.
MondscheinWolf
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.04.2010, 15:13

Re: Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon VicVega » 08.04.2010, 12:56

Guten Tag ...

ich bin auch ein Kunde von "diesem" Anbieter und nachdem ich gelesen habe, was Sie geschrieben haben,
muss ich natürlich auch mein Senf dazu geben...

Genau wie Sie telefoniere ich bereits seit einer Woche mit der Hotline...vom eigenen Handy...!
Wahrscheinlich habe ich 20 € verballert...für nichts! Doch, etwas hat es mir schon gebracht, ich konnte mich sooooo richtig auskotzen !!!
Dabei bin ich wie wahrschienlich alle anderen auch, ein ruhiger Zeitgenosse...doch was sich UM erlaubt, ist wirklich unbegreiflich ...
Ich war mehr als 10 Jahre T-Online Kunde und habe wahrs. nur 1-2 mal wg Störungen oder ähnliches die Hotline anrufen müssen...

Seitdem ich bei UM Kunde bin, dies seit etwa 3 Jahren, habe ich ständig mit Störungsproblemen zu kämpfen...schlechte Signalwerte etc.
(Eisenbahnstr. / 63303 Dreieich) ... Ich habe auch nicht jede Störung in der Vergangenheit gemeldet, weil a) wie bereits erwähnt die Hotline nicht kostenlos ist und b) die Hoffnung größer war, als der Frust ... nach 1-2 Stunden, manchmal nach einem halben, aber auch nach einem Tag gings wieder...das Motorola-Modem war wieder online ...
Fakt ist - und das ist das Entscheidende - das Netz ist absoluter Schrott!!! Vielleicht nicht überall, aber dafür hier in Dreieich..und es trifft mittlerweile mehrere Anwohner ...

Das es bei einem Anbieter zu Störungen kommen kann, ist natürlich nicht auszuschliessen ... ist auch ok, kann ja mal vorkommen, aber dass man dann die Hotline nicht kostenlos anrufen kann, auch nicht vom Nachbarn oder von der Freundin, denn die müssen UM Kunden sein, ist eine absolute Frechheit ... ganz zu schweigen, von den Wartezeiten 5-10 Minuten pro Anruf ! Und dann schießen die noch regelrecht den Vogel ab, indem die Hotline Mitarbeiter a) total unverschämt und frech sind und b) was noch schlimmer ist, absolut inkompetent bzw. nicht genau informiert sind und teilweise selber nicht weiter wissen ...

Zur aktuellen Störung: 31.März bis heute (8. April 2010) ... und ein Ende ist nicht in Sicht ...

Seit dem o. g. Datum habe ich weder Internet Zugang, noch kann ich angerufen werden, bzw. selber Anrufe tätigen .. alles tod ... (wieder einmal)
Unglaublich, aber in der heutigen Zeit mehr als eine Woche ohne Telefon + Internet ist wirklich nicht zum aushalten ... soviele Dinge, die ich rein beruflich erledigen müßte, nichts geht )(!&()/%§&/) =!§(N=)§B/=( !)§=(N=!!!

Der Anruf heute morgen bei UM hat mich dann doch etwas schockiert, die letzte und aktuellste Aussage: man sei an der Störung nicht schuld, es würde UM nicht betreffen und der Fehler lege am Einspeisepunkt zwischen Strasse und Grundstück ... und daher müsste man die Strasse aufbrechen bzw. der Kabelnetztreiber MEDICOM müsse dies tun... wenn das wirkl. der nächste Schrtitt ist, dann kann das noch sehr lange dauern ... interessanter weiße wusste die Fa. Kühn, die im Auftrag von UM für Techn. Störungen vor Ort zuständig ist, nichts von dieser Aussage ... und überhaupt, das die Fa. Kühn die Anlagen (in Dreieich) überprüft, habe ich selber herausgefunden...vorher war es die Fa. Antec GmbH ... Die Fa. Kühn bestätigte mir auch, dass ein Techniker vor Ort war und die Fehlerquelle nicht gefunden werden konnte ... Es ist eine absolute Frechheit, dass man seitens UM Kundenservice nicht imformiert wird, selber um aktuelle Informationen kämpfen muss, dafür auch abdrücken muss (gebührenpflichtige Hotline) und dann noch nach 10 Minuten Hotline-Wartezeit auf Mitarbeiter trifft, die inkompetent und schlecht ausgebildet sind Wiedereinmal muß ich mir selber sagen, zahl lieber monatl. 5 € mehr, dann hast du wieder Qualität und Ruhe ...

Jedenfalls werde ich mir dies alles seitens UM nicht mehr gefallen lassen ... ich kann jedem nur raten, sich zu beschweren und mind. seine Telefonkosten erstattet zu bekommen ... aber ganz ehrlich, mir reicht das alles nicht mehr, ich mach jetzt Druck ...

Es wäre vielleicht nicht schlecht, wenn sich weitere betroffene ebenfalls zu Wort melden ...

Werde den Kabelnetzanbieter MEDICOM mal anrufen ... mal schauen, was die mir so erzählen ! Update folgt ...

Gruß an alle ...
vicvega
VicVega
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2010, 11:48

Re: Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon pallmall » 08.04.2010, 14:11

Hallo

Medicom hatte ich schon am Dienstag versucht zu erreichen, aber da ging bei der Störungsannahme nur ein AB an. Ich hatte denen auf den AB gesprochen, bis jetzt aber kein Rückruf.

Hier mal die Rufnummer:

Medicom Störungstelefon:
0 61 03 / 50 32 33


Eisenbahnstrasse, ja genau.... da wohnen auch wir.

Heute musste ICH mal wieder Unitymedia anrufen.....und siehe da... man sagte mir das selbe wie ihnen. Die Straße muß aufgerissen werden und dass das die Aufgabe einer anderen Firma sei. Und wir alle wissen, wie laaaaange das dauern wird.


Was ich seltsam finde ist allerdings die Tatsache, dass am Mittwoch dem 31. März gegen 20 Uhr ein Techniker an dem Verteilerkasten an der Staßenseite herummontierte. Wir kamen gerade vom einkaufen und sahen, wie der Techniker den Kasten offen hatte. Zu jenem Zeitpunkt war das Inet und das Telefon wohl schon tot. Vor unserem Einkauf allerdings ging noch alles. Ich hatte mehrmals Unitymedia darauf hingewisen, dass um 20 Uhr (+- 10 min) jemand am Verteilerkasten war und das es ein dummer Zufall wäre, wenn die Störung nichts damit zu tun hätte. Von welcher Firma der Techniker war, weiß ich nicht. Als ich die Störung feststellte, gegen 20:15 Uhr, war der Techniker schon weg.


Unitymedia hat 2 Mobilnummern von uns, meine und die meiner Partnerin. Bis heute hatte sich keiner mal bei uns gemeldet und gesagt, was nun Sache ist. Ständig durften wir, die Kunden, hinterher telefonieren.

ich finde auch die Lügerei der Hotline eine bodenlose Frechheit. Erst sagte man uns, man hätte das Modem überprüft und wir sollten es nur reseten, dann sagte man uns, dass eine Fremdstrahlung das Modem stört. Wie will man ein Modem auslesen wenn das Kabel in der Straße defekt ist????? Hätte man uns frühzeitg mal gesagt, dass hier ein Kabel im Boden defekt ist, wüsste man ja Bescheid und gut wärs gewesen.

So wie es aber im Moment aussieht, streitet man wohl, wer für die Strassenarbeiten verantwortilch ist und wer bezahlen soll. Wäre man sich einig, hätten die Arbeiten schon begonnen.

In dem Sinne...auf ein langes warten.....bisherige Kosten für uns...weit über 100 Euro :motz:
pallmall
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.04.2010, 13:50

Re: Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon Dringi » 08.04.2010, 14:22

VicVega hat geschrieben:Der Anruf heute morgen bei UM hat mich dann doch etwas schockiert, die letzte und aktuellste Aussage: man sei an der Störung nicht schuld, es würde UM nicht betreffen und der Fehler lege am Einspeisepunkt zwischen Strasse und Grundstück ... und daher müsste man die Strasse aufbrechen bzw. der Kabelnetztreiber MEDICOM müsse dies tun... wenn das wirkl. der nächste Schrtitt ist, dann kann das noch sehr lange dauern ... interessanter weiße wusste die Fa. Kühn, die im Auftrag von UM für Techn. Störungen vor Ort zuständig ist, nichts von dieser Aussage ... und überhaupt, das die Fa. Kühn die Anlagen (in Dreieich) überprüft, habe ich selber herausgefunden...vorher war es die Fa. Antec GmbH ... Die Fa. Kühn bestätigte mir auch, dass ein Techniker vor Ort war und die Fehlerquelle nicht gefunden werden konnte ... Es ist eine absolute Frechheit, dass man seitens UM Kundenservice nicht imformiert wird, selber um aktuelle Informationen kämpfen muss, dafür auch abdrücken muss (gebührenpflichtige Hotline) und dann noch nach 10 Minuten Hotline-Wartezeit auf Mitarbeiter trifft, die inkompetent und schlecht ausgebildet sind Wiedereinmal muß ich mir selber sagen, zahl lieber monatl. 5 € mehr, dann hast du wieder Qualität und Ruhe ...


Damit ist doch echt alles gesagt: UM betreibt wohl nur die Netzbebene 3 und die scheint in Ordnung zu sein. Die Fa. MEDICOM betreibt die Netzebene 4 und da scheint der Fehler zu sein. Da UM nichts mit der Netzebene 4 zu tun hat, hast Du jetzt halt das Problem mit MEDICOM für das UM nichts kann. Ist halt schei**e, wenn die Betreiber der Netzebene zwei unterschiedliche Firmen sind.
Wenn das Stromnetz bei Dir im Haus im Eimer ist, weil der Vermieter Murx macht, dann beschwerst Du Dich ja auch wohl nicht beim Energieversorger, oder?
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon pallmall » 08.04.2010, 16:33

Dringi hat geschrieben:Damit ist doch echt alles gesagt: UM betreibt wohl nur die Netzbebene 3 und die scheint in Ordnung zu sein. Die Fa. MEDICOM betreibt die Netzebene 4 und da scheint der Fehler zu sein. Da UM nichts mit der Netzebene 4 zu tun hat, hast Du jetzt halt das Problem mit MEDICOM für das UM nichts kann. Ist halt schei**e, wenn die Betreiber der Netzebene zwei unterschiedliche Firmen sind.
Wenn das Stromnetz bei Dir im Haus im Eimer ist, weil der Vermieter Murx macht, dann beschwerst Du Dich ja auch wohl nicht beim Energieversorger, oder?




Die Menschen, die von dieser Störung betroffen sind, sind Kunden der Firma Unitymedia. Mit Unitymedia haben wir unseren Vertrag und nicht mit Medicom.

Ich weiß als "Normaluser" nichts von einer Ebene 3 oder 4..... Es interessiert mich auch nicht!

Fakt ist und das findet man auch auf der Medicom-Sebseite, Unitymedia ist der Ansprechpartner.

Zitat der Medicom Seite "Bei Störungen, die das Internet oder Digital-TV betreffen, wenden Sie sich bitte direkt an die Hotline der

Unitymedia: 01805-660100*
"



So... was soll der Normaluser nun machen??

da gibt es nur eines.... warten auf Gordot.... und bisher ist es wie bei Gordot.......es kommt nichts
pallmall
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.04.2010, 13:50

Re: Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon VicVega » 08.04.2010, 17:06

Hallo nochmal ...

Ebene 3 ... Ebene 4 ?? Das alles interessiert mich überhaupt nicht ... ich will davon auch nichts wissen ...
Ebenso der Vergleich mit Vermieter und Energieversorger ... ich habe ein Vertrag mit UM, d.h. ich zahle für Leistung,
für Leistung, die ich nicht bekomme ... ok ?! Schonmal eine Woche kein Telefon, kein Internet gehabt? Wahrs. nicht ...
und so wie's aussieht, wird daraus locker 2-3 Wochen ... Wer entschädigt mir meine ganzen Ausfälle??

Und nochmal: Ich hatte bereits geschrieben, dass es mal zu Störungen kommen kann, kein Thema ...
aber ich habe absolut kein (!) Verständnis dafür, wenn ich jedesmal auf eigene Kosten nach 10 Minuten wartezeit unprofessionell behandelt werde ...

Zu pallmall:
Das mit dem Verteilerkasten finde ich natürlich merkwürdig ... Sie konnten aber wahrs. nicht sehen, von welcher Fa. der Mitarbeiter war ...?

Also, habe heute 2 x mit Medicom telefoniert (vorher immer AB) >> 0 61 03 / 50 32 33
Der Mitarbeiter wußte von der Störung in der Eisenbahnstr. garnichts ??! :super: ... er würde sich morgen nochmal melden ...

Ist doch echt der hammer, während beide sich die Kugel zuschieben, dürfen wir darauf hoffen, wieder Land zu sehen ...

Ok, gruß ... bis später

=v=
VicVega
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2010, 11:48

Re: Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon Dringi » 08.04.2010, 18:15

VicVega hat geschrieben:Ebene 3 ... Ebene 4 ?? Das alles interessiert mich überhaupt nicht ... ich will davon auch nichts wissen ...
Ebenso der Vergleich mit Vermieter und Energieversorger ... ich habe ein Vertrag mit UM, d.h. ich zahle für Leistung,
für Leistung, die ich nicht bekomme ... ok ?! Schonmal eine Woche kein Telefon, kein Internet gehabt? Wahrs. nicht ...
und so wie's aussieht, wird daraus locker 2-3 Wochen ... Wer entschädigt mir meine ganzen Ausfälle??


Hallo,

verstehe schon, dass Dich das nicht wirklich interessiert. Aber so ist die Situation nun mal. Und ja, ich habe öfters schon mal wochenlang kein (Festnetz)Telefon und kein Internet aus der Dose weil ich beruflich unterwegs bin. Grausam, ich weiss. Deswegen habe ich zur Not auch Handy und UMTS-Stick.
Wenn wirklich so hohe Kosten entstanden sind beim Telefonieren mit der UM-Hotline: Den Fall schildern und um eine Gutschrift bitten. Bei mir war UM immer sehr kulant. Was die nicht erbrachte Leistung betrifft: UM-Hotline den Fall schildern und eine Gutschrift erbitten (im Sinne von nett verlangen).
Was die Entschädigung für die ganzen Ausfälle betrifft: AGB lesen. Da wird höchstwahrscheinlich ein Entschädigungsauschluss für "kleinere" Ausfälle.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon pallmall » 09.04.2010, 17:35

So...

Die Firma Medicom beinhaltet auch die Firma Leonard hier in Dreieich.....zwei Firmen, ein Geschäftsführer.


Lange Rede kurzer Sinn... ich habe da heute morgen angerufen und prompt wurde die Störung beseitigt......


Das was ich von Anfang an vermutete war auch so. Am 31.03.2010 sah ich ja einen Techniker der den Verteilerkasten offen hatte an der Straße.

Obwohl ich nun 10 Tage lang ohne Inet und Telefon war, geht nun wieder alles..... Dank der Firma Leonard.

Unitymedia erzählt einem nur bullshit....also nichts mit Straße aufbaggern und nichts mit Fremdstrahlung durch ein Bügeleisen.


Fakt ist, dass die Firma Medicom (Leonard) schon am Mittwoch den 31.03 wusste, dass es eine Störung gab und deswegen hatte auch ein Techniker von denen den Verteilerkasten offen. Das Problem war nur, dass hier irgendeiner in der Nähe einen starken Fremdimpuls ins Netz schickte, der wiederum durch die Hausverstärker hier in der Strasse komplett das System lahmlegte....und zwar bis nach Frankfurt zum Teil.... Es dauerte nun eine Weile, bis der Fremdimpuls lokalisiert wurde....laut Medicom (Leonard) ist der Verursacher bei der Hausnummer 122. Gott weiß was man dort ans kabelnetz hängte. Die hausnummer 122 geht aber immer noch nicht, man hat da wohl sicherheitshalber den "Saft" abgestellt.....

Naja....egal...


Bin froh das alles wieder geht
pallmall
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.04.2010, 13:50

Re: Störung in Dreieich ......und kein Ende in Sicht

Beitragvon Dringi » 09.04.2010, 17:56

Ok, da haben wir also die Lösung: UM [zensiert], MEDICOM/Leonard gut. :brüll: :brüll: :brüll:

Dabei juckt es scheinbar auch nicht, dass MEDICOM/Leonard seit 10 Tagen wusste, dass es eine Störung gibt und es nicht für nötig hielt die Kunden zu informieren. Aber Hauptsache UM ist [zensiert] und MEDICOM/Leonard gut. :wand: :wand:
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Nächste

Zurück zu Störungen im Kabelnetz von Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste